NSDAP



Alles zur Organisation "NSDAP"


  • Kriegsende in Lengerich – Entnazifizierung beginnt

    Mi., 03.06.2020

    Ein Persilschein war Gold wert

    Eine der sogenannten Persilscheine, die im Rahmen der Entnazifizierung ausgestellt wurden.

    Mit der neunten Folge, die sich um das Thema Entnazifizierung dreht, beendet der Arbeitskreis Stadtgeschichte im Heimatverein Lengerich seine Serie zum Kriegsende in der Stadt.

  • Vor 75 Jahren endete in Ahlen der Zweite Weltkrieg

    Mo., 30.03.2020

    Rosenbaum half auch in Frankreich

    Weiße Fahnen hingen aus den Fenstern der Stadt, als die 2. Panzerdivision der 9. US-Armee durch Ahlen – hier auf der Oststraße – zog. Dank der friedlichen Zusammenkunft von Oberfeldarzt Dr. Paul Rosenbaum und Colonel Sidney Hinds gab es am 31. März 1945 keine Gefechte mehr. Der Zweite Weltkrieg endete hier durch mutiges Handeln.

    Es war kein Sieg der Kriegsgegner, als amerikanische Truppen vor 75 Jahren durch Ahlen rollten. Es war ein Sieg der Humanität im Zeichen des Roten Kreuzes, das an zahlreichen Stellen in der Stadt auf Fahnen und Dächern weithin sichtbar war.

  • Parallelen zur Machtergreifung

    Do., 06.02.2020

    AfD und NSDAP: Historische Vergleiche nach Thüringen-Wahl

    Björn Höcke, AfD Thüringen (rechts) gratuliert dem neuen Ministerpräsidenten Thomas L. Kemmerich (FDP).

    Erfurt (dpa) - Zum ersten Mal wurde am Mittwoch in Thüringen ein Ministerpräsident mit den Stimmen der AfD gewählt. Die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich löste ein politisches Erdbeben aus. Kritiker sehen Parallelen zur Machtergreifung Adolf Hitlers und der Nationalsozialisten.

  • Landtag

    Mi., 05.02.2020

    «Schämt Euch»: Protest vor Kölner FDP-Büro

    Protest vor dem Parteibüro der FDP in Köln.

    Köln/Düsseldorf (dpa) - Mehrere Hundert Menschen haben am Mittwochabend in Köln und Düsseldorf vor FDP-Büros gegen die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum thüringischen Ministerpräsidenten demonstriert. Zu der spontanen Demonstration in der Kölner Innenstadt kamen etwa 300 Menschen. Verschiedene Gruppen hatten dazu aufgerufen, darunter «Köln gegen Rechts» und «Fridays for Future». Sie trugen Transparente mit Aufschriften wie «Schämt Euch» oder «Ihr seid so erbärmlich». In Düsseldorf nahmen laut Polizei etwa 200 Menschen an einer Demonstration vor der FDP-Zentrale teil.

  • Landtag

    Mi., 05.02.2020

    Ramelow nennt Thüringen-Ergebnis «widerliche Scharade»

    Berlin (dpa) - Thüringens abgewählter Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich mit scharfen Worten kritisiert. «Stuttgarter Zeitung», «Stuttgarter Nachrichten» und «Eßlinger Zeitung» sagte er: «Genau 90 Jahre nach dem es in Thüringen schon mal passiert ist: Sich von Herrn Höcke und dem Flügel wählen zu lassen. Das war offenbar gut vorbereitet. Eine widerliche Scharade. Höckes Flügel wurde gerade umfassend gestärkt.» Vor 90 Jahren wurde in Thüringen die erste Landesregierung in Deutschland mit Beteiligung der NSDAP gebildet.

  • Vor 150 Jahren wurde Karl Wagenfeld geboren

    Sa., 28.12.2019

    Heimatpoet und Nazi-Freund

    Das Foto stammt aus der Zeit vor der Innenstadtsanierung. Es zeigt die Mühlenstraße im Bereich des heutigen Schlossbistros. In dem einstigen Torhaus auf der rechten Seite verbrachte Karl Wagenfeld seine Kindheit und Jugend

    Zahlreiche Straßen im Münsterland erinner noch heute an seinen Namen: Vor 150 Jahren wurde Karl Wagenfeld geboren. Er machte Karriere als Poet – und wurde in jüngster Zeit wegen seiner Nähe zum Nationalsozialismus vielfach kritisiert.

  • Entscheidung der Bezirksregierung

    Mo., 18.11.2019

    Nazi-Ehrengrab auf Lauheide entfernt

    Gras ist über jene Stelle gewachsen, auf der sich das Ehrenkreuz für Fritz Schmidt befand.

    Auf Veranlassung der Bezirksregierung ist auf dem Waldfriedhof Lauheide das Ehrengrab eines NSDAP-Funktionärs entfernt worden. Wiederholt haben Gräber und Denkmäler auf dem Friedhof in den vergangenen Jahren Rechte und Nazis angelockt. Die Warendorfer Polizei fuhr daher am Volkstrauertag-Wochenende Sonderstreifen in Lauheide.

  • Heinrich Schlütz war Lehrer in Gimbte

    Sa., 02.11.2019

    Autor, Chronist und Regisseur

    Teil der Vita von Heinrich Schlütz ist auch dessen Verbundenheit mit der NSDAP.

    Heinrich Schlütz wurde am 27. April 1875 in Erwitzen (Nieheim) als Sohn eines Waldarbeiters geboren. Nach dem Besuch der Präparandie in Paderborn und des Lehrerseminars in Warendorf unterrichtete er als Volksschullehrer zunächst in verschiedenen Orten des Münsterlandes. Von 1906 bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1935 war er Lehrer in Gimbte.

  • Historiker sollen prüfen

    Fr., 18.10.2019

    Roland Berger lässt NS-Geschichte seines Vaters aufarbeiten

    Der Unternehmens- und Politikberater Roland Berger.

    München (dpa) - Der Unternehmensberater Roland Berger hat seinen Vater lange als Gegner und Opfer der Nazis dargestellt - jetzt will der 81-Jährige Klarheit.

  • Bombenangriff am 5. Oktober 1944

    Sa., 05.10.2019

    Josef Reuland: Im Zuchthaus den Bomben ausgeliefert

    Beim Luftangriff auf Münster am 5. Oktober 1944 wurde das Gefängnis an der Gartenstraße schwer beschädigt. Die Anstaltskirche und die darunter liegende Verwaltung brannten aus. Der B-Flügel, das Lazarett, die Schreinerei und Teile der Umfassungsmauer wurden ebenfalls zerstört.

    Ende 1944 nahm die Zahl der Luftangriffe auf Münster enorm zu: Es gab es 329 Luftalarme mit 23 Angriffen. Am 5. Oktober 1944 wurde das Gefängnis getroffen, in dem die Gefangenen ungeschützt einsaßen. Einer von ihnen war der Trierer Pfarrer Josef Reuland.