NVA



Alles zur Organisation "NVA"


  • Kabinett einigt sich

    Mi., 25.11.2020

    Entschädigung für homosexuelle Soldaten beschlossen

    Homosexuelle Handlungen waren bis Ende der 1960er Jahre eine Straftat und beschäftigten auch die Bundeswehr-Gerichte.

    Bis ins Jahr 2000 wurden homosexuellen Soldaten bei der Bundeswehr diskriminiert. Jetzt werden sie rehabilitiert. Die Verteidigungsministerin sagt, sie wolle die Würde der Betroffenen wiederherstellen.

  • Bisher keine Hinweise

    Fr., 05.10.2018

    Bundeswehr prüft nach Moorbrand auf radioaktive Strahlung

    Bisher keine Hinweise: Bundeswehr prüft nach Moorbrand auf radioaktive Strahlung

    Hat auf dem Bundeswehr-Testgelände im Emsland mehr gebrannt als Torf und Sträucher? Die Bundeswehr prüft inzwischen, ob von den dort liegenden Munitionsresten nicht auch giftige Stoffe wie Quecksilber oder Radioaktivität freigesetzt sein könnte.

  • Friedens-Ausstellung

    Do., 19.04.2018

    Glocke aus eingeschmolzenen Waffen in Münster angekommen

    Friedens-Ausstellung: Glocke aus eingeschmolzenen Waffen in Münster angekommen

    In dieser Glocke steckt Geschichte: Aus mehr als 1500 zerstörten Waffen wurde die Friedens- und Freiheitsglocke Dessau gegossen. Jetzt steht sie für einige Monate vor dem LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster.

  • Ausstellung über die „Westfalen-Kaserne“

    Mi., 28.09.2016

    Wache vor dem Museum

    Gemeinsam konzipierten Christoph Wessels, Ingolf Klotzsch, Jürgen Rheker, Petra Schäfer, Thomas Kras, Gabriele Moser-Olthoff und Helmut Ransleben (v.l.) die umfangreiche Rückschau auf mehr als 50-jährige Verbundenheit der Stadt Ahlen zur „Westfalen-Kaserne“.

    In mehr als 50 Jahren hat sich die Bundeswehr auf vielen Feldern in Ahlen engagiert und tiefe Spuren hinterlassen. Einen umfassenden Überblick bietet vom Wochenende an die Sonderausstellung „Die ,Westfalen-Kaserne‘ im Wandel der Zeit – Ahlen und seine Soldaten“ im Heimatmuseum an der Wilhelmstraße.

  • Geschichte

    Di., 05.07.2016

    Ausstellung zeigt Zusammenführung von DDR-Armee und Bundeswehr

    Drei Mützen der Soldaten in der Ausstellung «Ab morgen Kameraden!».

    Bonn (dpa/lnw) - Eine neue Ausstellung im Bonner Haus der Geschichte arbeitet den Übergang von Nationaler Volksarmee (NVA) und Bundeswehr zu einer gemeinsamen Armee auf. «Ab morgen Kameraden! Armee der Einheit» zeigt mit rund 500 Ausstellungsstücken ab dem 6. Juli die Geschichte beider Truppen, die letzten Monate der Nationalen Volksarmee der DDR und das erstmalige Aufeinandertreffen von Soldaten aus Ost und West nach der Wiedervereinigung.

  • Im Gespräch mit Zeitzeugen

    Mo., 05.10.2015

    Deutsch-deutsche Integration

    Büchereileiterin Anne Kammholz im Gespräch mit den Zeitzeugen Steffen Raffel, Lars Siepmann und Jörg Elsbernd (v. l. n. r.).

    Zeitzeugen aus Ost und West berichteten am Tag der Deutschen Einheit in der Stadtbücherei über ihre Erfahrungen mit Trennung und Einheit.

  • Ausstellung im Foyer des Rathauses

    Mo., 14.01.2013

    Die Mauer ist da

    Die Initiatoren und Zeitzeugen des DDR-Regimes, der Emsdettener Autor und Verleger Alexander Richter (links) und Detlef von Dechend, in der Ausstellung „Die Mauer. Eine Grenze durch Deutschland“ im Rathausfoyer.

    Die Ausstellung „Die Mauer. Eine Grenze durch Deutschland“, ist zurzeit im Foyer des Rathauses zu sehen.

  • Zeitzeuge berichtet

    Do., 22.03.2012

    „Es gibt noch viel, viel Schlimmeres“

    Zeitzeuge berichtet : „Es gibt noch viel, viel Schlimmeres“

    Rainer Dellmuth, der am Mittwochvormittag den Jahrgängen 9 und 10 am Nottulner Gymnasium zeitnahen Geschichtsunterricht gab, ist kein Mann der leisen Töne. Im Gegenteil. Im Sprachstil einer „Cindy aus Marzahn“ schlug er Seite um Seite aus seinem Leben in der früheren DDR auf.

  • Warendorf

    Mi., 11.11.2009

    Die Wende und die NVA

  • Ostbevern

    Do., 13.08.2009

    Mit dem Trabbi auf Spurensuche