Nabbe



Alles zur Organisation "Nabbe"


  • Schlesienstraße: Investor stellt erste Pläne für Bima-Grundstück vor

    Do., 12.04.2018

    Chance auf ein Quartierszentrum

    Auf dem 6000 Quadratmeter großen Grundstück entlang des Albersloher Weges in Angelmodde-West sollen eine Seniorenwohngemeinschaft, 54 Wohnungen sowie zwölf Reihenhäuser in Dreiergruppen entstehen. Fertig soll alles im Frühjahr 2020 sein.

    Die Gerüchteküche brodelt: Was passiert auf der letzten verbliebenen Konversionsfläche des Stadtteils Angelmodde-West? Der Investor stellt nun erste Planungen vor.

  • Wohnungsbau

    Mo., 19.02.2018

    Am Krummen Timpen entstehen Wohnungen für Studenten

     

    In zentraler Lage soll noch in diesem Jahr mit dem Bau eines Wohn- und Geschäftshauses begonnen werden. Dazu hatte die Stadt Münster einen Wettbewerb von Architekten und Investoren ausgelobt, den Bauunternehmer und Investor Thomas Nabbe (Hubert Nabbe GmbH aus Hiltrup) zusammen mit Lecke Architekten gewonnen hat.

  • Kommentar: Kein Stopp am Gremmendorfer Weg

    Fr., 06.01.2017

    Sieg für die „wachsende Stadt“

    Noch sind keine Reaktionen bekannt. Aber der Beschluss des Oberverwaltungsgerichtes (OVG) zu Gunsten des Baugebietes am Gremmendorfer Weg dürfte nicht nur beim Investor, der Firma Nabbe aus Hiltrup, zu einem spürbaren Aufatmen führen, sondern auch bei der Stadt Münster.

  • Kunst statt Leerstand

    Do., 01.08.2013

    Die Galerie Zwischendurch

    Kunst trifft Leerstand: Die MünsterArt-Galerie bezieht kurzzeitig Geschäftsräume im E-Center, die bisher nicht vermietet werden konnten.

    Der Boden sei extra nicht ausgefegt, die Beleuchtung besteht aus Baustellenlampen, die Wände sind nackter Beton – genau das richtige Flair für eine Galerie auf Zeit und kanadische Kunst, die ebenso kraftvoll erscheint wie das rohe Baustellen-Ambiente: Der Inhaber des E-Centers an der Meesenstiege geht derzeit kreativ mit Leerstand im Neubau um.

  • Neubau an der Mondstraße

    Sa., 21.07.2012

    Ein neuer Tannenhof entsteht

    Der alte Tannenhof soll in zwei Wochen abgerissen werden, dafür baut das Bauunternehmen Hubert Nabbe eine neue Gastronomie und zusätzlich in einem zweiten Komplex zehn Eigentumswohnungen. Der neue Tannenhof wird viel Ähnlichkeit mit dem bisherigen Gebäude haben.

  • Senden

    Mo., 18.10.2010

    Einkaufspassage für Bösensell

  • Senden

    Do., 15.05.2008

    „Eine gute Sache auf tollen Grundstücken“

  • Senden

    Mi., 19.12.2007

    Abrissbirne macht den Weg frei