Narrhalla



Alles zur Organisation "Narrhalla"


  • Pandemie zwingt zu alternativen Feier-Formen

    Fr., 12.02.2021

    Corona-Not macht Narren erfinderisch

    Stell dir vor, es ist Karneval, und keiner darf hin: Die Narren aus Rheine-Gellendorf übertrugen ihr närrisches Programm im Internet.

    Durch schrabbelige Computerboxen klingt der Narrhalla-Marsch nur halb so mitreißend, aber es nutzt ja nichts: Auch ein Jahr nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie sind ausgelassene Karnevalsfeiern verboten. Doch statt die fünfte Jahreszeit einfach zu übergehen, haben viele Jecken Wege gefunden, um der Pandemie zu trotzen.

  • Füchtorfer Tollitäten gehen in die nächste Session

    Sa., 30.01.2021

    Prinzessin Lillifee wird Prinz Tim I.

    Verbringen derzeit viel Zeit im Homeoffice: Tim Schwienheer, Sohn Ben und Ehefrau Denise. Gerne würden sie wieder feiern wie bei der letztjährigen PriPro, als Tim I. die Füchtorfer Narren anführte.

    Tim Schwinheer legte bei den Füchtorfer Karnevalisten eine steile Karriere hin und avancierte in Rekordzeit von Prinzessin Lillifee zum Prinzen „der Saubermann, der mit Sachsen kann“.

  • KCK startet mit Prinzenproklamation in die Session

    Do., 21.01.2021

    Auf in die digitale Narrhalla

    Da war die Narrenwelt noch in Ordnung: Bei der Prinzenproklamation 2020 konnten Prinz Lui I. und Prinzessin Babsi noch live strahlen. Jetzt wandern sie ab ins Netz.

    Damit die Sassenberger Narren nicht ganz auf ihr gewohntes Programm verzichten müssen, findet am Samstag eine digitale Prinzenproklamation statt.

  • KG „Nett un oerndlik“ hält digital Kontakt

    So., 20.12.2020

    Prinzenteam in Warteposition

    Karl-Heinz „Carlo“ Wilk hält auf digitalem Weg den Draht zu seinen närrischen Freunden der KG „Nett un oerndlik“ aufrecht. Vor allem zum Prinzenteam, das eigentlich jetzt am Zuge wäre.

    Trotz ausgefallener Session hat Karl-Heinz „Carlo“ Wilk die organisatorischen Zügel fest in der Hand. Denn eigentlich wäre seine Karnevalsgesellschaft „Nett un oerndlik“ jetzt mit der Prinzenstellung an der Reihe gewesen.

  • Auszeichnung

    Do., 10.12.2020

    Dieter Hallervorden bekommt Karl-Valentin-Orden

    Dieter Hallervorden wird geehrt.

    Hape Kerkeling und Loriot gehören zu den Preisträgern. Jetzt wird auch Multitalent Dieter Hallervorden mit dem Karl-Valentin-Orden ausgezeichnet.

  • „Narrhalla Ahlensis“ stürmt das Rathaus

    So., 23.02.2020

    Appell an die „Bergmannsseele“

    Jubelstimmung im Alten Rathaus, auch wenn der Himmel weint: Stadtprinz Heinzpeter I. hat die Schlüsselgewalt errungen. Bürgermeister Dr. Alexander Berger (l.) und Landrat Dr. Olaf Gericke (3.v.l.) nehmen‘s mit Humor.

    Wer den Schlüssel zum Ahlener Rathaus hat, der kann die Wersestadt regieren. Und der Regent in Ahlen heißt seit Sonntag nicht mehr Dr. Alexander Berger, sondern Heinzpeter I.

  • Kneipenkarneval bereitet auf Sessionshöhepunkte vor

    So., 23.02.2020

    „Heart Rock“ für die Ewigkeit . . . ?

    Helau: Zum Kneipenkarneval geht‘s natürlich mit Kostüm. Zum Beispiel als Brausepulvertütchen wie diese junge Truppe.

    Der Kneipenkarneval lockte wieder am Vorabend des Rosensonntags. Und natürlich machte auch der Stadtprinz dabei seine Aufwartung.

  • Närrische Pressekonferenz in der Volksbank-Narrhalla

    Do., 20.02.2020

    Fastnacht und Frikadellen

    Warendorf Helau: Alle Geehrten auf einen Blick

    Auch, wenn Clemens Westrup, Präsident des Bürgerausschusses zur Förderung des Warendorfer Karnevals, bei der Begrüßung einen kurzen Abstecher in südlichere Gefilde machte und die Warendorfer Narren mit „Fasnacht“ begrüßte, hallte ihm von den Freunden des westfälischen Karnevals ein dreifaches „Warendorf Helau“ entgegen. Egal ob Karneval, Fasnacht oder Fasching – die Warendorfer Jecken sind gut drauf, was die Stimmung untereinander und die Aufstellungs des Rosenmontagszuges angeht: 99 Zugnummern, das ist neuer Rekord, freute sich Westrup.

  • Pokika am Mittwoch in der Stadthalle

    Di., 18.02.2020

    Prinzessin von der Vinzenz-von-Paul-Schule

    Anni Pietrzik, hier mit ihrem Mann Rolf, freut sich schon auf den Pokika 2020 in der Stadthalle.

    Kräftige Schunkelrunden sind garantiert, wenn Pokika zum Mitfeiern einlädt. Die integrative und inklusive Kinderkarnevalsparty verspricht stimmungsvolle Einlagen.

  • Karl-Valentin-Orden

    So., 02.02.2020

    Markus Söder: «Humor braucht man in der Politik»

    Markus Söder ist der 50. Träger des Karl-Valentin-Ordens.

    Hape Kerkeling hat ihn, Michael «Bully» Herbig ebenfalls: Jetzt wurde auch Bayerns Ministerpräsident mit dem Karl-Valentin-Orden ausgezeichnet. In seiner Dankesrede philosophierte Markus Söder über die Kraft des Humors.