Neue OZ



Alles zur Organisation "Neue OZ"


  • Parkhaus in Osnabrück

    Mi., 24.02.2021

    Mann sucht drei Wochen lang sein Auto

    Parkhaus in Osnabrück: Mann sucht drei Wochen lang sein Auto

    Ein Mann aus der Grafschaft Bentheim hat Anfang Februar sein Auto in einem Osnabrücker Parkhaus abgestellt und konnte es nicht mehr wiederfinden. Etliche Suchaktionen gemeinsam mit seiner Tochter waren vergebens. Erst ein Medien-Suchaufruf führte schließlich zum Erfolg.

  • Agrar

    Do., 03.12.2020

    Dürre und Borkenkäfer: Noch mehr Schäden in NRW-Wäldern

    Abgestorbene Fichten stehen in einem Wald.

    Berlin/Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach dem dritten Dürrejahr in Folge hat sich der Zustand der Wälder in NRW 2020 weiter deutlich verschlechtert. So legte die Menge an Schadholz 2020 nach Angaben der Bundesregierung NRW-weit auf 19,3 Millionen Kubikmeter zu, wie aus einer Bundestagsanfrage der FDP hervorgeht. Im Vorjahr waren es 15,8 Millionen Kubikmeter, 2018 nur 3,4 Millionen Kubikmeter Schadholz in NRW. Über die Anfrage hatte zuvor die «Neue Osnabrücker Zeitung» (Donnerstag) berichtet.

  • Kritik an Debattenklima

    Fr., 18.09.2020

    Eidinger wundert sich über moralische Überheblichkeit vieler

    Äußert sich kritisch über die moralische Überheblichkeit in der Debattenkultur: Schauspieler Lars Eidinger.

    Eine moralisierte Debattenkultur in Deutschland alarmiert den Schauspieler Lars Eidinger. Die Angst vor einem Shitstorm sei auch für die Kunst «fatal».

  • Bergsteiger

    Fr., 11.09.2020

    Messner: Touren gegenüber Familie kaum zu rechtfertigen

    Bergsteiger Reinhold Messner kann viele seiner Touren gegenüber der Familie kaum rechtfertigen.

    Reinhold Messner ist einer der bekanntesten Bergsteiger der Welt. Dass seine Leidenschaft lebensgefährlich ist, bekam er jedoch immer wieder zu spüren. Nun blickt er zurück.

  • Rasche Prüfung gefordert

    Do., 03.09.2020

    Neuer Wirbel um StVO: Rechtsfehler seit 2009?

    Aktuell streiten die Länder über einen Formfehler in der neuen Straßenverkehrsordnung, es geht vor allem um härtere Strafen für Raser. Nun tauchen neue Bedenken auf - zu früheren Verordnungen.

    Aktuell streiten die Länder über einen Formfehler in der neuen Straßenverkehrsordnung, es geht vor allem um härtere Strafen für Raser. Nun tauchen neue Bedenken auf - zu früheren Verordnungen.

  • Zitiergebot verletzt

    Do., 03.09.2020

    Neuer Wirbel um StVO: Rechtsfehler seit 2009?

    Weisen nur die jüngsten Änderungen der Straßenverkehrsordnung Formfehler auf? Das baden-württembergischen Justizministerium hat Zweifel.

    Aktuell streiten die Länder über einen Formfehler in der neuen Straßenverkehrsordnung, es geht vor allem um härtere Strafen für Raser. Nun tauchen neue Bedenken auf - zu früheren Verordnungen.

  • Tierwohlabgabe

    Mo., 24.08.2020

    Bessere Nutztierhaltung? Macht 35 Euro pro Jahr für jeden

    Bessere und tiergerechte Haltungsbedingungen müssen nicht teuer sein, errechnete eine Expertenkommission.

    Würde jeder Bundesbürger im Jahr 35 Euro mehr für Milch, Fleisch und Eier bezahlen, ließen sich Kühe, Rinder und Hühner unter besseren Bedingungen halten. Aber kommt das Geld im Stall auch an?

  • Coronavirus-Pandemie

    Mo., 10.08.2020

    Ärzteverband zu Fan-Rückkehr: Gefahr von Massenansteckungen

    Die Rückkehr der Fans in deutsche Fußball-Stadien wird derzeit heiß debattiert.

    Berlin (dpa) - Der Ärzteverband Marburger Bund hat vor einer Fan-Rückkehr in die Stadien der Fußball-Bundesliga gewarnt.

  • Bildung

    Sa., 08.08.2020

    Ärzteverband: Masken im Unterricht machen «keinen Sinn»

    Schüler und Schülerinnen einer 12. Klasse sitzen mit Mundschutz im Unterricht.

    Berlin (dpa) - Der Ärzteverband Marburger Bund hat eine Maskenpflicht im Schulunterricht - wie von Nordrhein-Westfalen vorgesehen - als sinnlos kritisiert. «Wenn alle auf ihren Plätzen sitzen und Abstand sichergestellt ist, macht das Tragen von Masken während der Unterrichtsstunden überhaupt keinen Sinn und wäre eine überflüssige Behinderung», sagte die Bundesvorsitzende Susanne Johna im Gespräch mit der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (NOZ/Samstag). «Sinnvoll ist die Maske dann, wenn es eng wird, etwa beim Verlassen der Klasse, vor dem Schulkiosk oder auf dem Pausenhof, wenn mehrere Klassen gleichzeitig Pause haben.» Allerdings hatten die Kultusminister der Länder beschlossen, dass alle Schüler nach den Sommerferien wieder wie gewohnt in die Schule gehen sollen und dass dabei auf die Abstandsregel verzichtet werden soll.

  • «Das Gesetz geht zu weit»

    Sa., 25.07.2020

    Werkvertrag-Verbot: Fleischbranche warnt vor höheren Preisen

    Halbierte Schweine hängen im Schlachthof. Laut der Fleischbranche würde ein Verbot von Werkvertrag und Leiharbeit die Produktion verteuern.

    Osnabrück (dpa) - Die deutsche Fleischwirtschaft hält das von der Bundesregierung geplante Verbot von Werkverträgen und Leiharbeit in ihrer Branche für verfassungswidrig.