New Yorker Börse



Alles zur Organisation "New Yorker Börse"


  • Börsen

    Mo., 19.08.2019

    New Yorker Börse: Dow gewinnt weiter an Fahrt

    New York (dpa) - Die Hoffnung auf eine Entspannung im Handelsstreit mit China hat die Wall Street weiter angetrieben. Der Dow Jones Industrial stieg um 0,96 Prozent auf 26 135,79 Punkte. Am Devisenmarkt notierte der Euro zuletzt bei 1,1079 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,1103 Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9007 Euro.

  • Internet

    Do., 20.06.2019

    Bürochat-App Slack startet fulminant an der New Yorker Börse

    New York (dpa) - Anleger haben sich beim Debüt an der New Yorker Börse um die Aktien des Bürokommunikations-Dienstes Slack gerissen. Der Kurs schoss zum Handelsstart um rund 50 Prozent in die Höhe und eröffnete bei 38,5 Dollar. Der Referenzkurs war am Vorabend auf 26 Dollar festgesetzt worden. Die Papiere wurden unter dem Tickerkürzel «WORK» an der New York Stock Exchange gelistet. Slack wählte beim Börsengang den Weg einer Direktplatzierung, bei der die Papiere ohne Begleitung durch Investmentbanken gelistet werden.

  • Tickerkürzel «WORK»

    Do., 20.06.2019

    Bürochat-App Slack startet fulminant an der New Yorker Börse

    Das Slack-Logo, aufgenommen im Hauptquartier des Unternehmens in San Francisco.

    Das Start-up Slack geht den ungewöhnlichen Weg eines "Direct Listings" an der Börse in New York. Mit Erfolg.

  • «Die Welt zu Gast bei mir»

    Fr., 31.05.2019

    100 Jahre Hotel-Imperium Hilton

    Blick in die Lobby des Hilton Hotels Berlin.

    Eigentlich wollte er eine Bank kaufen, dann wurde es ein Hotel: Vor 100 Jahren legte Conrad Hilton in Texas den Grundstein für eine der schillerndsten Marken des Gastgewerbes. Noch heute ist der Hilton-Konzern einer der Branchenführer - und wächst kräftig.

  • «Die Welt zu Gast bei mir»

    Mi., 29.05.2019

    100 Jahre Hotel-Imperium Hilton

    Blick in die Lobby des Hilton Hotels Berlin.

    Eigentlich wollte er eine Bank kaufen, dann wurde es ein Hotel: Vor 100 Jahren legte Conrad Hilton in Texas den Grundstein für eine der schillerndsten Marken des Gastgewerbes. Noch heute ist der Hilton-Konzern einer der Branchenführer - und wächst kräftig.

  • US-Fahrdienstvermittler

    Fr., 10.05.2019

    Ubers Börsen-Debüt floppt: Kursverlust zum Handelsstart

    Uber-Banner vor der New Yorker Börse. Der Fahrdienstleister hofft auf reges Interesse der Anleger.

    So hatte sich Uber das nicht vorgestellt: Bei der großen Premiere an der New Yorker Börse zeigen Anleger dem Taxi-Schreck die kalte Schulter. Das Timing des Mega-Börsengangs war aber auch unglücklich. Trotzdem hat der US-Fahrdienstvermittler Milliarden erlöst.

  • Countdown für Debüt läuft

    Mo., 06.05.2019

    Uber geht an die Börse

    Der US-Fahrdienstvermittler Uber will diese Woche sein Debut an der New Yorker Börse geben.

    Der US-Fahrdienstvermittler Uber will diese Woche sein Debüt an der New Yorker Börse geben. Das Unternehmen peilt trotz großer Verluste eine enorm hohe Bewertung an. Kann Uber je schwarze Zahlen liefern?

  • Bürochat-App

    Sa., 27.04.2019

    Slack will per Direktplatzierung an die Börse

    Die Slack App auf dem Display eines Handys.

    New York (dpa) - Der Bürokommunikations-Dienst Slack macht sich auf den Weg an die Börse. Wie zuvor schon der Musikdienst Spotify will Slack dabei Gebühren der Investmentbanken umgehen und seine Aktien direkt an der New Yorker Börse platzieren.

  • Zoom-Aktien heiß begehrt

    Fr., 19.04.2019

    Pinterest legt fulminanten Börsenstart hin

    Ende vergangenen Jahres hatte Pinterest rund 265 Millionen aktive Nutzer.

    Mit Pinterest und Zoom starten zwei weitere Start-ups mit Milliardenbewertungen an der Börse durch. Die Aktien der Neulinge waren beim Handelsstart in New York stark gefragt. Weitere Debütanten stehen in den Startlöchern - darunter ein absolutes Schwergewicht.

  • Wirtschaft

    Mo., 04.02.2019

    New Yorker Börse: Gewinne nach mäßigem Start

    New York (dpa) - Die US-Börsen haben am Montag an ihre sechswöchige Erholungsrally angeknüpft. Vor allem Technologiewerte legten deutlich zu. Der Dow Jones Industrial überwand seine anfängliche Schwäche und weitete seine Gewinne nach und nach aus. Zum Schluss stand der Leitindex 0,70 Prozent im Plus bei 25 239,37 Punkten und erreichte damit den höchsten Stand seit zwei Monaten. Der Euro gab moderat auf 1,1436 Dollar nach.