Newsweek



Alles zur Organisation "Newsweek"


  • «Einer der sichersten Orte»

    Di., 31.03.2020

    Die Corona-Krise und das Weltall

    Die Kosmonauten Oleg Germanowitsch Artemjew und Sergei Walerjewitsch Prokopjew bringen bei einem knapp siebenstündigen Einsatz eine Antenne an der Außenhülle der ISS an.

    Auf der Erde hat die Corona-Krise das Leben vielerorts komplett verändert - und im Weltraum? Die Internationale Raumstation ist derzeit einer der wohl am sichersten Corona-freien Orte. Aber viele Raumfahrt-Pläne sind von der Krise auf der Erde betroffen.

  • Militär

    Mo., 20.01.2020

    «Mögliche Bedrohung» gegen US-Truppen in Deutschland geprüft

    Der Panzer Stryker mit 30mm-Kanone der US-Armee fährt während einer Vorführung auf dem Gelände des Truppenübungsplatzes in Grafenwöhr.

    Berlin/Grafenwöhr (dpa) - Das US-Militär hat am Wochenende nach eigenen Angaben eine etwaige Bedrohungslage für Truppen in Deutschland überprüft - auch am Standort Grafenwöhr in der Oberpfalz. «Wir können bestätigen, dass am Samstagabend eine mögliche Bedrohung identifiziert und untersucht wurde», teilte eine Sprecherin der US-Streitkräfte in Europa am Montag auf Anfrage mit. «Deutsche und US-Beamte wurden beteiligt und es wurde keine unmittelbar bevorstehende Bedrohung festgestellt.»

  • Militär

    Mo., 20.01.2020

    US-Armee prüfte «mögliche Bedrohung» in Deutschland

    Berlin (dpa) - Das US-Militär hat am Wochenende nach eigenen Angaben eine etwaige Bedrohungslage für Truppen in Deutschland überprüft. «Wir können bestätigen, dass eine mögliche Bedrohung identifiziert und untersucht wurde», teilte eine Sprecherin der US-Streitkräfte in Europa auf Anfrage mit. «Deutsche und US-Beamte wurden beteiligt und es wurde keine unmittelbar bevorstehende Bedrohung festgestellt.» Zuvor hatte das US-Magazin «Newsweek» berichtet, die Vereinigten Staaten hätten eine Information über einen möglicherweise unmittelbar bevorstehenden Angriff auf US-Soldaten in Deutschland erhalten.

  • Unglück nahe Teheran

    Do., 09.01.2020

    Flugzeugabsturz im Iran: Kanada geht von Abschuss aus

    Die Maschine der Ukraine International Airlines stürzte am frühen Mittwochmorgen nach dem Start nahe Teheran ab.

    Schon kurz nach Absturz eines Passagierflugzeugs bei Teheran drängte sich die Frage auf, ob es einen Zusammenhang mit den iranischen Raketenangriffen auf US-Stützpunkte gibt. Die kanadische Regierung spricht nun von einem Abschuss durch den Iran.

  • Luftverkehr

    Do., 09.01.2020

    US-Berichte: Flugzeug vermutlich nach Abschuss abgestürzt

    Washington (dpa) - Die bei Teheran abgestürzte ukrainische Passagiermaschine könnte US-Medienberichten zufolge von einer iranischen Flugabwehrrakete getroffen worden sein. Dies hielten US-Regierungsbeamte für hoch wahrscheinlich, berichtet der TV-Sender CBS unter Berufung auf namentlich nicht genannte Quellen. Die Annahme sei, das iranische Luftabwehrsystem könnte aktiv gewesen sein, nachdem vom Iran aus Raketen auf von US-Soldaten genutzte Militärstützpunkte im Irak abgefeuert worden waren, berichtet «Newsweek». Der Iran weist Spekulationen über einen Abschuss zurück.

  • Luftverkehr

    Do., 09.01.2020

    US-Berichte: Unglücksmaschine vermutlich nach Abschuss abgestürzt

    Washington (dpa) - Die bei Teheran abgestürzte ukrainische Passagiermaschine könnte US-Medienberichten zufolge von einer iranischen Flugabwehrrakete getroffen worden sein. US-Regierungsbeamte hielten dies für hoch wahrscheinlich, berichtete der TV-Sender CBS am Donnerstag unter Berufung auf namentlich nicht genannte Quellen. Das Nachrichtenmagazin «Newsweek» berichtete unter Berufung auf zwei Pentagon-Mitarbeiter, dies sei versehentlich geschehen.

  • Pentagon-Plan

    Fr., 25.10.2019

    Zusätzliche US-Truppen zum Schutz von Ölfeldern in Syrien?

    Ein US-Soldat im Frühjahr 2018 an einer Frontlinie in Syrien.

    Nach dem US-Abzug aus Nordsyrien fühlen sich viele Kurden vom bisherigen Kampfgefährten im Stich gelassen. Nun könnten aber doch zusätzliche US-Soldaten in Syrien zum Einsatz kommen - jetzt allerdings im Osten des Landes.

  • Porträt

    Do., 12.09.2019

    Leinwand-Ikone Jacqueline Bisset wird 75

    Jacqueline Bisset freut sich über einen Golden Globe im Jahr 2014.

    Sie verkörperte das Schönheitsideal der 70er Jahre und drehte mit allen großen Hollywoodstars: Jacqueline Bisset kann sich auch im Alter nicht vor Filmangeboten retten. Nun wird sie 75.

  • Goldrausch und Ernüchterung

    Mi., 31.10.2018

    Bitcoin wird 10 Jahre alt

    Der Grundstein für den Bitcoin wurde vor zehn Jahren gelegt.

    Vor zehn Jahren legte ein Papier die Grundlage für den Bitcoin - eine Währung, die im Internet entstand. Während derzeit vor allem die Schwankungen beim Bitcoin-Kurs für Schlagzeilen sorgen, könnte die technische Grundlage dahinter die Welt viel stärker verändern.

  • Ausstellung mit Steinskulpturen aus Simbabwe in Ibbenbüren

    Mi., 06.06.2018

    Von afrikanischer Seele erfüllt

    Norbert Jorek (r.), Gründer des NaturaGart-Parks, und Dr. Reinhold und Kerstin Hemker haben die Skulpturenschau in Ibbenbüren mit Helfern vorbereitet. Unter anderem zeigt eine Modenschau auch Kleidung von Rama Diaw.

    Steinskulpturen aus Simbabwe gehören seit Jahren zum Besten, was die internationale Steinbildhauerszene zu bieten hat. Sie begeistern und inspirieren Kunstfreunde und Künstler in vielen Ländern. Welche Faszination von den Objekten ausgeht, zeigt eine Ausstellung im NaturaGart-Park in Ibbenbüren.