Nicko Tours



Alles zur Organisation "Nicko Tours"


  • Tourismus

    Do., 07.07.2016

    Flusskreuzfahrten: Wieder Wasser unterm Kiel

    Auch bei Phoenix Reisen geht es mit den Flusskreuzfahrten wieder voran - der Markt insgesamt hatte lange mit Schwierigkeiten wie Hoch- und Niedrigwasser zu kämpfen.

    Unruhen in der Ukraine und Ägypten, Hochwasser und damit abgesagte Reisen in Deutschland: Die Flusskreuzfahrt hatte es längere Zeit schwer, bei Urlaubern zu punkten. Das könnte sich langsam wieder ändern - durch ein Ende der Billigpreise und individuellere Reisen.

  • Tourismus

    Mo., 02.02.2015

    Neues für Kreuzfahrt-Urlauber: Luxus pur und Peter Maffay

    Luxus pur auf hoher See: Die «Seven Seas Explorer» wird eine Suite mit 360 Quadratmetern an Bord haben. Animation: Regent Seven Seas Cruises

    Southampton (dpa/tmn) - Das ist etwas ganz Besonderes: Passagiere werden auf der «Seven Seas Explorer» eine Luxus-Suite mit 360 Quadratmetern buchen können. Ein Peter-Maffay-Konzert erleben Kreuzfahrer mit der «Queen Mary 2». Weitere Reise-Infos hier im Überblick:

  • Tourismus

    Fr., 30.01.2015

    Reedereien mit neuen Kreuzfahrt-Routen

    Das fruchtbare Nilufer: Nicko Tours bietet im Frühjahr wieder Kreuzfahrten auf dem Fluss an.

    Stuttgart (dpa/tmn) - Kreuzfahrt-Liebhaber werden sich freuen: Die Reedereien haben neue Reiseziele in ihre Programme aufgenommen. Dazu gehören unter anderem neue Routen in der Karibik. Flussreisen auf dem Nil sind auch wieder möglich.

  • Tourismus

    Mi., 20.08.2014

    Neues von den Reedereien: Zeitungen an Bord und mehr Schiffe

    Auf Schiffen der Aida-Flotte stehen Urlaubern künftig tagesaktuell Zeitungen zur Verfügung - allerdings nur in elektronischer Form. Foto: Aida Cruises

    Berlin (dpa/tmn) - An Bord der Aida Cruises werden Reisende künftig mit aktueller Tagespresse versorgt. Die «Queen Victoria» kommt in Hamburg in die Werft. Und die Mein-Schiff-Flotte wächst. Hier die Neuigkeiten für Freunde der Kreuzfahrt:

  • Schifffahrt

    Mo., 23.06.2014

    Leckgeschlagenes Schiff weggeschleppt

    «Britannia» soll in Amsterdam repariert werden. Foto: Piroschka van der Wouw

    Zutphen/Stuttgart (dpa) - Das leckgeschlagene deutsche Flusskreuzfahrtschiff «Britannia» ist am Montagmorgen von der Unglücksstelle im niederländischen Zutphen weggeschleppt worden. Nach Angaben der niederländischen Wasserschutzbehörde soll es in Amsterdam repariert werden. Das Leck im Rumpf der rund 100 Meter langen Britannia sei am Sonntagabend provisorisch repariert und das Wasser abgepumpt worden.

  • Schifffahrt

    So., 22.06.2014

    Kreuzfahrtschiff leckgeschlagen: 200 Menschen müssen nachts von Bord

    Feuerwehrleute pumpen Wasser aus dem Schiff, das mit Schlagseite am Kai liegt. Foto: Piroschka Van Der Wouw

    Zutphen (dpa) - Fast 200 Passagiere und Besatzungsmitglieder eines leckgeschlagenen Fluss-Kreuzfahrtschiffes sind in der Nacht zum Sonntag in den Niederlanden von Bord gebracht worden.

  • Tourismus

    Do., 13.03.2014

    Flusskreuzfahrten in der Ukraine: Veranstalter ändern Programm

    Der Anbieter von Flusskreuzfahrten Nicko Tours hat den Anlauf in Sewastopol gestrichen. Foto: Benedikt von Imhoff

    Stuttgart/ Bonn (dpa/tmn) - Die Anbieter von Flusskreuzfahrten reagieren auf die unsichere Lage auf der Krim-Halbinsel: Nicko Tours ändert die Routen seiner Schiffsreisen zum Schwarzen Meer.

  • Tourismus

    Di., 23.07.2013

    Schleusen-Streiks behindern Flusskreuzfahrten

    Die Schleusenwärter sind im Ausstand. Deswegen kommt es bei zahlreichen Flusskreuzfahrten zu Änderungen. Foto: Matthias Hiekel

    Berlin (dpa/tmn) - Nach dem Hochwasser nun ein Streik: Der Ausstand der Schleusenwärter sorgt für Einschränkungen bei Flusskreuzfahrten. Viele Touren müssen umgeroutet werden.

  • Reise

    Mo., 03.06.2013

    Flusskreuzfahrten auf Donau und Rhein abgesagt

    Passagierschiff auf der Donau in Passau: Wegen des Hochwassers fallen etliche Flusskreuzfahrten aus. Foto: Armin Weigel

    Berlin (dpa/tmn) - Wegen des Hochwassers haben etliche Reedereien Flusskreuzfahrten in Deutschland und im benachbarten Ausland abgesagt. Betroffen ist vor allem die Donau.

  • Reise

    Di., 05.02.2013

    Flusskreuzfahrt mit sieben Nächten darf Acht-Tage-Reise heißen

    Reise : Flusskreuzfahrt mit sieben Nächten darf Acht-Tage-Reise heißen

    Köln (dpa/tmn) - Eine Flusskreuzfahrt darf als Acht-Tage-Reise beworben werden - auch wenn sie nur sieben Übernachtungen bietet. Das hat jetzt das Oberlandesgericht Köln entschieden. Trotz des Urteils wollen mehrere Anbieter ihre Trips in Sieben-Nächte-Reise umbenennen.