Ostsee-Zeitung



Alles zur Organisation "Ostsee-Zeitung"


  • Klima

    Di., 13.08.2019

    Merkel sieht Pläne für höhere Energiesteuern skeptisch

    Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel ist dafür, den Ausstoß von Treibhausgasen teurer zu machen - sieht Pläne für höhere Energiesteuern aber skeptisch. In der Debatte über einen CO2-Preis für mehr Klimaschutz äußerte Merkel Sympathie für das Modell eines Handels mit Emissionszertifikaten. Das habe den Vorteil, dass man die Menge der «Gutscheine» und damit auch die Menge der ausgestoßenen Treibhausgase steuern könne, sagte Merkel bei einem Leserforum der «Ostsee-Zeitung». Deshalb finde sie «von der Theorie her» so einen Handel besser als eine Preiserhöhung über Steuern.

  • Klimaschutz-Maßnahmen

    Di., 13.08.2019

    CO2-Preis: Merkel spricht sich für Zertifikate-Handel aus

    Qualmende Schornsteine: In der Bundesregierung gibt es unterschiedliche Ansichten, ob der CO2-Ausstoß etwa beim Heizen durch Emissionszertifikate oder aber eine Steuer bepreist werden soll.

    Die Umweltministerin ist für eine CO2-Steuer, die Union eher nicht. Jetzt positioniert sich auch die Bundeskanzlerin in der Debatte darum, wie mehr Klimaschutz gelingen soll.

  • Vier weitere Infektionen

    Do., 08.08.2019

    Frau stirbt nach Bad in der Ostsee an Bakterien-Infektion

    Urlauber baden in der Ostsee.

    Nach einer Infektion mit Vibrionen aus der Ostsee ist eine Frau gestorben. Ist Baden jetzt gefährlich? Experten warnen vor Panikmache.

  • Gesellschaft

    Mi., 02.01.2019

    Urnen in Nordsee angespült - Reederei gesteht Panne ein

    Noordwijk (dpa) - An der niederländischen Nordseeküste sind drei Urnen aus dem Greifswalder Krematorium angespült worden. Sie waren zur Seebestattung vorgesehen, wie die «Ostsee-Zeitung» am Mittwoch berichtete. Die niederländische Reederei Trip Scheepvaart in Scheveningen gestand eine Panne bei der geplanten Bestattung ein: Der nasse Karton mit den Urnen sei einem Mitarbeiter von der Reeling ins Meer gerutscht, sagte Silvia Roos von der Reederei der Deutschen Presse-Agentur.

  • Volleyball: Frauen-Bundesliga

    Di., 05.06.2018

    Zuspielerin Svenja Enning auf dem Weg zum USC Münster

    Svenja Enning, hier noch im Stralsunder Trikot, möchte sich dem USC Münster anschließen.

    Der USC Münster scheint auf der Suche nach einer zweiten Zuspielerin fündig geworden zu sein. Svenja Enning soll die Position hinter der etablierten wie routinierten Mareike Hindriksen einnehmen und von dieser lernen. Allerdings ist der Wechsel der 18-Jährigen aus Stralsund an den Berg Fidel noch nicht fix.

  • Bundestagswahlkampf

    Sa., 09.09.2017

    Wut im Wahlkampf: Tauber kritisiert rechte «Schreihälse»

    CDU-Generalsekretär Peter Tauber vor einem Wahlplakat mit dem Bild von Kanzlerin Merkel.

    Der Wahlkampf mag inhaltlich langweilig sein, doch die Stimmung auf den Marktplätzen heizt sich auf. Wieder fliegen Tomaten bei einer Veranstaltung der Kanzlerin. Doch die will Kurs halten und solche Orte nicht meiden.

  • Luftverkehr

    Mi., 07.09.2016

    Reiseveranstalter Schauinsland steigt bei Sundair ein

    Stralsund/Duisburg (dpa/mv) - Der Reiseveranstalter Schauinsland-Reisen ist bei der im Aufbau befindlichen Stralsunder Fluggesellschaft «Sundair» eingestiegen. Der Duisburger Reiseveranstalter übernahm nach Angaben beider Unternehmen 50 Prozent der Anteile der im Frühjahr 2016 gegründeten Fluggesellschaft. Zuvor hatte die «Ostsee-Zeitung» darüber berichtet. Der Einstieg verschaffe Schauinsland mehr Flexibilität im Tagesgeschäft, teilte Schauinsland-Geschäftsführer Gerald Kassner mit. Bestehende Kooperationen mit anderen Fluggesellschaften seien von dem Einstieg bei Sundair nicht beeinträchtigt. Sundair will eigenen Angaben zufolge ab April 2017 mit drei Airbus-Maschinen des Typs 319 von deutschen Flughäfen die klassischen Urlaubsregionen in Spanien, Griechenland, Bulgarien, Türkei oder Griechenland anfliegen. 

  • Wahlen

    Do., 18.08.2016

    SPD in Mecklenburg-Vorpommern laut Umfrage vor CDU

    Schwerin (dpa) - Zwei Wochen vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern scheint sich das Blatt zugunsten der SPD zu wenden. Dennoch muss die Partei von Ministerpräsident Erwin Sellering im Vergleich zur Wahl 2011 mit Einbußen rechnen. In einer Umfrage von Infratest dimap, die der NDR, «Ostsee-Zeitung», «SVZ» und «Nordkurier» in Auftrag gegeben hatten, kommt die SPD auf 26 Prozent. Der Koalitionspartner CDU kommt noch auf 23 Prozent. Dahinter liegt die noch nicht im Landtag vertretene AfD stabil bei 19 Prozent. Der Linken drohen Verluste, sie teht in der Umfrage bei 16 Prozent.

  • Tiere

    Mo., 23.05.2016

    Seltener Goldschakal bei Greifswald entdeckt

    Die Aufnahme einer Fotofalle zeigt einen Goldschakal im Greifswalder Stadtwald.

    Nach den Wölfen kommt der Schakal: Bei Greifswald ist ein Goldschakal in eine Fotofalle getappt. Die Tiere sind eigentlich in Südosteuropa heimisch.

  • Fußball

    Do., 01.10.2015

    Neue Krise bei Hansa: Vorstandschef Dahlmann tritt zurück

    Bei Hansa Rostock brodelt es wieder. Vorstandschef Michael Dahlmann hat am Donnerstag seinen Rücktritt erklärt. Er reagierte auf Vorwürfe, er stünde der extremen Fanszene zu nah, und über eine Anzeige. Investor Rolf Elgeti will nun doch in den Aufsichtsrat.