PSA



Alles zur Organisation "PSA"


  • VW und Opel

    Fr., 07.02.2020

    Altmaier hofft auf Renaissance der Batterieproduktion

    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) auf einer Pressekonferenz von Opel.

    Die Batteriezellen-Produktion in Deutschland soll auf dem Weltmarkt konkurrenzfähig werden. Dazu stockt VW die Kapazität auf, und Opel baut ein Werk in der Pfalz. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier spricht von einer «industriepolitischen Entscheidung ersten Ranges».

  • Französischer Autobauer

    Do., 16.01.2020

    Absatz bei Opel-Mutter PSA bricht um zehn Prozent ein

    Das Logo der franzäsischen Traditionsmarke Peugeot.

    PSA will mit Fiat-Chrysler fusionioeren, muss aber deutlich weniger Verkäufe hinnehmen. Auch bei Opel schrumpft der Absatz.

  • Druck durch Fusion mit Fiat

    Di., 14.01.2020

    Opel schrumpft deutsche Werke weiter

    Der SUV «Grandland X» wird in Eisenach montiert: Opel plant laut «Wirtschaftswoche» einen weiteren Jobabbau an seinen deutschen Standorten.

    Nach der Übernahme durch den französischen PSA-Konzern schreibt Opel zwar wieder Gewinne, doch der rigide Sparkurs kostet etliche Jobs. Durch die geplante Fusion von PSA mit Fiat-Chrysler steigt der Druck auf die Beschäftigten.

  • Kommentar

    Mi., 18.12.2019

    Großfusion zwischen PSA und Fiat: Die letzte Chance

    Peugeot ist die wichtigste Marke im neuen Konzern.

    Eine Traumhochzeit ist es nicht – eher eine Vernunftehe. Der Zusammenschluss mit Fiat Chrysler ist für den Autokonzern PSA alternativlos. 

  • 400.000 Mitarbeiter

    Mi., 18.12.2019

    Neuer Auto-Gigant: Fusion von Opel-Mutter und Fiat Chrysler

    PSA-Konzernchef Carlos Tavares während einer Pressekonferenz in Rüsselsheim.

    Autonomes Fahren, Elektromobilität: Die Autobranche steht unter riesigem Druck. Der Mutterkonzern von Opel und Peugeot will mit Fiat Chrysler ein ehrgeiziges Kapitel in der Geschichte der Industrie schreiben. Droht nun ein Stellenverlust im großen Stil?

  • Auto

    Mi., 18.12.2019

    Opel-Mutter PSA und Fiat Chrysler beschließen Mega-Fusion

    Paris (dpa) - Der französische Opel-Mutterkonzern PSA und Fiat Chrysler haben ihre Mega-Fusion beschlossen. Sie wollen den viertgrößten Autohersteller der Welt bilden und ein «Hauptakteur» der Branche werden. Der Zusammenschluss muss noch von Wettbewerbsbehörden genehmigt werden. Auch die Aktionäre müssen noch zustimmen. Die Fusion soll in den nächsten 12 bis 15 Monaten umgesetzt werden. Der neue Konzern setzt zusammen rund 8,7 Millionen Fahrzeuge pro Jahr ab. Nur noch VW, Toyota und der Renault-Nissan-Verbund sind größer.

  • Auto

    Mi., 18.12.2019

    Opel-Mutter PSA und Fiat Chrysler beschließen Fusion

    Paris (dpa) - Nach wochenlangen Verhandlungen haben die Opel-Mutter PSA und Fiat Chrysler ihre Mega-Fusion beschlossen. Die Konzerne wollen den viertgrößten Autohersteller der Welt schmieden. Die Unternehmen hatten sich bereits Ende Oktober auf offizielle Fusionsgespräche verständigt und damit Wirbel in der Branche ausgelöst. Der Zusammenschluss muss noch von Wettbewerbsbehörden genehmigt werden. Der neue Konzern nimmt sich vor, 8,7 Millionen Fahrzeuge pro Jahr abzusetzen. Nur noch Volkswagen, Toyota und dem Renault-Nissan-Verbund wären größer als der neue Auto-Gigant.

  • Auto

    Mi., 18.12.2019

    Opel-Mutter PSA und Fiat Chrysler beschließen Fusion

    Paris (dpa) - Nach wochenlangen Verhandlungen haben die Opel-Mutter PSA und Fiat Chrysler ihre Mega-Fusion beschlossen. Das teilten die Unternehmen am Mittwoch mit. Die Konzerne wollen den viertgrößten Autohersteller der Welt schmieden.

  • Auto

    Do., 05.12.2019

    Schluss in Köln: PSA-Marken in Rüsselsheim angekommen

    Das Opel-Werk in Rüsselsheim.

    Köln/Rüsselsheim (dpa/lnw) - Der französische Autokonzern PSA hat seine Deutschland-Aktivitäten am Opel-Stammsitz Rüsselsheim konzentriert. Die Umzüge der Beschäftigten aus Köln, der ehemaligen Deutschlandzentrale der Groupe PSA, seien erfolgreich abgeschlossen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die neue gemeinsame Vertriebsorganisation der Konzernmarken Opel, Peugeot, Citroën und DS solle zum 1. Februar kommenden Jahres greifen. Gemeinsam habe man 2018 fast 400 000 Autos und Nutzfahrzeuge in Deutschland ausgeliefert, was einem Marktanteil von rund 10 Prozent entspreche. Die Marken würden weiterhin eigenständig agieren und ihre Kunden individuell ansprechen, kündigte der designierte Geschäftsführer der PSA Deutschland GmbH, Rasmus Reuter, an.

  • Globaler Autogigant entsteht

    Do., 31.10.2019

    Opel-Mutter PSA und Fiat Chrysler wollen fusionieren

    Ein Fiat Chrysler Automobiles (FCA) Logo.

    Vom Opel Corsa bis zum Maserati - ein neuer Auto-Riese mit europäischen Wurzeln will die kriselnde Branche aufmischen. Mit der Fusion der Superlative sollen aber auch hausgemachte Probleme überwunden werden.