Philharmonischer Chor



Alles zur Organisation "Philharmonischer Chor"


  • Lebendes Andenken sorgsam behütet

    Mi., 31.07.2019

    Pflanze einer verstorbenen Freundin erblüht nach 34 Jahren zum ersten Mal

    Friederike Schepper-Lambers und ihr Mann Helmut Lambers freuen sich über die Blütenpracht ihrer Madagaskarpalme, die sich erst nach 34 Jahren eingestellt hat. Zu ihrer Verlobung wurde ihnen das gerade einmal 3,2 Zentimeter große Pflänzchen in einen Minitopf von einer Freundin geschenkt, die zwei Jahre später bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben kam.

    Zu ihrer Verlobung vor 34 Jahren bekamen Friederike Schepper-Lambers und ihr Mann von einer Freundin den Steckling einer Madagaskarpalme geschenkt. Kurz darauf kam die Freundin bei einem Autounfall ums Leben. Jetzt blüht die seither gehegte und gepflegte Pflanze zum allerersten Mal.

  • Packende Aufführung der „Misa Tango“

    Mo., 26.11.2018

    Latin-Rhythmen in der Kirche

    Bandoneon-Spieler Stephan Langenberg (v. l.) mit Inna Batyuk, Golo Berg und Martin Henning, der neben Batyuk die Choreinstudierung innehatte.

    Der im letzten Jahr 84-jährig verstorbene Komponist Luis Bacalov war Argentinier – und als solcher hing sein Herz am Tango. Seine „Misa Tango“ wurde 1999 uraufgeführt und hat einen Siegeszug angetreten, der sie am Sonntag auch in Münsters Erphokirche führte. Die Klangwucht von zwei Chören (Konzertchor und Philharmonischer Chor Münster) sowie des Sinfonieorchesters Münster unter Golo Bergs spannungsreicher Stabführung riss das Publikum zu rauschendem Beifall hin.

  • Philharmonischer Chor und York Musical Society im Konzert

    Mo., 25.06.2018

    Gemeinsame Geburtstagsfreude

    Martin Henning dirigierte den Philharmonischen Chor Münster und die „York Musical Society“.

    Das macht einen richtig guten Eindruck: Die „York Musical Society“ ist der älteste Musikverein Englands, gegründet 1765. Dagegen ist Münsters Philharmonischer Chor geradezu ein Jungspund. Erst im wilden Jahr 1968 gegründet, feiert er aktuell seinen Fünfzigsten – der wiederum mit dem 25. Jahr der musikalischen Partnerschaft mit den Kollegen aus York zusammenfällt. Da war ein gemeinsames Konzert natürlich Ehrensache. Unter Leitung von Martin Henning gab es Brahms, Beethoven und Elgar, so klangschön und mitreißend musiziert, dass die Jovel Music Hall vor Begeisterung bebte.

  • Überraschungsauftritt

    Sa., 16.06.2018

    Musikalischer Flashmob auf der Stubengasse

    Überraschungsauftritt: Musikalischer Flashmob auf der Stubengasse

    Flashmob in Münsters Stubengasse: Am Samstagnachmittag tauchten plötzlich das Sinfonieorchester Münster, der Konzertchor Münster und der Philharmonische Chor in der Fußgängerzone auf. Hier gibt es das Video zum Überraschungsauftritt.

  • Philharmonischer Chor feiert sein 50-jähriges Bestehen

    So., 27.05.2018

    Jubiläumskonzert zum Goldenen

    Der Philharmonische Chor feiert sein 55-jähriges Bestehen im Jovel (v.l.): Darauf freuen sich Marvin Lindenberg (Jovel), Marita Heidrich (Vorsitzende des Philharmonischen Chors) und Martin Henning (Dirigent).

    Der Philharmonische Chor Münster feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen – Anlass genug für ein ungewöhnliches, da ausnahmsweise nicht geistliches Konzert an einem verhältnismäßig ungewöhnlichen, da nicht für Chor- oder klassische Musik bekannten Ort: der Jovel Music Hall am Hafen. Dort lässt es sich nämlich nicht nur gut musizieren, sondern auch gut feiern, wozu in diesem Fall nicht nur doppelter, sondern sogar drei- und vierfacher Anlass besteht. Aber der Reihe nach ...

  • Konzert

    Mi., 27.12.2017

    Mit der ­­Ritter-Bratsche im Gepäck

    Sein Körper ist wie für die Bratsche gemacht: Große Hände, lange Arme. Mit der Ritter-Bratsche tritt Tobias Breider am 30. Dezember im Alten Rathaus auf.

    Eigentlich hat Tobias Breider gerade Sommerpause. Doch während der letzten Tage in diesem Jahr ist bei ihm einiges anders. Da hat er weder Sommer noch Pause. Denn zum Ende des Jahres ist er bei seiner Familie in Schöppingen zu Gast. Und erstmals wird er dabei am 30. Dezember auch ein Konzert im Alten Rathaus geben.

  • Quempas-Singen in der Petrikirche

    So., 17.12.2017

    Die schönsten Klänge zum Fest

    Feine Stimmen: De r Philharmonische Chor Münster und der Kinderchor des Paulinums in der Petrikirche.

    Wer am Samstag die Petrikirche besuchen wollte, hatte sich den Weg durch endlose Pilgerzüge zu bahnen, die gen Innenstadt dem Circus Maximus der Weihnachtsmärkte entgegenströmten. Beim Quempas-Singen in der Petrikirche herrschte statt dessen tiefer Friede, vom Goldton der Kerzen illuminiert. Draußen tobte es in wildesten Tönen – drinnen holde und heroische Klänge als „Gegenüberstellung von Kriegsmusiken und ,musikalischer Verheißung’ der Weihnachtsbotschaft“, wie es im Programm hieß.

  • Berlioz‘ Requiem „Grande Messe des Morts“ im St.-Paulus-Dom

    Do., 22.12.2016

    Chorsänger für Requiem gesucht

    Fabrizio Ventura

    Für eine im Mai geplante Aufführung von Hector Berlioz‘ großem chorsinfonischen Requiem „Grande Messe des Morts“ im St.-Paulus-Dom werden zur Unterstützung insbesondere der Männerstimmen engagierte Chorsänger mit Chorerfahrung gesucht.

  • Mozart-Requiem in der Apostelkirche

    So., 18.09.2016

    Ohne Pathos, aber mit Dramatik

    Blick in die Apostelkirche

    Wer an all die längst widerlegten Legenden glaubt, die Mozarts Requiem und seine Entstehung umranken, der bekommt einen echten Krimi voller mysteriöser Indizien: einen geheimnisvollen Boten, der an des Komponisten Tür pocht, ein erkleckliches Sümmchen Geld eines nebulösen Auftraggebers, dann Mozarts Tod, durch den das Requiem ein Torso blieb, und etliches mehr ...

  • Apostelkirche: Philharmonischer Chor

    Di., 13.09.2016

    Mozart-Requiem und ein unbekanntes Land

    Martin Henning 

    Mozarts Requiem blieb unvollendet. Im September singt der Philharmonische Chor unter Martin Henning die Fassung von Franz Xaver Süßmayr. Im November stellt übrigens GMD Fabrizio Ventura Mozarts Requiem in der Ergänzung durch den Mozartforscher Karl Marguerre vor, eine bemerkenswerte Gegenüberstellung.