Playmobil



Alles zur Organisation "Playmobil"


  • 22. Westerkappelner Nachtflohmarkt

    So., 17.03.2019

    „Hier finden sie alles, was sie jemals gesucht haben“

    Amelie (7) und Connor (8) hatten ihre Zimmer aufgeräumt und dabei jede Menge Spielzeug zum Verkauf gefunden.Die Geschwister Lena und Dennis Kleingünther sowie dessen Freundin Marina Böning (rechts) versuchten, stapelweise Kinderkleidung an den Mann und die Frau zu bringen.

    „Jetzt sind sie an dem Stand, wo sie alles finden, was sie jemals gesucht haben.“ Daniel Hassels Einleitung eines Verkaufsgesprächs funktioniert. Die Leute bleiben erst einmal stehen und schauen.

  • Kinderkleider- und Spielzeugbörse

    Mo., 11.03.2019

    Barbie: Mit Modelmaßen ins Rentenalter

    Spielzeug für Babys war gefragt bei der Kinderkleider- und Spielzeugbörse.

    120 Aussteller boten am Samstag ihre Waren im Saal des Bürgerhauses während der Kinderkleider- und Spielzeugbörse der

  • Einigung gescheitert

    Do., 07.03.2019

    Playmobil-Hersteller: Hitezpausen-Streit wieder vor Gericht

    Der Playmobil-Hersteller Geobra Brandstätter wirft acht Betriebsräten und IG-Metall-Mitgliedern vor, eigenmächtig zu zehnminütigen Arbeitspausen aufgerufen zu haben.

    Nürnberg/Zirndorf (dpa) - Der Streit um den Aufruf zu Hitzepausen beim Playmobil-Hersteller Geobra Brandstätter landet wieder vor Gericht.

  • 19 Jahre für strahlende Kinderaugen gesorgt

    So., 27.01.2019

    „Frau Lausbup“ sagt Tschüss

    Doris Meyer hat mit dem Lausbup ein Paradies für kleine und große Spielefreunde geschaffen. Jeder Winkel des Geschäfts ist voll mit Spielsachen vielfältiger Art.

    „Der Lausbup ist mein Baby. Aber jetzt ist er groß, und nach 19 Jahren wird es Zeit, dass er auszieht.“ Objektiv betrachtet mag in dieser Aussage viel Wahrheit stecken. Doch wer Doris Meyer kennt, der weiß, dass neben aller Objektivität garantiert mehr mitschwingen wird, wenn sie am 28. Februar den Schlüssel zu ihrem Spielwarengeschäft Lausbup ein letztes Mal umdreht.

  • Die Gewinner des Weihnachtsrätsels und ihre Preise

    Fr., 04.01.2019

    Bescherung nach dem Fest

    Die jüngsten Gewinner durften unter anderem diese Spielzeug-Fahrzeuge mit nach Hause nehmen.

    Beim Weihnachtsrätsel der Westfälischen Nachrichten mitzumachen, kann sich richtig lohnen! Diese Gewinne nahmen die glücklichen Preisträger gestern mit nach Hause.

  • Brauchtum

    Mi., 02.01.2019

    Viel Arbeit fürs Christkind: 126 000 Briefe beantwortet

    Das «Christkind» nimmt in einer Weihnachtspost-Filiale Weihnachtswünsche von Kindern entgegen.

    Engelskirchen (dpa/lnw) - Das Christkind im bergischen Engelskirchen hat zu Weihnachten dieses Mal rund 126 000 Briefe aus aller Welt beantwortet. Kinder aus etwa 50 Ländern hätten dem Christkind geschrieben, sagte eine Sprecherin der Deutschen Post am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Dieses Mal sei zum ersten Mal sogar ein Brief aus der Mongolei dabei gewesen. 2017 waren rund 128 000 Briefe beim Christkind-Postamt eingegangen.

  • Frieden und Bier für Papa

    Do., 20.12.2018

    Was Kinder sich vom Christkind wünschen

    Der Wunschzettel eines Kindes wird in Himmelstadt aufmerksam gelesen.

    Briefe an Nikolaus und Weihnachtsmann drehen sich oft um Puppen, Lego oder PC-Spiele. Doch Kinder wünschen sich auch mehr Zeit mit Mama, weniger Krieg in der Welt oder dass ein geflüchtetes Kind bleiben darf.

  • Frieden und Bier für Papa

    Do., 20.12.2018

    Was Kinder sich vom Christkind wünschen

    Lego, Playmobil und Computerspiele gehören zu den häufigsten Kinderwünschen vor Weihnachten. Aber auch Gesundheit und Frieden stehen auf vielen Wunschzetteln.

    Briefe an Nikolaus und Weihnachtsmann drehen sich oft um Puppen, Lego oder PC-Spiele. Doch Kinder wünschen sich auch mehr Zeit mit Mama, weniger Krieg in der Welt oder dass ein geflüchtetes Kind bleiben darf.

  • Neue Materialien

    Mo., 17.12.2018

    Wie nachhaltig ist Spielzeug aus Bio-Kunststoff?

    Der Spielwarenhersteller Lego will künftig mehr auf pflanzliche Kunststoffe setzen. Umweltschützer sehen darin kaum einen Vorteil für Umwelt.

    Ökologisch und nachhaltig muss es sein, so wollen es die Verbraucher. Das hat vor Weihnachten auch mancher Spielwarenhersteller erkannt - und setzt allmählich auf den Biotrend. Umweltschützer bleiben skeptisch.

  • Umweltschützer skeptisch

    So., 16.12.2018

    Spielwarenhersteller entdecken den Bioboom

    Der dänische Lego-Konzern hat Anfang des Jahres verkündet, künftig verstärkt auf Verpackungen und Bauelemente aus pflanzlichen Kunststoffen zu setzen.

    Ökologisch und nachhaltig muss es sein, so wollen es die Verbraucher. Das hat vor Weihnachten auch mancher Spielwarenhersteller erkannt - und setzt allmählich auf den Biotrend. Umweltschützer bleiben skeptisch.