Postbank



Alles zur Organisation "Postbank"


  • Hochhaus-Pläne ausgebremst

    Mo., 18.01.2021

    Investor plant Neubau am Hauptbahnhof – doch der hat zu viele Etagen

    Neben das Metropolis-Hochhaus (r.) wollte der münsterische Immobilienentwickler zwei weitere Türme setzen (l.) – mit Büros und 230 Wohnungen. Ein neuer Bebauungsplan macht die Realisierung dieses Vorhabens nun unmöglich.

    Ein Investor plant am Hauptbahnhof eine Neubebauung samt Hochhaus und 230 Wohnungen. Doch dann werden Politik und Verwaltung aktiv – und bringen einen neuen Bebauungsplan auf den Weg. Das hat nun nicht nur Auswirkungen auf die Hochhaus-Pläne, sondern auch noch auf zwei weitere größere Bauvorhaben.

  • Peter Thiele übernimmt Unternehmen von Marion Garella-Harig

    Fr., 15.01.2021

    Seit der Kindheit „im Geschäft“

    An der Kirchstraße befand sich neben der Ratsschänke das erste Geschäft der Familie. Jetzt hat Marion Garella-Harig ihr Unternehmen an Peter Thiele übergeben.

    Für die Kunden ändert sich nicht viel. Die Postbank hat ihren Betrieb im Geschäft, das Marion Garella-Harig an Peter Thiele übergeben hat, allerdings eingestellt. Der Ahlener hat viel Erfahrung mit derartigen Läden, denn er betreibt jetzt acht ähnlich strukturierte Niederlassungen.

  • Kleinaktionäre gehen leer aus

    Mi., 16.12.2020

    Deutsche Bank setzt sich im Postbank-Übernahme-Streit durch

    Das Logo einer Filiale der Deutschen Bank (l) und das Logo der auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindlichen Postbank-Zentrale.

    Im Jahr 2008 stieg die Deutsche Bank bei der Postbank ein, Jahre später wurde das Bonner Geldhaus komplett übernommen. Kleinaktionäre fühlten sich benachteiligt. Doch ihre Hoffnung auf einen nachträglichen Geldsegen schwindet nun.

  • Banken

    Mi., 16.12.2020

    Postbank-Übernahme: Klagezurückweisung gegen Deutsche Bank

    Das Logo einer Filiale der Deutschen Bank (l) und das Logo der auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindlichen Postbank-Zentrale.

    Köln (dpa) - Im Streit um die Postbank-Übernahme hat das Kölner Oberlandesgericht Klagen gegen die Deutsche Bank abgewiesen. In dem 2011 begonnenen Gerichtsstreit warfen Kleinaktionäre dem Geldhaus vor, schon 2008 das Sagen gehabt zu haben bei der Postbank - dann hätte die Deutsche Bank ihnen ein relativ hohes Kaufangebot für ihre Anteilsscheine machen müssen. Dem am Mittwoch verlesenen Urteil zufolge gibt es aber keine belastbaren Anhaltspunkte für so eine frühzeitige Kontrolle. Das Klagevolumen lag laut Deutscher Bank bei 700 Millionen Euro plus Zinsen. Die Kläger, darunter das Verlagshaus Effecten-Spiegel, prüfen nun, ob sie vor den Bundesgerichtshof ziehen.

  • Banken

    Mo., 07.12.2020

    EU erlaubt Verkauf von IT-Tochter der Deutschen Bank

    Brüssel (dpa) - Die Deutsche Bank darf nach einer Entscheidung der EU-Kommission ihre IT-Tochter Postbank Systems an den indischen Softwaredienstleister Tata Consultancy Services (TCS) verkaufen. Die Übernahme durch eine niederländische TCS-Tochter führe zu keinen Wettbewerbsbedenken, teilte die EU-Kommission am Montag mit.

  • Wegen Corona

    Fr., 04.12.2020

    Post macht ab sofort mittags Pause

    Die Post am Domplatz öffnet bis auf Weiteres später – und macht mittags Pause.

    Die beiden Postbankfilialen am Domplatz und am Berliner Platz öffnen ab sofort später – und machen Mittagspause. Zu den Gründen hat sich jetzt das Unternehmen gegenüber unserer Zeitung geäußert.

  • Banken

    Mi., 02.12.2020

    Deutsche Bank kündigt weitere Einsparungen an

    Das Logo der Deutsche Bank ist zu sehen.

    Frankfurt/Bonn (dpa) - Der jüngst vereinbarte Stellenabbau im Zuge der Integration der Postbank wird nach Angaben der Deutschen Bank nicht die letzte Einsparung sein. «In anderen Bereichen des Privatkundengeschäfts werden weitere Schritte folgen», sagte Deutsche-Bank-Vizechef Karl von Rohr der «Welt» (Mittwoch). Anfang der Woche hatte sich das Management mit Arbeitnehmervertretern auf den Abbau von 350 Stellen in den Zentralen des Privatkundengeschäfts in Bonn und Frankfurt bis Ende 2022 geeinigt.

  • Banken

    Di., 01.12.2020

    Postbank-Integration: Deutsche Bank baut 350 Stellen ab

    Wolken ziehen über der Zentrale der Deutschen Bank im Frankfurter Bankenviertel hinweg.

    Frankfurt/Bonn (dpa) - Die Eingliederung der Postbank in den Deutsche-Bank-Konzern zieht weitere Stellenstreichungen nach sich. Insgesamt 350 Jobs in den Zentralen des Privatkundengeschäfts in Bonn und Frankfurt werden gestrichen - und damit gut jede dritte der derzeit knapp 1000 Stellen in diesen Bereichen. «Der größte Teil des Stellenabbaus soll im kommenden Jahr erfolgen und bis 2022 abgeschlossen sein», teilte ein Unternehmenssprecher auf Anfrage am Dienstag mit. Zuvor hatte die «Wirtschaftswoche» berichtet.

  • Trotz Corona-Krise

    Mi., 28.10.2020

    Überraschend gutes drittes Quartal für Deutsche Bank

    Im vergangenen Jahr hatte die Deutsche Bank mit tiefroten Zahlen zu kämpfen.

    Schafft die Deutsche Bank ausgerechnet im Corona-Jahr die Trendwende? Die jüngsten Zahlen nähren den Optimismus. Allerdings läuft es nicht in allen Bereichen rund.

  • Aktienanlage

    Mi., 28.10.2020

    Ein Depot zum Selberbauen, geht das?

    Im MSCI World Index steckt weniger Welt als der Name vermuten lässt. Wollen Anleger breiter streuen, können sie weitere ETF beimischen.

    Die Welt im Depot - das versprechen viele Indexfonds. Doch nicht immer sind alle Regionen gleichermaßen berücksichtigt. Anleger können mit ein paar einfachen Mitteln die Verteilung selbst optimieren.