Prognos



Alles zur Organisation "Prognos"


  • Städtevergleich

    Do., 26.11.2020

    Potsdam, Bonn oder Dresden punkten in Corona-Zeiten

    Blick über die Stadt Mainz vom Dom aus mit einer Fischaugen-Optik. Mainz hat im Ranking deutscher Großstädte bei der Wirtschaftskraft einer Studie zufolge deutlich an Boden gut gemacht.

    Die Prioritäten vieler Menschen haben sich in der Corona-Krise verschoben. In manchen Städten lebt es sich in Pandemie-Zeiten vergleichsweise besser. Es sind nicht unbedingt die Sieger des klassischen Städterankings.

  • Langfristprognose

    Fr., 20.11.2020

    Fünf der zehn Wachstumssieger bis 2030 aus Ostdeutschland

    Die Kirche St. Nikolai in Potsdam. Die Stadt Potsdam hat einer Studie zufolge beste Aussichten auf ein Wachstum nach der Corona-Krise.

    Der Schock der Corona-Krise hat einer Studie zufolge alle Regionen in Deutschland ökonomisch geschwächt. Viele würden aber wieder auf den Wachstumspfad zurückkehren - gute Aussichten haben dabei auch einige Städte aus dem Osten des Landes.

  • Grundlegendes passiert nicht

    Di., 17.11.2020

    Studie: Recycling stagniert in Deutschland

    Tonnen für Hausmüll. Das Recycling stagniert in Deutschland.

    Am Anfang stand der Glascontainer. Inzwischen sollen die Bundesbürger vielerorts Hausmüll, Papier, Plastik, Biomüll und Blech getrennt sortieren. Doch die Recycling-Quote ist laut Branche keineswegs gestiegen. Woran liegt's?

  • Prognos-Szenario

    Fr., 30.10.2020

    Wirtschaft erst 2023 auf Vorkrisenniveau

    Die Wirtschaft wird lange unter der Corona-Krise leiden - diese Erkenntnis setzt sich langsam durch. Laut einer aktuellen Hochrechnung könnte das deutlich länger dauern, als bisher angenommen.

  • Nach Exporteinbruch

    Do., 08.10.2020

    Der Süden schwächelt in der Corona-Krise

    Weiterkommen schwierig: Ein «Durchfahrt Verboten»-Schild vor der Daimler-Konzernzentrale in Untertürkheim. Die Corona-Krise hat den exportabhängigen Süden Deutschlands härter getroffen als andere Bundesländer.

    Das wirtschaftliche Kraftzentrum Deutschlands ist seit Jahrzehnten der Süden. Auch in der Corona-Krise rangieren Bayern und Baden-Württemberg in der Spitzengruppe - mit Negativzahlen. Woran liegt's?

  • Prognos-Studie

    Fr., 02.10.2020

    Deutsche Einheit «klassische Win-win-Situation»

    Prognos-Forscher sehen die Wiedervereinigung als «Win-win-Situation».

    Wer hat mehr von der Wiedervereinigung profitiert - Ost oder West? Beide, sagen Wirtschaftsforscher. Ihre Mahnung: Der Fokus der nächsten Jahre muss auf einer ganz anderen Frage liegen.

  • Investitionen

    Di., 21.07.2020

    Studie: China hält Hürden für ausländische Firmen aufrecht

    Deutsche Unternehmen stoßen bei Investitionen in China immer noch auf sehr viel größere Hindernisse als umgekehrt.

    «Gaige kaifang» - Reform und Öffnung - lautete das gebetsmühlenartige Versprechen, mit dem Chinas Führung ausländische Unternehmen und Investoren über Jahrzehnte lockte. Aber gleiche Bedingungen für Investoren lassen immer noch auf sich warten.

  • Studie: Münster gehört zu teuersten Alterswohnsitzen in NRW

    Mi., 27.05.2020

    Hohe Lebenshaltungskosten für Senioren

    Studie: Münster gehört zu teuersten Alterswohnsitzen in NRW: Hohe Lebenshaltungskosten für Senioren

    Münster ist eine der beliebtesten Studentenstädte. Dass die Mieten dementsprechend höher sind, als in anderen NRW-Großstädten, bedeutet einer aktuellen Studie zufolge vor allem für Rentner hohe Lebenshaltungskosten. Teurer ist das Leben für Senioren nur im Rheinland.

  • ZDF-Studie

    Do., 28.11.2019

    Familien und Ältere ziehen aus Städten mit hohen Mieten weg

    Gesuchtes Altbauviertel für die, die es sich leisten können: Blick auf Wohn- und Geschäftshäuser in der Kollwitzstraße im Berliner Prenzlauer Berg.

    Mainz (dpa) - Der Anteil von Familien geht nach einer Studie in vielen Großstädten mit extrem hohen Mieten zurück. In München, Freiburg, Frankfurt und Stuttgart beispielsweise wanderten mehr Familien ab als zu.

  • Bezahlbare Mieten und Kitas

    Do., 28.11.2019

    Was Familien für ein gutes Leben brauchen

    In Großstädten wird das Leben für Familien immer schwerer. Grund sind die weiter steigenden Mieten und fehlende Kita-Plätze.

    Die Städte mit den höchsten Mieten in Deutschland verlieren Familien. Das geht aus der «Deutschland-Studie» des ZDF hervor. Die besten Lebensverhältnisse für Eltern und Kinder sehen die Wissenschaftler im Taunus nördlich von Frankfurt am Main.