RV Senden



Alles zur Organisation "RV Senden"


  • Reiten: Septemberturnier

    Fr., 06.09.2019

    RV Appelhülsen: Viele gute Ritte im Gelände

    War im Gelände gut unterwegs und wurde Vierter: Laurenz Terbrack auf Cayman.

    Am Donnerstag füllte sich gegen Abend die Reitanlage am Heitbrink. Viele Zuschauer waren gekommen, um dem ersten Höhepunkt des Septemberturniers in Appelhülsen beizuwohnen.

  • Reiten: Turnier des RV Senden

    Mo., 08.07.2019

    Ein Wimpernschlag fehlt – Platz zwei für Ann-Kathrin Helmig und Chicofino

    Hauchdünn geschlagen und trotzdem „total glücklich“ über Platz zwei in Senden: Ann-Kathrin Helmig und Chicofino.

    Ilena Kilian (RV Haiger-Rodenbach) und Acuero haben das Hauptspringen in der Dorfbauerschaft 102b gewonnen. Aber auch eine hiesige Reiterin hatte am Schlusstag des Turniers des RV Senden gut lachen.

  • Reiten: Turnier des RV Senden

    So., 07.07.2019

    RV St. Hubertus Ascheberg holt den WN-Pokal

    Die Equipe des RV St. Hubertus Ascheberg gewann nach 2015 erstmals wieder den Springpokal der Westfälischen Nachrichten, der ihr von WN-Mitarbeiterin Simone Hölscher (M.) überreicht wurde. V.l.: Markus Soddemann, Nicole Närmann, Jule Schulze Pellengahr und Antonia Brentrup.

    Spannung und Dramatik hatten sich viele Zuschauer von der letzten Wertungsrunde des WN-Pokals versprochen. Doch dann machte ein Team schnell alles klar. Dafür ging es beim Wettstreit um den Sieg in der Einzelwertung noch einmal richtig zur Sache.

  • Reiten: Turnier des RV Senden

    Fr., 05.07.2019

    Quasi-Heimspiel für Vielstarter Eike Felix Thamm

    Als Vierte in der M*-Springpferdeprüfung platziert: Eike Felix Thamm und Cascadello’s Boy.

    Aus Gastgebersicht ließen sich die Wettbewerbe in der Dorfbauerschaft gut an. Pia Heeren und Svenja Lücke sammelten erste Siegerschleifen. Ein an Tag eins ebenfalls erfolgreicher Reiter geht mindestens als halber Sendener durch.

  • Reiten: Turnier des RV Senden

    Mi., 03.07.2019

    Chef des RV Senden guter Dinge: „Werden wertgeschätzt“

    Mario Maintz, hier auf Little John, feierte im Vorjahr beim Hauptspringen einen Doppelsieg.

    Der RV Senden richtet von Freitag bis Sonntag (5. bis 7. Juli) in der Dorfbauerschaft 102b sein alljährliches Reitturnier aus. Die prominenteste Starterin wohnt gleich ums Eck, Spannung verspricht das Finale um den WN-Springpokal.

  • Reiten: Turnier des RV Drensteinfurt

    Mo., 01.07.2019

    Dressurpokal: RV Ostbevern bleibt vorne

    Das Siegerteam in der Wertung zum Sparkassen-Dressurpokal: (v.l.) Ann-Kathrin Borghoff (RV Drensteinfurt), Sabrina Fuchs (RV Drensteinfurt) und Tabea Hartleif (PSG Alt-Ahlen). Die Mannschaft reitet als Startgemeinschaft.

    Beim Turnier des RV Drensteinfurt gewann eine Startgemeinschaft des Gastgebers und aus Ahlen die zweite Wertungsprüfung im Sparkassen-Dressurpokal. Der RV Ostbevern belegte den dritten Platz und bleibt in der Gesamtwertung an der Spitze. Der RFV Gustav Rau Westbevern folgt auf Rang drei.

  • Reitturnier in Ascheberg

    Fr., 14.06.2019

    Pia Heeren holt Siegerschleife im Speed-Derby

    Über die goldene Schleife in Ascheberg nach dem zweiten Platz beim Speed-Derby in Lüdinghausen freute sich Pia Heeren, hier bei der Platzierung mit Siegerpferd Lucatoni.

    Pia Heeren vom RV Senden und Lucatoni haben im Moment einen Lauf. Doch trotz schneller und fehlerfreier Runden musste das Paar vom RV Senden zuletzt immer Reitern vom RV Ascheberg den Vortritt lassen. Diesmal lief es anders.

  • Reiten: Turnier beim RV Seppenrade

    Mo., 10.06.2019

    WN-Pokal: Das Beste kommt zum Schluss

    Zeigte es den Oldies wieder: Johann Freisfeld, elf Lenze jung, gewann mit Top Navaria seine zweite Einzelwertung bei einer Runde des WN-Pokals.

    Der für die zweite Wertungsrunde des WN-Pokals aufgebaute Parcours war offensichtlich schwerer als der vor Wochenfrist in Lüdinghausen. Kaum ein Paar kam fehlerfrei durch den Stangenwald – bis die letzten beiden Reiter es noch einmal richtig spannend machten.

  • Schnupperrudern auf dem Kanal

    Mo., 03.06.2019

    Auf der Welle der Begeisterung

    Spaß am Wassersport und den richtigen Takt gefunden: Nach dem Probetraining möchte sich Petra Becks dem Ruderverein anschließen.

    Rudern verlangt Kraft, Kondition und Taktgefühl. Wer das mitbringt, wird mit feucht-fröhlichen Sporterlebnissen belohnt. Davon konnten sich Neulinge beim Schnuppertraining des RV Senden überzeugen. Die Skulls in einem Vierer mit Steuermann auf dem Kanal schnappte sich auch WN-Reporterin Hella Harhues.

  • Haupt- und Finanzausschuss empfiehlt 100 000-Euro-Zuschuss an RV Senden

    Mi., 05.12.2018

    Grünes Licht für zweite Reithalle

    Parallel zu der bestehenden Halle möchte der RV Senden auf einem Teilstück der Pferdekoppel in Richtung Ottmarsbocholter eine zweite Reithalle errichten.

    Durch die Fusion mit dem Reiterverein JBK ist die Mitgliederzahl des RV Senden von 337 auf 547 gestiegen. Daher möchte der Verein eine zusätzliche Reithalle bauen. Dieses Vorhaben unterstützt die Gemeinde mit einem Zuschuss von 100 000 Euro und einem 80 000-Euro-Darlehn.