Racing Straßburg



Alles zur Organisation "Racing Straßburg"


  • Krawalle, Kritik, K.o.

    Fr., 04.10.2019

    Deutscher Europa-Abend mit Begleitgeräuschen

    Frankfurts Mannschaft jubelt über das Tor zum 1:0 gegen Vitoria Guimarães.

    Punktemäßig sind zumindest Frankfurt und Wolfsburg in der Europa League gut auf Kurs. Doch der internationale Abend hinterlässt auch abseits des Platzes Spuren. Gladbach droht das frühe Aus.

  • Europa League

    Fr., 04.10.2019

    Eintracht trotzt Problemen - Krawalle trüben Sieg

    Adi Hütter ist der Trainer von Eintracht Frankfurt.

    Eintracht Frankfurt trotzt einigen Personalproblemen. Dank eines mühsamen Erfolges sind die Hessen in Europa wieder voll im Geschäft. Torhüter Rönnow ist der Gewinner, die Fans sind die Verlierer.

  • Europa League

    Mi., 18.09.2019

    Festspiel-Start in der «Burg»: Eintracht fordert Arsenal

    Eintracht Frankfurt startet mit einem Heimspiel gegen den FC Arsenal in die Europa League.

    Belohnung statt Belastung: Mit dieser Einstellung geht Eintracht Frankfurt seine nächste Europa-Abenteuerreise an. Das Team soll trotz der Millionen-Abgänge noch stärker und flexibler sein.

  • Ligue 1

    Sa., 14.09.2019

    Neymar krönt PSG-Comeback mit Siegtor in der Nachspielzeit

    Paris Neymar (l-r) jubelt mit Teamkameraden Abdou Diallo und Marco Verratti nach seinem späten Siegtreffer.

    Paris (dpa) - Mit einem Fallrückzieher-Tor in der Nachspielzeit hat Superstar Neymar bei seinem Comeback nach rund drei Monaten Paris Saint-Germain zum vierten Saisonsieg geschossen.

  • Ligue 1

    Sa., 14.09.2019

    Neymar nach Monaten wieder für PSG-Startelf nominiert

    Ist gegen Racing Straßburg für die Startelf von PSG nominiert: Starspieler Neymar.

    Paris (dpa) - Star-Fußballer Neymar soll erstmals nach Monaten wieder für Paris Saint-Germain auf dem Platz stehen. Der Brasilianer ist für das Ligaspiel gegen Racing Straßburg am Samstagabend für die Startelf vorgesehen, gab der Club bekannt.

  • Ligue 1

    Fr., 13.09.2019

    Neymar könnte am Samstag wieder für PSG auflaufen

    Könnte gegen Racing Straßburg wieder für PSG auflaufen: Starspieler Neymar.

    Paris (dpa) - Erstmals nach den geplatzten Gesprächen über einen Transfer könnte Star-Fußballer Neymar am Samstag wieder für Paris Saint-Germain auflaufen.

  • Europa League

    Fr., 30.08.2019

    Eintracht will wieder Europa rocken - Vorfreude auf Arsenal

    Die Frankfurter Spieler feiern den Einzug in die Europa League.

    Eintracht Frankfurt freut sich auf die Fortsetzung der Europa-Party. In der Gruppe F treffen die Hessen auf Vorjahresfinalist FC Arsenal, den belgischen Traditionsverein Standard Lüttich und Vitória Guimarães aus Portugal.

  • Fußball

    Fr., 30.08.2019

    Europa-League-Lose für Bundesliga-Trio

    Monaco (dpa) - Durch die Qualifikation von Eintracht Frankfurt ist die Fußball-Bundesliga wieder mit drei Vertretern in der Gruppenphase der Europa League vertreten. Der Vorjahres-Halbfinalist sicherte sich durch einen 3:0-Sieg gegen Racing Straßburg die erneute Teilnahme am kleinen Europacup. Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg hatten sich das automatische Startrecht durch die Plätze fünf und sechs in der vergangenen Bundesliga-Spielzeit gesichert.

  • Qualifikation Europa League

    Do., 29.08.2019

    «Fantastische Nacht»: Eintracht in der Gruppenphase

    Frankfurts Torschütze Filip Kostic (l-r), Dejan Joveljic, Cheftrainer Adi Hütter und Co-Trainer Christian Peintinger jubeln nach dem Tor zum 2:0.

    Es war kein Spiel für schwachen Nerven. Doch Eintracht Frankfurt erreicht trotz einer Roten Karte für Rebic mit einem 3:0-Erfolg gegen Straßburg wie im Vorjahr die Europa-League-Gruppenphase. Und träumt wieder von einer langen Europa-Tour.

  • Fußball

    Do., 29.08.2019

    Eintracht Frankfurt in der Gruppenphase der Europa League

    Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurt hat den Sprung in die Gruppenphase der Europa League geschafft. Der Fußball- Bundesligist gewann das Playoff-Rückspiel mit 3:0 gegen Racing Straßburg und machte damit die 0:1-Niederlage aus dem Hinspiel wett. Die Treffer erzielten Filip Kostic, Danny da Costa und der Straßburger Stefan Mitrovic per Eigentor. Beide Teams beendeten das Spiel nur mit zehn Mann: Bei der Eintracht sah Ante Rebic die Rote Karte, bei den Franzosen musste Dimitri Lienard mit Rot vom Feld.