Renault



Alles zur Organisation "Renault"


  • US-Medien berichten

    So., 26.05.2019

    Renault und Fiat Chrysler verhandeln über enge Kooperation

    Laut US-Medien verhandeln die Autobauer Renault und Fiat Chrysler über eine engere Zusammenarbeit.

    London/Boulogne-Billancourt (dpa) - Die Autokonzerne Renault und Fiat Chrysler (FCA) verhandeln US-Medien zufolge über eine engere Zusammenarbeit.

  • Neuheiten

    Di., 14.05.2019

    Kleinwagen wieder groß im Kommen

    Neuheiten: Kleinwagen wieder groß im Kommen

    Nachdem die PS-Branche in den letzten Monaten und Jahren ein SUV nach dem anderen auf den Weg gebracht hat, kommen jetzt mal wieder ein paar konventionelle Kleinwagen groß raus. Die wichtigsten Neuheiten im Überblick.

  • Formel 1

    Sa., 11.05.2019

    Hülkenberg patzt in Spanien-Qualifikation

    Nico Hülkenberg leistete sich mit seinem Renault einen Ausritt ins Kiesbett.

    Barcelona (dpa) - Renault-Pilot Nico Hülkenberg ist schon in der ersten Runde der Qualifikation zum Großen Preis von Spanien gescheitert.

  • In Japan angeklagt

    Do., 25.04.2019

    Ex-Nissan-Chef Ghosn gegen Kaution erneut frei

    Es ist bereits das zweite Mal, dass Ghosn auf Kaution aus der Untersuchungshaft freikommt.

    Das juristische Tauziehen um den in Japan angeklagten Automanager Carlos Ghosn geht in die nächste Runde. Erneut hat ein Gericht einer Freilassung auf Kaution zugestimmt, Stunden später verlässt der 65-Jährige das Gefängnis. Einen Prozesstermin gibt es nicht.

  • Auto

    Do., 25.04.2019

    Ex-Nissan-Chef Ghosn gegen Kaution erneut auf freiem Fuß

    Tokio (dpa) - Der in Japan angeklagte Ex-Chef des Renault-Partners Nissan, Carlos Ghosn, hat das Gefängnis in Tokio nach Zahlung einer Kaution am späten Abend verlassen. Am Morgen hatte ein Gericht in Japans Hauptstadt dem 65-Jährigen die Freilassung gewährt. Die Höhe der Kaution sollte umgerechnet rund vier Millionen Euro betragen. Wegen angeblichen Verstoßes gegen Börsenauflagen war Ghosn im November vergangenen Jahres in Tokio erstmals in Haft genommen worden. Zudem soll er private Investitionsverluste auf Nissan übertragen haben.

  • Nutzfahrzeug für Familien

    Mi., 24.04.2019

    Seriennahe Studie blickt auf den nächsten Renault Kangoo

    Den neuen Kangoo will Renault voraussichtlich ab 2020 starten.

    Ab 2020 wird es die nächste Generation des Kangoo geben. Als Nutzfahrzeug und Familienauto nähert sich der nächste Kangoo designmäßig einem PKW. Informationen zu Antrieb und Ausstattung gibt es noch nicht.

  • Testfahrt im ersten E-Auto der Stadtverwaltung

    Do., 18.04.2019

    Mit „Warp“ durch Stadt und Natur

    Vorsicht: Strom! Genauer gesagt: Ökostrom. Gemeinsam mit Bürgermeister Carsten Grawunder testeten die WN den ersten Elektro-Flitzer der Stadt, der alsbald auch vermietet werden soll.

    Es ist kompakt und fast geräuschlos, dafür aber ziemlich kräftig: Mit Bürgermeister Carsten Grawunder starteten die WN zu einer Testfahrt im ersten E-Auto der Stadtverwaltung.

  • Mit toller Ausstattung

    Do., 18.04.2019

    Renault City K-ZE soll Preisbrecher unter den E-Autos werden

    Elektrisches Sparmobil: In China will Renault im zweiten Halbjahr mit dem günstigen K-ZE auf den Markt gehen - er könnte auch nach Europa kommen.

    Mit einem günstigen E-Auto will Renault den chinesischen Markt aufmischen. Das SUV soll ab Sommer für einen Kampfpreis verkauft werden. Vorgestellt wird der K-ZE auf der Automesse in Shanghai.

  • Großen Preis von China

    So., 14.04.2019

    Vettel trotz Teamorder nur Dritter - Hamilton siegt

    Sebastian Vettel (r) spendiert für Sieger Lewis Hamilton eine Champagner-Dusche.

    Sebastian Vettel kann Lewis Hamilton einmal mehr nicht stoppen. Der Brite gewinnt das prestigeträchtige 1000. Rennen in der Geschichte der Formel 1. Vettel hilft auch ein Platztausch mit Charles Leclerc nicht entscheidend weiter. Ferrari hat Gesprächsbedarf.

  • Großer Preis von China

    So., 14.04.2019

    Darauf muss man achten beim 1000. Formel-1-Rennen

    Sebastian Vettel vom Team Scuderia Ferrari startet beim Großen Preis von China von Startposition drei in das Rennen.

    Das große Jubiläumsrennen. Wer gewinnt es? Was passiert auf dem Shanghai International Circuit? Die Startaufstellung verspricht Spannung und Brisanz. Vettel muss aufholen, vorbei an den beiden Silberpfeilen.