Renault



Alles zur Organisation "Renault"


  • Formel 1

    Fr., 25.09.2020

    «Keine Wunder mehr»: Vettel ohne Vorfreude auf 250. Rennen

    Mehr als Platz zehn war für Sebastian Vettel beim Training in Sotschi nicht drin.

    Im Trennungsjahr bei Ferrari hat Sebastian Vettel wenig Grund zum Feiern. Auch seinen 250. Grand-Prix-Start sieht der Hesse ziemlich nüchtern. Hoffnung auf einen Aufschwung in der zweiten Saisonhälfte hat Vettel nicht.

  • Tüv-Report

    Di., 22.09.2020

    Lohnt der Renault Kangoo (seit 2008) als Gebrauchter?

    Französische Familienkutsche: Seit über 20 Jahren hat Renault den Kangoo im Programm.

    Kangoo klingt lustig - und das bereits seit über 20 Jahren. Und schon seit 2008 hat Renault die zweite Generation des Hochdachkombis im Programm. Hört der Spaß beim gebrauchten Franzosen auf?

  • Werksteam

    So., 06.09.2020

    Formel-1-Team Renault wird in Alpine umbenannt

    Aus dem Team Renault wird 2021 das Team Alpine.

    Monza (dpa) - Das Formel-1-Werksteam Renault startet ab der kommenden Saison unter dem Namen Alpine. Dies teilten die Franzosen am Rande des Grand Prix von Italien in Monza mit.

  • Formel 1 in Monza

    Do., 03.09.2020

    Das muss man zum Großen Preis von Italien wissen

    Gehört beim Ferrari-Heimrennen nicht zum Favoritenkreis: Sebastian Vettel.

    Ferrari bestreitet in Monza seinen 999. Grand Prix in der Formel 1. Sebastian Vettels Rennstall muss in Corona-Zeiten nicht nur auf Fans verzichten. Auch ein Erfolgserlebnis dürfte in der Lombardei ausbleiben.

  • Formel 1

    Sa., 29.08.2020

    Vettel Letzter vor Belgien-Qualifikation - Hamilton top

    Fuhr beim letzten Training in Spa auf den letzten Platz: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel.

    Spa-Francorchamps (dpa) - Sebastian Vettel hat beim Abschluss-Training vor der Qualifikation zum Großen Preis von Belgien den letzten Platz belegt.

  • Formel 1

    Mi., 26.08.2020

    Renault zieht Protest im Kopie-Zoff mit Racing Point zurück

    Das Werksteam von Renault F1 will den Protest gegen eine Entscheidung der Sportkommissare zurückzuziehen.

    Spa-Francorchamps (dpa) - Der Kopie-Streit in der Formel 1 um den Rennwagen von Racing Point könnt bald beendet sein. Das französische Renault-Werksteam kündigte vor dem Großen Preis von Belgien an, den Protest gegen eine Entscheidung der Sportkommissare zurückzuziehen.

  • Freie Radikale

    Fr., 14.08.2020

    25 Jahre Renault Sport Spider

    Ein Kart für zwei: Der Renault Spider ist ein puristischer Sportler.

    Als alle Welt softe Zweisitzer für Sonnenanbeter baute, überraschte Renault vor 25 Jahren mit einem Spider, der stürmischer kaum sein konnte. Die windige Flunder wirkt bis heute nach.

  • Formel 1

    Mi., 12.08.2020

    Auch Renault will Urteil im Racing-Point-Streit anfechten

    Das französische Werksteam Renault will das Urteil im Racing-Point-Streit anfechten.

    Barcelona (dpa) - Das französische Renault-Werksteam will ebenfalls gegen das Urteil der Sportkommissare im Streit um kopierte Teile von Rivale Racing Point vorgehen. Damit haben bereits zwei Formel-1-Teams ihre Protest-Absicht beim Internationalen Automobilverband hinterlegt.

  • Dauer-Zoff um Racing Point

    Di., 11.08.2020

    Ferrari will Protest gegen Urteil im Kopie-Streit einlegen

    Das Auto vom Team Racing Point sorgt für Zoff in der Formel 1.

    Maranello (dpa) - Ferrari will im Dauer-Zoff um Racing Point Protest gegen die Entscheidung der Regelhüter einlegen. Das erklärte der italienische Rennstall.

  • Formel 1

    So., 09.08.2020

    Plagiatsvorwürfe: Racing-Point-Chef Stroll «extrem wütend»

    Ist «extrem wütend» über die Plagiatsvorwürfe: Lawrence Stroll, Teambesitzer von Racing Point.

    Silverstone (dpa) - Nach den Plagiatsvorwürfen gegen Racing Point hat Mehrheitseigner Lawrence Stroll die Unschuld seines Formel-1-Teams beteuert und die Proteste der Konkurrenten scharf kritisiert.