Rot-Grün



Alles zur Organisation "Rot-Grün"


  • Dichtheitsprüfung

    Mi., 11.12.2019

    CDU und FDP schaffen verpflichtenden Kanal-Tüv weitgehend ab

    Eine bewegliche Kamera fährt bei einem Rohrreinigungsbetrieb in Wetter an der Ruhr (Ennepe-Ruhr-Kreis) durch ein Abwasserrohr.

    Es war ein großer Aufreger: Die Prüfung für alte Kanäle in NRW. Jetzt soll die kostenintensive Auflage gelockert werden.

  • Kommunen

    Di., 19.11.2019

    Kommunale Stichwahl in NRW erneut auf dem Prüfstand

    Auf einem Wahlplakat steht der Schriftzug «Stichwahl».

    Sollen Bürgermeister und Landräte in NRW in nur einem Wahlgang bestimmt werden - oder entscheidet im Zweifel besser eine Stichwahl? Mit dieser politisch strittigen Frage befasst sich nun das Verfassungsgericht - mal wieder.

  • Landtag

    Do., 14.11.2019

    Mehr Lehrer für Grundschulen: Oberstufenlehrer bleiben

    Die Landesregierung soll heute ihre Pläne zur Bekämpfung des Lehrermangels an Grundschulen vorlegen.

    Wer ist Schuld an der Lehrermisere an den NRW-Grundschulen? Regierung und Opposition zeigen gegenseitig mit dem Finger aufeinander. Die Schulministerin sucht derweil händeringend nach Lehrern - auch mit Lockangeboten.

  • Landtag

    Mi., 13.11.2019

    Opposition: Regierung würgt die Windkraft in NRW ab

    Windräder drehen sich im Windpark Schöneseiffen in der Nähe von Schleiden (Kreis Euskirchen) auf einem Bergrücken.

    Eigentlich wollte sich die schwarz-gelbe Regierung im Landtag als Vorreiter für Klimaschutz feiern. SPD und Grüne wenden die Aktuelle Stunde allerdings zur Grundsatzdebatte: Wie hältst du es mit der Windkraft?

  • Möglicher Merkel-Nachfolger

    So., 10.11.2019

    Kann Laschet Kanzler? Halbzeit für Schwarz-Gelb in NRW

    Während die Zufriedenheit mit der schwarz-gelben Landesregierung deutlich gesunken ist, genießt Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) so viel Rückhalt in der Bevölkerung wie noch nie.

    Zweieinhalb Jahre nach ihrem Antritt in Nordrhein-Westfalen ist die CDU/FDP-Regierung dort nicht sonderlich beliebt. Für Ministerpräsident Laschet gilt das Gegenteil. In Berlin wird er schon als möglicher Nachfolger von Angela Merkel gehandelt.

  • Landtag

    Mi., 18.09.2019

    «Ein einziger FKK-Strand»: Schlagabtausch im Landtag

    Lutz Lienenkämper (CDU), Finanzminister von Nordrhein-Westfalen, verfolgt eine Sitzung des Landtages.

    Wenn der Haushalt in den Landtag eingebracht wird, schlägt die Stunde der Opposition. SPD, Grüne und AfD rechnen mit der Politik der Landesregierung ab. Mit markigen Sprüchen wird nicht gespart.

  • Parteien

    Mo., 16.09.2019

    NRW-Integratiosminister Stamp will «Migrationsfrieden»

    Parteien: NRW-Integratiosminister Stamp will «Migrationsfrieden»

    Düsseldorf /dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalens Integrationsminister Joachim Stamp (FDP) strebt einen bundesweiten «Migrationsfrieden» zwischen allen beteiligten Parteien, Verbänden und Bundesländern an. Damit sollten alle Streitfragen von sicheren Herkunftsländern über den Zugang zu Integrationskursen bis zum Familiennachzug «abgeräumt» werden, sagte Stamp am Montag in Düsseldorf. Gleichzeitig sollte eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe eingesetzt werden, die ein in sich konsistentes Einwanderungsgesetz erarbeite. Für den von ihm immer wieder eingeforderten Migrationsgipfel habe er keine Rückendeckung vom Bund bekommen, sagte Stamp. Daher ändere er nun seine Strategie.

  • Koalitionsvielfalt

    Fr., 13.09.2019

    Pragmatisch oder beliebig? Die Grünen und ihre Partner

    Das Logo von Bündnis 90/Die Grünen.

    Volksparteien schwächeln, die AfD legt zu: Etwas hat sich verschoben, wie die Wahlen in Sachsen und Brandenburg wieder gezeigt haben. Wo die alten Lager nicht weiterhelfen, zeigen sich die Grünen flexibel. Eine Deutschland-Tour durch ihre ganz unterschiedlichen Bündnisse.

  • Die große Flaute

    Do., 05.09.2019

    Auch im Münsterland werden immer weniger Windräder gebaut

    Die Windenergie-Branche steckt in einer Krise. Es werden kaum noch Windräder gebaut.

    Der Windenergie-Branche geht die Puste aus. Immer weniger neue Anlagen werden gebaut. Gut so, sagen die Gegner, die auch im Münsterland immer mehr werden. Das verhin­dert aber die Energiewende, betont hinge­gen die Branche. Einen Hauptschuldigen für die Misere haben beide gefunden: die Politik, die entweder den Bau neuer Windräder nicht konsequent verhindert oder eben nicht ausreichend un­terstützt.

  • Hohe Abgabenlast in NRW

    Di., 20.08.2019

    Ein Armutszeugnis

    Als Rechtfertigung für die überdurchschnittlich hohen Müllgebühren in Münster dient die monatliche Sperrgutabfuhr.

    Es ist mehr als ein teures Ärgernis. In Nordrhein-Westfalen zahlen die Bürger unverändert die höchsten Grundsteuern. Dies trifft nicht nur Eigentümer, sondern belastet auch – umgelegt – das Portemonnaie eines jeden Mieters. Zudem ist nicht nur die Grundsteuer unverhältnismäßig hoch, auch die von Rot-Grün 2015 angehobene Grunderwerbssteuer wurde bisher nicht wieder gesenkt. Auch dies verteuert den Erwerb von Eigentum, auch das macht Wohnen teuer.