Rotes Kreuz



Alles zur Organisation "Rotes Kreuz"


  • Blaulicht-Comedy vom Feinsten

    Do., 20.09.2018

    Liebeserklärung an Blaulicht-Helfer

    Feuerwehrmann und Kabarettist Günter Nuth gastiert am 6. Oktober in Horstmar mit seiner Comedy-Show  die gleichzeitig eine Liebeserklärung an alle Blaulichthelfer ist.Feuerwehrmann und Comedian Günther Nuth gastiert am 6. Oktober im Vereinshaus der Katharinenschützen erstmals in Horstmar mit seinem Programm „Rett´ ich alles“.

    Der Horstmarer Ortsverband des Deutschen Roten Kreuzes lädt alle Freunde der Comedy zu einem vergnüglichen Abend mit Günter Nuth am 6. Oktober (Samstag) ins Vereinshaus St. Katharina, Katharinenweg, ein. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ist schon ab 19 Uhr.

  • Basketball-Legende

    Mi., 19.09.2018

    Michael Jordan spendet 2 Millionen Dollar nach Hurrikan

    Hilfsbereit: Basketball-Legende Michael Jordan.

    Charlotte (dpa) – Der ehemalige US-Basketballer Michael Jordan will 2 Millionen US-Dollar (1,7 Mio Euro) für die von Hurrikan «Florence» heimgesuchten US-Regionen spenden. Dies gab der 55-Jährige am Dienstag (Ortszeit) offiziell bekannt.

  • Mahnmale der Geschichte

    Di., 18.09.2018

    Deutsche Soldatenfriedhöfe in Europa

    Mahnmale der Geschichte: Deutsche Soldatenfriedhöfe in Europa

    Tausende Gefallene, tausende Schicksale: Auf deutschen Soldatenfriedhöfen können Besucher sich mit der Geschichte und ihren Geschichten befassen. Da geht es um Spione, Söhne, Brüder und Helden. Eine Auswahl von Gedenkstätten, von Irland bis Griechenland.

  • Notfälle

    So., 16.09.2018

    DRK-Wettbewerb in Siegen: Beste Retter ausgezeichnet

    Siegen (dpa) - Die besten Retter des Deutschen Roten Kreuzes kommen aus Darmstadt in Hessen. Die Bereitschaft Arheilgen siegte am Samstag beim Bundeswettbewerb für Sanitäter in Siegen. Den zweiten Platz erlangte ein Team aus Wenden im Kreisverband Olpe in Nordrhein-Westfalen.

  • Notfälle

    So., 16.09.2018

    DRK-Wettbewerb in Siegen: Beste Retter ausgezeichnet

    Eine Frau im Rettungsanzug verarztet eine andere Frau.

    Siegen (dpa) - Die besten Retter des Deutschen Roten Kreuzes kommen aus Darmstadt in Hessen. Die Bereitschaft Arheilgen siegte am Samstag beim Bundeswettbewerb für Sanitäter in Siegen. Den zweiten Platz erlangte ein Team aus Wenden im Kreisverband Olpe in Nordrhein-Westfalen.

  • Notfälle

    Sa., 15.09.2018

    Kampf um Bundestitel des besten Retters

    Unter den Augen eines Schiedsrichters (r) versorgen Helfer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zwei Schauspieler.

    Siegen (dpa/lnw) - Wer ist Deutschlands bester Retter? Seit Samstagmorgen kämpfen beim Bundeswettbewerb des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) 37 Mannschaften um den Retter-Titel. Bei der Deutschen Meisterschaft des DRK in Siegen stellen allein 14 Siegergruppen der diesjährigen Landeswettbewerbe ihr Können nicht nur in Erster Hilfe unter Beweis, sondern auch in den Bereichen Sanitätsdienst, Betreuungsdienst sowie in Technik und Sicherheit. Dazu werden Unfallsituationen realistisch simuliert, wie die Hilfsorganisation mitteilte. Parallel dazu treten 21 Mannschaften der DRK-Wasserwacht um einen Titel an. Außer Konkurrenz nehmen noch zwei Gruppen des Jugendrotkreuzes teil. Die Gruppe mit dem besten Ergebnis bei den Erste-Hilfe-Aufgaben qualifiziert sich für den Europäischen Erste-Hilfe-Wettbewerb FACE.

  • Die Evakuierung

    Sa., 15.09.2018

    Senioren erinnern sich an dunkle Kriegsnächte

    Helmut Pöppelbaum (85) und seine Ehefrau Klara (84) werden von Ina Schlünder und Anne Dinkelmann vom DRK in der Turnhalle der Paul-Gerhardt-Schule betreut.

    Vor der Entschärfung der Fliegerbombe auf dem Areal am alten Güterbahnhof mussten Anwohner am Freitagabend im Umkreis von 300 Metern ihre Wohnungen verlassen. Anlaufpunkt: die Betreuungsstelle Paul-Gerhardt-Schule.

  • Wetter

    Sa., 15.09.2018

    Taifun «Mangkhut» sorgt auf Philippinen für Chaos

    Manila (dpa) – Begleitet von starken Regenfällen hat der Taifun «Mangkhut» am Samstag den Norden der Philippinen erreicht und weite Landstriche fest in seinem Griff. Der Sturm entfaltete Windgeschwindigkeiten von bis zu 200 Kilometern pro Stunde, in Böen gar von 330 Kilometern pro Stunde. Er entwurzelte Bäume, deckte Dächer ab und sorgte für Stromausfälle. Insgesamt sollen mindestens 5,2 Millionen Menschen von dem Sturm betroffen sein. Das Rote Kreuz der Philippinen geht aufgrund der Zerstörungskraft sogar von bis zu zehn Millionen Betroffenen aus.

  • Nicht alle fliehen

    Do., 13.09.2018

    Das bange Warten auf Hurrikan «Florence»

    Der Hurrikan wurde zwar von Stufe drei auf zwei heruntergestuft, könnte aber weiterhin sehr gefährlich werden und immense Schäden anrichten.

    Hurrikan «Florence» nähert sich der Südostküste der USA, die Behörden warnen vor lebensbedrohlichen Bedingungen. Und trotzdem: Nicht alle Menschen fliehen vor dem Sturm.

  • Dramatische Lage

    Do., 13.09.2018

    Menschen im syrischen Idlib brauchen dringend Hilfsgüter

    Ein LKW-Fahrer wartet vor seinem Wagen, um Hilfsgüter von einer türkischen regierungsnahen Hilfsorganisation nach Idlib zu bringen.

    Angesichts der befürchteten Großoffensive auf die Rebellenhochburg Idlib in Syrien warnt das Deutsche Rote Kreuz vor drohenden Versorgungsschwierigkeiten in der Kriegsregion.