Rotes Kreuz



Alles zur Organisation "Rotes Kreuz"


  • Eine Kita für den Übergang

    Di., 21.05.2019

    Nur noch 32 Kinder angemeldet

    Diese Karte verdeutlicht das geplante Gewerbegebiet an der Kreisstraße 51 gegenüber dem bestehenden Gewerbegebiet. Die Kita für den Übergang wird am „Standort Gärtnerei“ eingerichtet.

    Nach dem Aufschrei vor einigen Wochen nach mehr Kita-Plätzen ist jetzt eine Lösung, wenn auch nur vorrübergehend, gefunden worden. Rund 50 Jungen und Mädchen standen ursprünglich auf der Liste für einen Platz in den Kitas in Havixbeck. „Aktuell sind es nur noch 32 Kinder, die von ihren Eltern verbindlich angemeldet worden sind“, erklärte Fachbereichsleiterin Monika Böse von der Gemeindeverwaltung.

  • 240 Helfer bei Nordlichtübung

    So., 12.05.2019

    Fünf spannende Szenarien

    Nachdem das Dach des verunglückten Fahrzeugs entfernt war, konnte der Patient schonend nach oben aus dem Fahrzeug gehoben werden.

    Es war kurz vor 18.30 Uhr am Freitagabend, als 35 Fahrzeuge der Feuerwehr und der DRK-Rettungsdienste in einer langen Kolonne an der Benzstraße eintrafen. Rund 240 Leute nahmen an der Nordlichtübung in der Gemeinde Lotte teil, organisiert von der Lotter Wehr.

  • Planspiel an der Sekundarschule

    Sa., 11.05.2019

    Plädoyer für mehr Menschlichkeit

    Tanja Brockmann und Alexa Picker moderierten die Veranstaltung. Die anderen Schüler wurden jeweils einer Interessenspartei zugelost.

    Tief in politische Prozesse tauchten am Donnerstag und Freitag 17 Neuntklässler der Sekundarschule Sassenberg ein. Sie hatten sich freiwillig zu einem zweitägigen Planspiel unter der Regie des Jugendrotkreuzes angemeldet. Die Kampagne soll die Schüler sensibilisieren für politische Prozesse rund um den Erdball und den Rotkreuz-Grundsatz Menschlichkeit in den Vordergrund rücken.

  • Internationaler Tag des Roten Kreuzes

    Mi., 08.05.2019

    DRK zeigt Flagge und findet neue Unterstützer

    Infostand am Rotkreuztag: Dieter Pape (v.l.), Willi Baumhöver, Bernd Thyen und Andreas Groß suchen das Gespräch mit Passanten, die bei kühler windiger Witterung auf der Sandstraße aber weniger häufig anzutreffen als erwartet.

    Am Internationalen Tag des Roten Kreuzes zeigte auch der DRK-Ortsverein Ascheberg Flagge. Es lohnte sich, lautet das Resümee.

  • Familienfest des DRK

    Fr., 03.05.2019

    Schmuckkästchen für Sassenberg

    Eine erfolgreiche Partnerschaft: Die DRK-Vertreter Burkhard Ruhe, Maike Schwerter und Norbert Ruhe stießen zur Einweihung der neuen Unterkunft mit dem Investorenehepaar Martina und Peter Degen an.

    Sein neues Domizil an der Carl-Benz-Straße hat der Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes am 1. Mai mit einem Familienfest offiziell eingeweiht.

  • DRK lädt zur Blutspende

    Di., 30.04.2019

    Doc Esser: „Einfach mal machen!“

    Das Rote Kreuz lädt an drei Tagen im Gronauer DRK-Zentrum zur Blutspende ein.

    Das Rote Kreuz lädt zur Blutspende in das DRK-Zentrum, Ochtruper Straße 138, ein. Am Donnerstag (2. Mai), am Freitag (3. Mai) und am Montag (6. Mai) sind Blutspender jeweils von 16 bis 20 Uhr willkommen

  • Wenige Wochen nach «Idai»

    Sa., 27.04.2019

    Mosambik: Mehrere Tote und schwere Schäden nach Zyklon

    Wenige Wochen nach dem verheerenden Zyklon «Idai» ist ein weiterer tropischer Wirbelsturm in Mosambik auf Land getroffen. Hier zerstörte und beschädigte Gebäude in Pemba.

    In Mosambik scheinen die Folgen von Zyklon «Kenneth» zunächst weniger katastrophal als die seines Vorgängers «Idai». Doch die Gefahr ist bei weitem nicht gebannt: Es wird mit tagelangem Regen gerechnet. Die Angst vor Überschwemmungen, Erdrutschen und Krankheiten geht um.

  • Rotes Kreuz ruft auf

    Fr., 26.04.2019

    Jede Blutspende zählt

     

    Das Rote Kreuz in Gronau ruft zur Blutspende auf. Gelegenheit dazu gibt es am Donnerstag und Freitag (2. und 3. Mai) sowie am 6. Mai (Montag). Blutspender sind von 16 bis 20 Uhr im DRK-Zentrum, Ochtruper Straße 138, willkommen.

  • Warnung vor Überschwemmungen

    Fr., 26.04.2019

    Mosambik erneut von schwerem Zyklon erschüttert

    Zerstörung auf den Komoren: 760.000 Menschen leben auf der Inselgruppe.

    Von der letzten Naturkatastrophe hat sich Mosambik noch gar nicht erholt – schon trifft ein neuer Zyklon das arme Land im Südosten Afrikas. Zahlreiche Häuser sind zerstört, die Stromversorgung ist unterbrochen. Helfer warnen, dass Schlimmeres folgen könnte.

  • Schnelle Reanimation

    Fr., 26.04.2019

    Neuer Defibrillator für das Rote Kreuz

    Rotkreuzleiter (l.) Eric Stein erklärt Andre Könning von der Sparkasse Westmünsterland die Funktion eines Defibrillators.

    Einen neuen Defibrillator gab es jetzt für den DRK-Ortsverein Nienborg-Heek. Der Defibrillator wird eingesetzt, wenn ein Problem im Herz-Kreislauf und keine Atmung vorliegt.