Russische Föderation



Alles zur Organisation "Russische Föderation"


  • Ukraine reagiert verärgert

    Mi., 27.11.2019

    Apple zeigt Krim nun als russisches Staatsgebiet

    Apple hat sich dem Druck Moskaus gebeugt und führt die Krim nun offiziell als russisches Staatsgebiet. Allerdings nur für Nutzer mit dem Standort Russland.

    Moskau/Kiew (dpa) - Die Schwarzmeer-Halbinsel Krim wird auf Druck der Staatsduma in Moskau von dem US-Konzern Apple nun offiziell als russisches Staatsgebiet geführt. Allerdings sehen nur Nutzer mit dem Standort Russland die Krim und ihre Städte mit dem Zusatz Russland.

  • Premiere in Senden: Ferien-Intensiv-Training für Kinder mit Migrationshintergrund

    So., 20.10.2019

    Spielerisch fit für den Alltag

    Im Lauf der Woche wurde eine Menge gebastelt, gemalt und gesammelt. Diese Schätze durften die Kinder am Ende der Woche zur Erinnerung an das Ferien-Intensiv-Training mit nach Hause nehmen.

    In der ersten Herbstferienwoche ist zum ersten Mal in Senden ein Intensivtraining „Deutsch“ für Grundschüler durchgeführt worden. Spielerisch verbesserten die Kinder ihre Sprachkenntnisse für den Alltag und tragen ihr Wissen nun auch in ihre Familien hinein.

  • Anruf aus Kiew

    Do., 11.07.2019

    Putin und Selenskyj sprechen erstmals über Ukraine-Konflikt

    Russlands Staatspräsident Wladimir Putin (l) und Wolodymyr Selenskyj, Staatspräsident der Ukraine.

    Bisher hatte Kremlchef Wladimir Putin dem ukrainischen Präsidenten noch nicht einmal zur Wahl gratuliert. Jetzt griff Wolodymyr Selenskyj selbst zum Hörer, um den russischen Präsidenten anzurufen. Eine kleine Sensation im Verhältnis zwischen Moskau und Kiew.

  • Konflikte

    Fr., 14.06.2019

    Erste Ukrainer aus dem Donbass erhalten russische Pässe

    Nowoschachtinsk (dpa) - Russland hat erste Pässe an Ukrainer aus den von Separatisten kontrollierten Teilen der Donbass-Region ausgegeben. Etwa 60 Einwohner aus den Gebieten Luhansk und Donezk hätten ihre Dokumente erhalten, meldeten örtliche Medien. Zuvor mussten sie in einer zehnminütigen Prozedur Fingerabdrücke abgeben und den Eid auf die Verfassung der Russischen Föderation ablegen. Nach dem Erlass von Russlands Präsident Wladimir Putin vor fast zwei Monaten seien bisher rund 8000 Anträge auf die russische Staatsbürgerschaft eingegangen. Die Ukraine hatte damit gedroht, die Pässe nicht anzuerkennen.

  • Was geschah am ...

    Mo., 18.03.2019

    Kalenderblatt 2019: 18. März

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 18. März 2019

  • Konflikt am Schwarzen Meer

    Mi., 28.11.2018

    Poroschenko warnt vor «großangelegtem Krieg» mit Russland

    Petro Poroschenko, Präsident der Ukraine, hat angekündigt, dass von Mittwoch an für 30 Tage das Kriegsrecht gelten soll; das Parlament in Kiew stimmte dem zu.

    Im Konflikt mit Moskau verhängt Kiew das Kriegsrecht in Teilen seines Landes und gibt dem Militär damit Sondervollmachten. Der ukrainische Präsident rüstet auch verbal auf. Und US-Präsident Trump denkt darüber nach, ob er Kremlchef Putin überhaupt treffen will.

  • Konflikte

    Mi., 28.11.2018

    Poroschenko: Es droht ein großangelegter Krieg mit Russland

    Kiew (dpa) - Im Konflikt mit Russland verschärft der ukrainische Präsident Petro Poroschenko den Ton. In einem TV-Interview warnte er vor der Gefahr eines russischen Einmarschs in sein Land. «Die Zahl der Einheiten, die entlang unserer ganzen Grenze stationiert wurden, ist um einiges gestiegen», sagte er mit Blick auf das angeblich vorrückende russische Militär. Der Ukraine drohe ein großangelegter Krieg mit der Russischen Föderation. Die Ukraine hatte als Reaktion auf das russische Vorgehen im Meer vor der Halbinsel Krim beschlossen, erstmals das Kriegsrecht anzuwenden.

  • Konflikte

    Di., 27.11.2018

    Poroschenko warnt vor russischem Einmarsch

    Kiew (dpa) - Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat mit drastischen Worten vor der Gefahr eines russischen Einmarschs in sein Land gewarnt. «Die Zahl der Einheiten, die entlang unserer ganzen Grenze stationiert wurden, ist um einiges gestiegen», sagte er in einem TV-Interview. Er warnte: Der Ukraine drohe ein großangelegter Krieg mit der Russischen Föderation. Allein die Zahl russischer Panzer habe sich von September bis Oktober verdreifacht, fügte Poroschenko an. Daher sei die Verhängung des Kriegsrechts in der Ukraine nach dem jüngsten militärischen Zwischenfall gerechtfertigt.

  • Spionage

    Do., 21.06.2018

    Maaßen warnt vor Cyberangriffen aus Russland, China und dem Iran

    Berlin (dpa) - Der Präsident des Verfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen, warnt eindringlich vor verstärkten Cyberangriffen aus Russland, China und dem Iran. Die Quantität und Qualität nachrichtendienstlicher Kampagnen nehme weiter zu, sagte Maaßen dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Hier seien vor allem die Nachrichten- und Sicherheitsdienste der Russischen Föderation, der Volksrepublik China sowie des Irans sehr aktiv, auch gegen Deutschland. Heute beginnt in Potsdam die zweitägige Konferenz für Nationale Cybersicherheit.

  • Russland-Reisen

    Do., 14.06.2018

    Nur Anfragen, aber keine Buchungen

    Von Ochtrup aus nach Moskau? Die Reisebüros in der Töpferstadt haben zumindest keine WM-Reisen verkauft.

    Eine Reise zu einem Spiel der deutschen Fußballnationalmannschaft bei der WM in Russland? Für die Ochtruper offenbar kein großes Thema. Zumindest bei den örtlichen Reisebüros haben die Töpferstädter ihre Reisen nicht gebucht.