SC Erfurt



Alles zur Organisation "SC Erfurt"


  • Tradition und Toilettenhäuschen

    Fr., 04.11.2011

    Preußen zu Gast in Erfurt / Preußen-Fans bleibt das baufällige Steigerwaldstadion versperrt und erspart

    An RW Erfurt führte fußballerisch nie ein Weg vorbei, ein echtes Ziel war die 200 000-Einwohner-Stadt für die Fans dennoch nie: Im Jahr 1900 war der SC Erfurt Gründungsmitglied des Deutschen Fußball-Bundes. Der Fußball-Club im Herzen Thüringens war dabei, als 1949 die DDR-Oberliga aus der Taufe gehoben wurde, und er war auch noch dabei, als diese Spielklasse 1991 als Randnotiz in die Chroniken der deutsch-deutschen Geschichte verabschiedet wurde. Über 1000 Spiele absolvierten die Erfurter in der höchsten Spielklasse, mehr als alle anderen und damit auch mehr als die vielen namhafteren und bekannteren Clubs, die den DDR-Fußball prägten. „Wir stehen in der ewigen Liste der absolvierten Spiele an erster Stelle“, sagt Pressesprecher Wilfried Mohren, „aber diese Tradition ist keine Tradition der Erfolge. Wir sind so eine Art HSV des Ostens. Immer dabei, aber nie die ganz große Nummer.“