SC Westfalia Kinderhaus



Alles zur Organisation "SC Westfalia Kinderhaus"


  • Vorbesichtigung für „Kunst am Rand“

    Mo., 20.01.2020

    „Man darf allerdings nicht in die Fassade bohren“

    Vorbesichtigung für „Kunst am Rand“: „Man darf allerdings nicht in die Fassade bohren“

    Bereits jetzt werden die ersten Vorbereitungen getroffen, damit die dritte Auflage von „Kunst am Rand“ wieder ein voller Erfolg wird. Daher waren die Künstler zu einem Rundgang zu den Ausstellungsorten eingeladen, um sich einen Überblick über die Möglichkeiten zu verschaffen

  • Handball: Kreisliga Münster

    Mo., 20.01.2020

    SC Nordwalde verliert in Kinderhaus 20:27

    Mangelhafte Chancenverwertung und drei verletzungsbedingte Ausfälle machten dem SC Nordwalde das Leben gegen Kinderhaus 2 schwer. Die Folge war eine klare Niederlage.

  • Handball: Frauen-Bezirksliga

    Mo., 20.01.2020

    Zehnte Niederlage für Handballerinnen des TV Borghorst

    Sabrina Uhlig war mit neun Treffern beste Torschützin des TV Borghorst.

    Für den Tabellenletzten einer Liga stellt der Fünfte manchmal eine Hürde da, die unüberwindbar scheint. So war es auch für die Frauen des TV Borghorst, die gegen Westfalia Kinderhaus 2 ohne Chance waren und klar unterlagen.

  • Neujahrsempfang des SC Westfalia

    So., 19.01.2020

    „100 Jahre wird man nur selten“

    Beim Neujahrsempfang verlieh der SC Westfalia Kinderhaus seine Sport-Oscars und den Renate-Samson-Gedächtnispreis.

  • Verbandsliga Frauen: 23:21 in Hohenlimburg

    So., 19.01.2020

    Raue Gangart lässt Westfalia unbeeindruckt

    Fünf Tore: Anna Klapdor Foto: Johannes Oetz

    Westfalia Kinderhaus hält Anschluss an die vorderen Ränge. Beim 23:21 bei der HSG Hohenlimburg musste sich das Team allerdings nach einem Halbzeitrückstand schon mächtig aufbäumen und auch auf die besonders harte Gegenwehr einstellen.

  • Handball: Landesliga

    So., 19.01.2020

    Westfalia-Trainer Dreiszis trifft in Loxten den richtigen Ton

    Eike Siering war zweitbester Torschütze. Foto: fotoideen.com

    Die beiden Punkte waren wichtig, um nicht weiter nach unten blick zu müssen. Das Ergebnis (27:18) deutet auch an, dass es eine klare Sache war. Allerdings musste Trainer Sebastian Dreiszis beim Erfolg von Westfalia Kinderhaus bei den SF Loxten II einmal laut werden.

  • Handball: Bezirksliga Frauen

    Fr., 17.01.2020

    Kömmelt erinnert sich gut ans Debüt

    Jula Ebbert und ihre Mitspielerinnen hoffen auf den ersten Bezirksliga-Sieg für Vorwärts Gronaus Handballerinnen im Jahr 2020.

    Der Jahresauftakt gegen Westfalia Kinderhaus 2 misslang den Frauen von Vorwärts Gronau. Nun wollen die Blau-Weißen zumindest den Rückrundenauftakt der Bezirksliga erfolgreich gestalten. Zu Gast in der Halle an der Gasstraße in Epe ist Sonntag ab 14 Uhr DJK Coesfeld VBRS 2.

  • Greven

    Fr., 17.01.2020

    Greven:

    Der SportWerk-Euregio-Cup beginnt um 13 Uhr mit den ersten Vorrundenspielen. In der Elektro-Albers-Gruppe spielen SuS Neuenkirchen, Schüttorf 09, TuS Gildehaus, FC Epe und SV Bad Bentheim. Die Schmiegel&Denne-Gruppe setzt sich aus Borussia Emsdetten, SV Burgsteinfurt, FSV Ochtrup, Eintracht Ahaus und Concordia Emsbüren zusammen. Der SV Mesum, Westfalia Kinderhaus, Vorwärts Wettringen, Weiße Elf Nordhorn und Vorwärts Nordhorn bilden die Intersport-Ochtrup Gruppe. Die Vorrunde endet um 16.30. Die beiden besten Teams jeder Gruppe sowie die zwei besten Gruppendritten erreichen das Viertelfinale. Das Endspiel wird um 18.23 Uhr angepfiffen. Titel

  • Tischtennis: Bezirksklasse

    Di., 14.01.2020

    Gelungener Rückrunden-Auftakt des TV Westfalia Epe

    Markus Brinker gewann im Einzel und Doppel.

    Gelungener Rückrunden-Auftakt für die Bezirksklassen-Tischtennisspieler des TV Westfalia Epe: Gegen den Tabellenletzten SC Westfalia Kinderhaus landeten Brouwer, Brinker und Co. einen 9:1-Kantersieg.

  • Handball: Frauen-Bezirksliga

    Mo., 13.01.2020

    Vorwärts Gronau bringt die Führung nicht ins Ziel

    Elena Nagelmann traf viermal für Vorwärts.

    „Der Start ins neue Jahr ist uns nur in der ersten Halbzeit geglückt“, bilanzierte Vorwärts Gronaus Trainerin Stefanie Kömmelt nach der 25:28-Heimniederlage gegen Westfalia Kinderhaus 2.