STIKO



Alles zur Organisation "STIKO"


  • Experten zeigen sich skeptisch

    Do., 23.05.2019

    Diskussion über geplante Impfpflicht gegen Masern

    Eine Arzthelferin impft in einer Arztpraxis eine junge Patientin mit einer Spritze.

    Kaum jemand bestreitet den Sinn des Impfens gegen hochansteckende Krankheiten. Fast alle Kinder werden in Deutschland gegen Masern immunisiert. Jetzt will die Politik eine Impfpflicht einführen, doch Experten äußern sich auf einem Kongress in Hamburg skeptisch.

  • Impfen und schützen

    Mo., 25.03.2019

    Experten rechnen mit vielen Zecken

    Wanderurlaub am besten mit Impfung: 2019 sind in Deutschland vermutlich besonders viele Zecken unterwegs.

    Der lange, heiße Sommer 2018 war nicht nur für viele Menschen eine Wohltat, sondern auch für Zecken. Wanderer und Urlauber müssen deshalb 2019 besonders aufpassen - und sich vielleicht impfen lassen.

  • Impfpflicht in Kindergärten

    Sa., 23.02.2019

    Niemand kann gezwungen werden

    Für Kinder in Lüdinghauser Kitas besteht keine Impfpflicht. Gleichwohl wird darauf hingewiesen, dass Impfungen sinnvoll sind.

    In Essen hat sich eine private Kita dafür entschieden, künftig nur noch Kinder aufzunehmen, die genügenden Impfschutz haben. Wie Kindergärten in Lüdinghausen mit diesem durchaus umstrittenen Thema umgehen, erläuterten Vertreter verschiedener Einrichtungen den WN.

  • Mehr Schutz fürs Kind

    Do., 21.02.2019

    Frauenärzte raten Schwangeren zur Keuchhusten-Impfung

    Gegen Keuchhusten und Influenza lassen sich Schwangere am besten nicht vor, sondern erst während der Schwangerschaft impfen.

    Schwangere können Infektionskrankenheiten leicht an ihr Kind weitergeben. In den ersten Lebenswochen sind die Säuglinge daher manchmal einem hohen Risiko ausgesetzt. Ein Impfschutz kann helfen, dieses zu mindern. Frauenärzte geben nun eine neue Empfehlung.

  • Hintergrund

    Di., 08.01.2019

    Faktencheck: Die Grippe-Impfung

    Eine Spritze auf einem Impfpass.

    Gegen Grippe geimpft - und trotzdem läuft die Nase? Warum das eine nichts mit dem anderen zu tun hat, und wieso Experten die Impfung als wichtig erachten: ein Faktencheck.

  • Ein kleiner Stich

    Do., 22.11.2018

    Die wichtigsten Fakten zur Grippe-Impfung

    Die Ständige Impfkommission empfiehlt vor allem Über-60-Jährigen, Schwangeren und chronisch kranken Menschen eine Grippe-Impfung.

    Gegen Grippe geimpft - und trotzdem läuft die Nase? Warum das eine nichts mit dem anderen zu tun hat, und wieso Experten die Impfung als wichtig erachten: ein Faktencheck.

  • Seuche, Schnupfen, Tollwut

    Fr., 05.10.2018

    Diese Impfungen sind für Katzen sinnvoll

    Seuche, Schnupfen, Tollwut: Diese Impfungen sind für Katzen sinnvoll

    Wer seine Katze schützen will, sollte sie gegen Krankheiten impfen lassen. Einige Impfungen werden für alle Katzen empfohlen, andere nur für Freigänger. Ein Überblick.

  • Gegen Influenza

    Do., 27.09.2018

    Grippeimpfung in der Schwangerschaft schützt auch das Baby

    Für Schwangere ist die Grippe-Impfung besonders wichtig. Ihr Immunsystem kann Erreger nicht so gut abwehren.

    Schon seit Jahren wird Schwangeren eine Grippeschutzimpfung empfohlen. Doch nur sehr wenige werdende Mütter nehmen die Impfung in Anspruch. Der Pieks kann jedoch nicht nur die Mutter, sondern auch das Baby vor vielen Virenstämmen schützen.

  • Wer, wann, warum?

    Di., 25.09.2018

    Mythen und Fakten zur Grippeschutzimpfung

    Auch viele Arbeitgeber bieten ihren Beschäftigten die Grippeschutzimpfung an. Ob sie sinnvoll ist, hängt auch davon ab, wie sehr man Viren im Alltag ausgesetzt ist.

    Jedes Jahr im Herbst bieten Ärzte und auch viele Unternehmen die Grippeschutzimpfung an. Doch für wen ist sie geeignet? Und was passiert nach dem Pieks?

  • Vorbeugung gegen Krebs

    Do., 20.09.2018

    Kassen zahlen Impfung gegen Papillomviren auch für Jungen

    Vorbeugung gegen Krebs: Kassen zahlen Impfung gegen Papillomviren auch für Jungen

    Berlin (dpa) - Auch Jungen bekommen Schutzimpfungen gegen krebsauslösende Humane Papillomviren (HPV) künftig von der Kasse bezahlt.