SV Nikar



Alles zur Organisation "SV Nikar"


  • Fabienne Heerdt spielt für Deutschland Wasserball

    So., 02.02.2020

    22-jährige Borghorsterin ist ganz in ihrem Element

    Fabienne Heerdt spielt für Deutschland Wasserball: 22-jährige Borghorsterin ist ganz in ihrem Element

    Fabienne Heerdt ist ganz in ihrem Element, sobald es ins Wasser geht. Bei den Wasserball-Europameisterschaften in Ungarn kassierte sie zwar mit der deutschen Nationalmannschaft nur Niederlagen, sicherte sich aber einen persönlichen Eintrag in den Geschichtsbüchern.

  • Wasserball: EM in Budapest

    Fr., 10.01.2020

    Borghorsterin Fabienne Heerdt: Schwimmbecken statt Uni-Bibliothek

    Die Borghorsterin Fabienne Heerdt steht im Aufgebot der Nationalmannschaft, die am Sonntag im Rahmen der Europameisterschaft im ersten Gruppenspiel auf Italien trifft.

    20 Fernsehkameras pro Partie, Akkreditierungskarten für die Teilnehmer und Sicherheitspersonal an allen Ecken: Der Unterschied zwischen einer Fußball-WM und den am Sonntag in Budapest beginnenden Wasserball-Europameisterschaften ist gar nicht einmal so groß. Mittendrin wird auch die Borghorsterin Fabienne Heerdt sein, die nach ihren acht bisherigen Länderspieleinsätzen nun auch den Sprung in das 13-köpfige EM-Aufgebot des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) geschafft hat.

  • Wasserball: EM-Qualifikation

    Mo., 28.10.2019

    Fabienne Heerdt jubelt nach Fünfmeterdrama

    Fabienne Heerdt und die DSV-Auswahl buchten das Ticket für die Europameisterschaft in Budapest.

    Welch ein Drama, welch ein Jubel! Die deutschen Wasserballerinnen haben sich für die Europameisterschaft in Budapest qualifiziert. Dafür mussten sie im Play-off-Rückspiel gegen Rumänen allerdings ins Fünfmeterwerfen. Mit dabei: eine Borghorsterin.

  • Wasserball: Nationalmannschaft

    Mo., 30.09.2019

    Borghorsterin Fabienne Heerdt spielt für Deutschland

    Fabienne Heerdt (r.) gehörte zusammen mit Vereinskameradin Emma-Eliza Koch (l.) zu den vier Neulingen in der deutschen Frauen-Nationalmannschaft.

    Fabienne Heerdt ist auf der Wasserball-Karriereleiter eine große Stufe geklettert. Die 22-jährige Borghorsterin, die für den SV Nikar Heidelberg spielt, wurde jetzt in die deutsche Nationalmannschaft berufen. Im slowakischen Kosice feierte Heerdt ihr Debüt für Schwarz-Rot-Gold.

  • Wasserball: Pokal

    Mo., 28.01.2019

    Achtungserfolg für den SV Olympia

    Das SVO-Team mit Julia König, Martina Beckonert, Katharina Köning, Amelie Köhler, Katrin Bordewick, Laura Ribbers, Lena Ribbers, Elisa Kreft, Svenja Bordewick, Luna-Maris Hüls, Sandra Schlieckmann, Sara Middendorf und Anna-Marina Wensing erzielte vier Tore.

    Dass der SV Olympia Borghorst gegen den Deutschen Meister Heidelberg nicht würde gewinnen können, war im Vorfeld klar. Aber dass sich der SVO achtbar mit 4:17 aus der Affäre ziehen konnte, überraschte selbst die Mannschaft.

  • Blickpunkt Wasserball

    Do., 24.01.2019

    SVO Borghorst fordert Deutschen Meister Heidelberg

    Die Wasserballerinnen des SV Olympia Borghorst freuen sich auf das Gastspiel des deutschen Pokalsiegers und Deutschen Meisters SV Nikar Heidelberg am Samstag im Borghorster Kombibad.

    Noch sind die Wasserballerinnen des SV Olympia Borghorst in keiner Liga vertreten. Da sie aber ehrgeizig sind, haben sie für eine Teilnahme am deutschen Pokalwettbewerb gemeldet – und Glück gehabt. Denn mit dem amtierenden Deutschen Meister und deutschen Pokalsieger SV Nikar Heidelberg wurde den Borghorsterinnen der wohl attraktivste Gegner zugelost.

  • Sonderveröffentlichung

    Mitmachen und tolle Preise gewinnen

    Welcher Sportstar ist Ihr Held 2017?

    Mitmachen und tolle Preise gewinnen: Welcher Sportstar ist Ihr Held 2017?

    Eins haben sie alle gemeinsam: Sie sind absolute Ausnahmekönner auf ihrem Gebiet. NRW ist ein Sportland. Bei großen Events stehen jedes Jahr zahlreiche Athleten aus unserem Bundesland ganz oben auf dem Podest und dürfen sich über nationale und internationale Titel freuen. Doch welche dieser herausragenden Leistungen sticht heraus? Das entscheiden die Sportfans! Denn nur wer am meisten Stimmen beim Online-Voting auf www.nrw-sportlerdesjahres.de sammelt, darf am Ende den begehrten FELIX-Award mit nach Hause nehmen.

  • Wasserball

    So., 16.10.2016

    Hamburger Wasserballerinnen scheitern gegen Bochum

    Hamburg (dpa/lno) - Die Wasserballerinnen des Eimsbütteler TV haben die Pokalüberraschung verpasst. Gegen den Rekord-Titelträger und Bundesliga-Konkurrenten Blau-Weiß Bochum verloren die Hamburgerinnen am Samstag ihr Viertelfinalspiel trotz einer 5:3-Pausenführung noch mit 6:8. Beste ETV-Werferin war Gesa Thönnessen mit vier Treffern.

  • Gronau

    Sa., 12.05.2007

    Mit 31 Toren ins Halbfinale