SV Wehen Wiesbaden



Alles zur Organisation "SV Wehen Wiesbaden"


  • 2. Liga

    So., 08.12.2019

    Torloses Hessen-Derby zwischen Darmstadt und Wiesbaden

    Darmstadts Tobias Kempe (r) und Wiesbadens Jeremias Lorch im Zweikampf um den Ball.

    Wiesbaden (dpa) - Der SV Wehen Wiesbaden tritt im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga auf der Stelle. Die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm kam gegen Darmstadt 98 nicht über ein 0:0 hinaus und bleibt weiterhin 17. der Tabelle.

  • Fußball

    So., 08.12.2019

    Dresden und Wehen bleiben auf Abstiegsrängen

    Düsseldorf (dpa) - Dynamo Dresden hat den Sprung vom letzten Tabellenplatz in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Mit Interimstrainer Heiko Scholz als Nachfolger von Cristian Fiel kamen die Sachsen gegen den SV Sandhausen über ein 1:1 nicht hinaus. Auch der FC St. Pauli hat nach dem achten sieglosen Ligaspiel in Serie große Abstiegssorgen. Die Hamburger unterlagen bei Jahn Regensburg mit 0:1. Neben Dresden bleibt auch der SV Wehen Wiesbaden nach dem 0:0 gegen Darmstadt 98 auf einem direkten Abstiegsplatz.

  • Fußball: 2. Bundesliga

    Fr., 06.12.2019

    VfL-Coach Daniel Thioune: „Kiel ist der kleine HSV“

    Seit Ole Werner das Kommando in Kiel übernommen hat, läuft es im hohen Norden wieder rund.

    Nach den Festspielwochen mit Begegnungen gegen den VfB Stuttgart, VfL Bochum und Hamburger SV nun wieder grauer Alltag in der 2. Fußball-Bundesliga?

  • Vorfall in Dresden

    Do., 05.12.2019

    Videobeweis-Ärger: DFB-Sportgericht lehnt Wehen-Einspruch ab

    Sorgte mit einer Videobeweis-Entscheidung für Wiesbadener Ärger in Dresden: Schiedsrichter Martin Petersen.

    Der noch längst nicht ausgereifte Videobeweis zehrt regelmäßig an den Nerven aller Beteiligten im Fußball. Um eine Spielwiederholung in einem besonders kuriosen Fall kommt der DFB herum: Das Sportgericht stellt sich auf de Seite des Schiedsrichters und Video-Assistenten.

  • 2. Liga

    Sa., 30.11.2019

    Wiesbaden überrascht in Nürnberg - Dresden nun Letzter

    Der SV Wehen Wiesbaden besiegte den 1. FC Nürnberg mit 2:0.

    Sechs Teams aus dem Tabellenkeller in der 2. Liga spielten am Samstag, Schlusslicht Wiesbaden gewinnt und wirbelt dadurch die Tabelle durcheinander. Hannovers Neu-Trainer Kocak feiert den ersten Erfolg und Dresden-Coach Fiel bangt um seinen Job.

  • Fußball

    Sa., 30.11.2019

    Wiesbaden überrascht in Nürnberg - Dresden Tabellenletzter

    Düsseldorf (dpa) - Der SV Wehen Wiesbaden hat mit einem überraschenden 2:0-Auswärtssieg beim 1. FC Nürnberg den letzten Tabellenplatz in der 2. Fußball-Bundesliga verlassen. Neues Schlusslicht ist nun Dynamo Dresden. Die Sachsen verloren zu Hause gegen Holstein Kiel mit 1:2. Dafür feierte der Tabellen-14. Hannover 96 den ersten Sieg unter Trainer Kenan Kocac: Die Niedersachsen setzten sich mit 1:0 beim Tabellen-15. FC St. Pauli durch. Und dem ebenfalls abstiegsgefährdeten VfL Bochum gelang mit 2:0 gegen Erzgebirge Aue der erst zweiten Heimsieg in dieser Saison.

  • 2. Liga

    Sa., 30.11.2019

    Nürnberg patzt bei Heimpremiere von Trainer Keller

    Wiesbadens Manuel Schäffler trifft zum 1:0 gegen den 1. FC Nürnberg.

    Nürnberg (dpa) - Der 1. FC Nürnberg hat bei der Heimpremiere von Neu-Trainer Jens Keller gepatzt und ist noch tiefer in die Krise geschlittert.

  • Am 5. Dezember

    Mi., 27.11.2019

    DFB-Sportgericht verhandelt über Wehen-Einspruch

    Der Trainer von SV Wehen Wiesbaden, Rüdiger Rehm, regt sich bei der Partie in Dresden auf.

    Frankfurt/Main (dpa) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhandelt am 5. Dezember über den Einspruch des Zweitligisten SV Wehen Wiesbaden gegen die Wertung des Spiels bei Dynamo Dresden (0:1).

  • 2. Liga

    Sa., 23.11.2019

    HSV übernimmt Tabellenführung - Bielefeld nur Remis

    David Kinsombi sorgte mit seinem Tor für den Last-Minute-Sieg des HSV gegen Dresden.

    Hamburg jubelt, Bielefeld hadert und Aue überrascht: Der HSV steht in der Zweitliga-Tabelle wieder ganz oben. Die Entscheidung fiel erst in der Nachspielzeit. Bielefeld gibt Punkte ab. Aue steht zumindest vorübergehend überraschend auf dem dritten Platz.

  • Fußball

    Sa., 23.11.2019

    Hamburg übernimmt die Tabellenführung: Bielefeld nur Remis

    Hamburgs Sonny Kittel (l) feiert seinen Treffer zum 1:1.

    Düsseldorf (dpa) - Der Hamburger SV ist zurück an der Tabellenspitze in der 2. Fußball-Bundesliga. Durch einen späten 2:1 (0:0)-Sieg gegen Dynamo Dresden verdrängte der HSV den punktgleichen Konkurrenten Arminia Bielefeld von der Spitze. Die Ostwestfalen kamen gegen den SV Sandhausen nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Im dritten Samstagsspiel feierte Holstein Kiel einen Kantersieg, setzte sich mit 6:3 (4:2) bei Schlusslicht SV Wehen Wiesbaden durch. Bereits am Freitagabend hatte sich Erzgebirge Aue auf Rang drei vorgeschoben.