Saudi Aramco



Alles zur Organisation "Saudi Aramco"


  • Ölriese aus Saudi-Arabien

    So., 17.11.2019

    Börsengang: Aramco legt Preisspanne um acht US-Dollar fest

    Pressekonferenz von Jasir al-Rumian, dem Vorstandsvorsitzenden von Saudi Aramco.

    Anleger hatten bisher eher zurückhaltend auf den lang geplanten Börsengang des Ölkonzerns Aramco geblickt. Nun macht der saudische Energieriese Ernst mit dem Gang aufs Parkett. Es könnte ein neues Rekorddebüt werden.

  • Börsengang steht bevor

    So., 10.11.2019

    Zeichnungsfrist für Aramco-Aktien ab kommenden Sonntag

    Jasir al-Rumian, Vorstandsvorsitzender des staatlichen Ölkonzerns Saudi Aramco, hat die Genehmigung für den seit langem erwarteten Börsengang erhalten.

    Riad (dpa) - Nach langer Verzögerung beim geplanten Börsengang des Ölriesen Aramco soll am kommenden Sonntag die Zeichnungsfrist für Aktien des saudischen Energiekonzerns beginnen. Privatanleger können die Aktien voraussichtlich vom 17. bis 28. November zeichnen, institutionelle Anleger haben bis 4. Dezember Zeit für ihre Order. Das geht aus dem Börsenprospekt hervor, den der Staatskonzern am späten Samstagabend veröffentlichte.

  • Saudi-arabischer Staatskonzern

    So., 03.11.2019

    Ölriese Aramco: Startschuss für Milliarden-Börsengang

    Eine Raffinierie des Ölkonzerns Aramco im saudi-arabischen Abkaik.

    Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed Bin Salman baut die Wirtschaft des Landes um. Der staatliche Öl-Gigant Aramco soll an die Börse. Mehrfach wurde der Gang aufs Parkett verschoben - nun könnte es einer der größten Börsengänge aller Zeiten werden.

  • US-Leitindex Dow Jones

    Mo., 16.09.2019

    Ölpreisschock stoppt Aufwärtstrend der US-Börsen

    Ein Aktienhändler am Montag an der Börse in New York.

    New York (dpa) - Der Angriff auf saudi-arabische Ölanlagen vom Wochenende hat den Aufwärtstrend an der Wall Street erst einmal gestoppt. Am Montag schloss der US-Leitindex Dow Jones Industrial mit einem Minus von 0,52 Prozent bei 27.076,82 Punkten.

  • Historischer Preissprung

    Mo., 16.09.2019

    Ölpreise ziehen nach Angriffen auf Saudi-Arabien deutlich an

    Ein Foto der US-Regierung zeigt Schäden an der Raffinerie des saudischen Ölriesens Saudi Aramco.

    Von einer Herzattacke im Zentrum der saudi-arabischen Ölindustrie sprechen Experten nach den Drohnenangriffen auf Raffinerien. An den Märkten folgen Turbulenzen. Aber wie stark und lange fallen die aus?

  • Konflikte

    Mo., 16.09.2019

    USA werfen Iran Angriff auf globalen Ölmarkt vor

    Wien (dpa) - US-Energieminister Rick Perry hat den Iran für den Drohnenangriff in Saudi-Arabien verantwortlich gemacht und der Islamischen Republik einen Angriff auf den globalen Energiesektor vorgeworfen. «Das war ein vorsätzlicher Angriff auf die Weltwirtschaft», sagte Perry bei einem Treffen der Internationalen Atomenergiebehörde in Wien. Die Führung in Teheran bestreitet vehement jede Tatbeteiligung. Am Samstagmorgen hatten mehrere Explosionen Anlagen des saudischen Ölkonzerns Saudi Aramco erschüttert.

  • Energie

    Mo., 16.09.2019

    Preise für Heizöl und Benzin ziehen an

    Hamburg (dpa) - Nach Angriffen auf Öl-Anlagen in Saudi-Arabien bekommen auch die Verbraucher in Deutschland die Folgen zu spüren. Der Preis für Heizöl sprang heute regional unterschiedlich um drei bis fünf Cent je Liter nach oben, teilte der Messgeräte-Hersteller Tecson auf seiner Webseite mit. Am frühen Samstagmorgen hatten mehrere Explosionen Anlagen des staatlichen Ölkonzerns Saudi Aramco erschüttert. Experten sehen in der Drohnenattacke einen Angriff auf das Zentrum der saudischen Ölindustrie. An der Börse schossen die Preise für Rohöl hoch.

  • Produktion eingebrochen

    So., 15.09.2019

    Drohnenattacke auf Saudi-Arabiens Zentrum der Ölindustrie

    Ein Satellitenbild zeigt aus der attackierten Raffinerie aufsteigenden schwarzen Rauch.

    Im Schutze der Nacht greifen Drohnen eine der wichtigsten Ölraffinerien der Welt an. Das Flammenmeer verursacht einen drastischen Produktionseinbruch. Die Folgen der Attacke sind noch nicht abzusehen - weder wirtschaftlich noch politisch.

  • Konflikte

    So., 15.09.2019

    USA: Iran für Drohnenangriffe in Saudi-Arabien verantwortlich

    Washington (dpa) - Die Drohnenangriffe auf die größte Ölraffinerie in Saudi-Arabien verschärfen die Spannungen zwischen den USA und dem Iran. US-Außenminister Mike Pompeo machte den Iran direkt verantwortlich, obwohl sich zuvor die Huthi-Rebellen aus dem benachbarten Jemen zu den Angriffen bekannt hatten. Das gewaltige Flammenmeer in zwei Raffinerie-Komplexen des staatlichen Ölkonzerns Saudi Aramco führte nach dessen Angaben zu einem drastischen Einbruch der Produktionsmenge.

  • Konflikte

    Sa., 14.09.2019

    Drohnenangriff trifft größte Ölraffinerie in Saudi-Arabien

    Riad (dpa) - Mehrere Drohnenangriffe haben unter anderem die größte Ölraffinerie in Saudi-Arabien getroffen und Brände ausgelöst. Ein Sprecher des saudischen Innenministeriums sagte der staatlichen Nachrichtenagentur SPA, dass durch Drohnenangriffe Feuer an zwei Komplexen des staatlichen Ölkonzerns Saudi Aramco in Bakiak und Churais ausgebrochen seien. Die Brände seien inzwischen unter Kontrolle. Zu den Angriffen in der Nacht zum Samstag bekannten sich die Huthi-Rebellen aus dem benachbarten Jemen.