Scuderia



Alles zur Organisation "Scuderia"


  • Nach Platz zwei in Suzuka

    Mo., 14.10.2019

    Vettel-Forderung wegen Mercedes-Dominanz: «Besser arbeiten»

    Immer Suzuka-Qualifying top, im Rennen von Mercedes geschlagen: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel.

    Seit fünf Jahren rast Sebastian Vettel seinem WM-Traum mit Ferrari vergeblich hinterher. Mercedes wehrt mit einer historischen Serie alle Angriffe ab. Für 2020 hat der Heppenheimer schon eine Strategie.

  • Großer Preis von Japan

    So., 13.10.2019

    «Grazie ragazzi»: Vettel rast in Suzuka auf Pole Position

    Startet in Suzuka von Platz eins: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel.

    Sebastian Vettel schnappt sich in Suzuka die Pole Position. Der Ferrari-Pilot schlägt dabei auch seinen Stallrivalen Charles Leclerc. Mercedes kommt nicht hinterher. Ein packendes Formel-1-Rennen wartet.

  • konkurrierendes Ferrari-Duo

    Fr., 11.10.2019

    «Dynamik» zwischen Vettel und Leclerc - Binotto entspannt

    Teamkollegen und Konkurrenten zugleich: Charles Leclerc (l) und Sebastian Vettel.

    Seit diesem Jahr erst ist Mattia Binotto Ferrari-Teamchef. Der Mann mit der Harry-Potter-Brille muss zwischen Sebastian Vettel und Charles Leclerc vermitteln. Seine Moderationskünste entscheiden auch über seine Zukunft bei der Scuderia.

  • Formel 1 in Suzuka

    Do., 10.10.2019

    Das muss man zum Großen Preis von Japan wissen

    Konzentriert: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel.

    Die Formel-1-Saison nähert sich dem Ende. In Japan könnte schon eine Titelentscheidung fallen. Ferrari ist bei der Schlichtung seines Fahrerzoffs gefordert.

  • Formel 1

    Mo., 30.09.2019

    Ferraris Hierarchie-Problem: Wieder Vettel gegen Leclerc

    Formel 1: Ferraris Hierarchie-Problem: Wieder Vettel gegen Leclerc

    Ferrari bekommt seine beiden Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel und Charles Leclerc weiter nicht unter Kontrolle. Woche für Woche gibt es neuen Zoff bei der Scuderia. Ein Ende ist weiter nicht in Sicht.

  • Formel 1

    Mo., 30.09.2019

    Internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Russland

    Lewis Hamilton (l) und Valtteri Bottas feiern mit dem Mercedes-Team den ersten und zweiten Platz in Sotschi.

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat die internationalen Pressestimmen zum Großen Preis von Russland gesammelt.

  • Großer Preis von Russland

    So., 29.09.2019

    Roter Zoff am Schwarzen Meer: Bitteres Aus für Vettel

    Großer Preis von Russland: Roter Zoff am Schwarzen Meer: Bitteres Aus für Vettel

    Sebastian Vettel erlebt in Sotschi ein Fiasko. Er zeigt zunächst eine brillante Leistung, dann stoppt ihn ein Defekt am Ferrari. Für die Scuderia ist es ein schwarzer Tag. Der Sieger heißt Lewis Hamilton.

  • Motorsport

    So., 29.09.2019

    Ferrari mit guter Chance auf nächsten Formel-1-Sieg

    Sotschi (dpa) - Ferrari mit Polesetter Charles Leclerc und dem viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel greift heute beim Großen Preis von Russland nach dem nächsten Formel-1-Sieg. Leclerc geht vom ersten Startplatz als Favorit in den Grand Prix in Sotschi und kann seinen dritten Saisonerfolg perfekt machen. Sieben Tage nach seinem Triumph in Singapur startet Vettel von Position drei in den Grand Prix. WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton aus Großbritannien steht in seinem Mercedes zwischen den beiden Ferrari. Die Scuderia konnte zuletzt alle drei Rennen nach der Sommerpause gewinnen.

  • Formel 1 in Sotschi

    Sa., 28.09.2019

    Vettel in Russland-Quali Dritter - Leclerc dominiert

    Sebastian Vettel musste sich in der Qualifikation erneut seinem Ferrari-Kollegen Charles Leclerc geschlagen geben.

    Charles Leclerc dominiert die Qualifikation zum Formel-1-Rennen in Russland und setzt sich wieder gegen Sebastian Vettel durch. In Sotschi wartet auf die Ferrari-Stars das nächste Duell mit Mercedes.

  • Motorsport

    Sa., 28.09.2019

    Formel-1-Team Toro Rosso vor Umbenennung in Alpha Tauri

    Sotschi (dpa) - Der Formel-1-Rennstall Toro Rosso will ab der Saison 2020 unter dem neuen Namen Alpha Tauri an den Start gehen. Das berichtet das Fachportal «motorsport-magazin.com». Einen entsprechenden Antrag zu diesem Schritt hat das Team demnach bereits beim Motorsport-Weltverband FIA eingereicht. Bis zum 3. Oktober soll entschieden werden, ob es eine Namensänderung geben wird. Künftig soll der offizielle Teamname Scuderia Alpha Tauri Honda lauten und auch den japanischen Motorenhersteller einbeziehen.