Seppelfricke



Alles zur Organisation "Seppelfricke"


  • Verkaufsoffener Sonntag verregnete

    So., 10.03.2019

    Am liebsten im Trockenen

    Das Motto des Aktionssonntags nahmen diese sportlichen Damen wörtlich, die auf der Bühne an der Lambertikirche Fitnessübungen zeigten.

    Das Wetter meinte es nicht besonders gut mit Ochtrups Kaufleuten. Aktionen unter freiem Himmel litten sehr unter dem Dauerregen, auch wenn sich die Akteure alle Mühe gaben. Viele Besucher von Außerhalb suchten lieber trockene Plätzchen im Einkaufszentrum.

  • Boxsportin Ochtrup

    Do., 25.01.2018

    Der Gronauer Josef Schmidt bietet ehrenamtlich Box-Kurse an

    Wollen den Boxsport in Ochtrup verbreiten: Trainer Josef Schmidt (r.) und Malke Buyukkaya sowie Tanja Seppelfricke von der Sport-Oase.

    Boxen, das klingt für viele Außenstehende erst einmal nach einer ziemlich rustikalen Sportart. Noch mehr als andere Kampfsportdisziplinen wie Judo oder Karate hat das Mann-gegen-Mann-Duell im Ring mit vielen Vorurteilen zu kämpfen. Josef Schmidt kann darüber nur mit dem Kopf schütteln. „Statistisch gesehen ist das olympische Boxen eine sehr verletzungsarme und ungefährliche Sportart“, weiß der passionierte Boxtrainer.

  • Fitnessstudios freuen sich über steigende Kundenzahl

    Fr., 05.01.2018

    Töpferstädter nehmen sich mehr Sport vor

    Im Fitnessstudio sporteln auch viele Ochtruper.

    Auch bei vielen Ochtrupern steht mehr Sport ganz oben auf der Agenda für das neue Jahr. Das merken auch die Fitnessstudios in der Töpferstadt – und haben Tipps für‘s Durchhalten.

  • Bauausschuss spricht sich für 190 000 Euro teuren Umbau aus

    Di., 15.11.2016

    Eper Straße soll aufgewertet werden

    Die Eper Straße hat bis heute den Charakter einer Landstraße. Das soll sich ändern. Im Planungsausschuss stellte Nina Martinko vom beauftragten Planungsbüro vor, wie das geschehen soll: kürzere Abbiegespuren, Fahrradschutzstreifen, Baumscheiben und markierte Parkplatzbuchten. Geschätzte Gesamtkosten der Maßnahme: 190 000 Euro.

  • Landschaftswart Hermann Mers

    Sa., 09.04.2016

    Die Natur fest im Blick

    Genau im Blick behält Landschaftswart Hermann Mers die Veränderungen auf den Flächen in Nienborg. Der 61-jährige Nienborger kontrolliert auch, ob neu angepflanzte Hecken angegangen sind.

    Hermann Mers sitzt in seinem Wagen und fährt einen holprigen Wirtschaftsweg. Auf der rechten Seite springen drei Rehe auf der Wiese von dannen. Etwas weiter schreitet ein Fasan links des Weges auf dem Gras. Die Feuchtwiesen, die dem Land Nordrhein-Westfalen gehören, sind ein Stück Idylle pur. Der 61-jährige Mers kontrolliert regelmäßig als für Nienborg verantwortlicher Landschaftswart die Flächen.

  • Brand auf dem Gelände einer Metallgießerei

    Mi., 30.10.2013

    Filteranlage in Flammen

    In Flammen stand heute Morgen eine Filteranlage auf dem Betriebsgelände von Seppelfricke.

    Die Flammen waren meterhoch, eine dichte Rauchwolke stieg in den Himmel auf: Eine Filteranlage der Nienborger Metallgießerei Seppelfricke ist heute Morgen in Brand geraten. Gegen 8.45 Uhr rückten die Löschzüge aus Nienborg und Heek aus.

  • Nienborg

    Mo., 04.07.2011

    Brand bei Seppelfricke in Nienborg