Smart



Alles zur Organisation "Smart"


  • Aus zweiter Hand

    Di., 15.01.2019

    Der Smart Fortwo fällt bei HU oft mit Ölverlust auf

    Den Smart können sich Interessierte auch als gebrauchtes E-Auto zulegen.

    Der Smart Fortwo ist ein ultrakompaktes Auto. Als Gebrauchter erlaubt er sich jedoch zu viele kleine Fehltritte. Die Liste der Negativ-Einträge ist nicht gerade kurz.

  • Herzogin von Sussex

    Do., 10.01.2019

    Meghan wird Schirmherrin von vier Einrichtungen

    Meghan, Herzogin von Sussex, hat die Schirmherrschaft für vier Einrichtungen in Großbritannien übernommen.

    Adel verpflichtet: Herzogin Meghan wird sich verstärkt für wohltätige Projekte einsetzen.

  • Carsharing für Start-ups

    Do., 22.11.2018

    Beresa kooperiert mit Unternehmen

    Partner beim Carsharing-Pilotprojekt (v.l.): Manuel Schlottbom (Leiter Projektmanagement, Beresa), Frank Rohmann (Gründer und Geschäftsführer, Whyit GmbH) und Jan Beilmann (Leiter Verkauf Smart, Beresa).

    Premiere für Beresa: Erstmalig stellt der Autohändler vier Elektro-Fahrzeuge für eine Carsharing-Station zur Verfügung. Kooperationspartner ist ein Startup-Campus im Norden der Stadt.

  • Milliardenmarkt der Zukunft

    Do., 20.09.2018

    «Vertical Farming»: Neue Zauberworte der Licht-Industrie

    Verschiedene Salate und Kräuter wachsen unter LED-Lampen im Labor der Firma Agrilution ion München.

    Der leckerste Salat kommt aus dem Labor: Mit moderner LED-Technik lassen sich Geschmack, Frische und Größe präzise steuern. Die Licht-Industrie schielt auf einen Milliardenmarkt. Vor allem auf eine Pflanze setzen die Hersteller große Hoffnungen.

  • Service von Volvo und Smart

    Di., 21.08.2018

    Paketzustellung direkt ins parkende Auto

    Service von Volvo und Smart: Paketzustellung direkt ins parkende Auto

    Das Auto als Briefkasten? Um diese Idee geht es bei neuen Dienstleistungen, die sich etwa «In-car Delivery» oder «Ready to drop» nennen. Doch wenn Zustelldienste künftig Päckchen und Co im Kofferraum ablegen, bringt das neue Herausforderungen mit sich.

  • Google-Gerätechef

    Di., 27.02.2018

    Google ohne Rücksicht auf Android-Partner bei Smartphones

    Google-Manager Rick Osterloh.

    Google stieg als Internet-Firma nur zögerlich ins Gerätegeschäft ein. Der Handy-Pionier Motorola wurde erst übernommen und dann schnell wieder verkauft, die Datenbrille Glass eingestellt. Doch jetzt meine Google es wirklich ernst, sagt Hardware-Chef Rick Osterloh.

  • Mobile World Congress

    Di., 27.02.2018

    Google: Keine Rücksicht auf Android-Partner bei Smartphones

    Google intensiviert sein Geschäft mit Verbrauchereleketronik.

    Google stieg als Internet-Firma nur zögerlich ins Gerätegeschäft ein. Der Handy-Pionier Motorola wurde erst übernommen und dann schnell wieder verkauft, die Datenbrille Glass eingestellt. Doch jetzt meine Google es wirklich ernst, sagt Hardware-Chef Rick Osterloh.

  • Konzerninterner Umbau

    Mi., 07.02.2018

    Google verleibt sich Smart-Home-Firma Nest ein

    Der Firmensitz des Internet-Konzerns Google in Mountain View.

    Mountain View (dpa) - Der Smart-Home-Spezialist Nest wird in einem konzerninternen Umbau wieder ein Teil von Google. In den vergangenen Jahren war Nest eine Google-Schwesterfirma unter dem Dach der gemeinsamen Konzernmutter Alphabet.

  • Auto

    Mo., 25.07.2016

    Kofferraum als Briefkasten: DHL und Smart gehen zusammen

    Smart ist nicht der erste Autobauer, der gemeinsame Sache mit DHL macht.

    PS, Felgen, Ausstattung: Was früher beim Auto zählte, ist für heutige Autokäufer nicht mehr unbedingt wichtig. Deshalb bemühen sich die Hersteller, die Fahrzeuge mit Zusatzdienstleistungen auszustatten.

  • Auto

    Mo., 25.07.2016

    DHL liefert ab Herbst Pakete in Smart-Kleinwagen aus

    DHL und Smart.

    Böblingen (dpa) - Der Kleinwagenbauer Smart und der Paketdienst DHL machen künftig gemeinsame Sache. Zusteller sollen mit Hilfe einer schlüssellosen Technologie künftig Pakete in den Kofferraum der Kleinwagen zustellen können. Von September bis Frühjahr 2017 an laufe der Beta-Test in Stuttgart an, kündigte Smart-Chefin Annette Winkler am Montag in Böblingen an. Einige Monate später folgen Köln, Bonn und Berlin - insgesamt soll es den Service testweise in sieben Städten geben. Smart will den Service mehreren hundert Teilnehmern pro Stadt anbieten. Welche Online-Händler sich beteiligen, ließen Smart und DHL zunächst offen.