South China Morning Post



Alles zur Organisation "South China Morning Post"


  • Angebliche Staatsgefährdung

    So., 28.02.2021

    Wahl abgehalten: 47 Aktivisten in Hongkong angeklagt

    In Hongkong sind 47 Anhänger der demokratischen Opposition wegen angeblicher Verstöße gegen das umstrittene Sicherheitsgesetz festgenommen und angeklagt worden.

    In Hongkong stehen Oppositionelle vor Gericht. Der Vorwurf: Staatsgefährdung. Dabei verfolgte die Opposition ein ganz anderes Ziel als eine angebliche illegale Parlaments-Vorwahl.

  • Umstrittenes Sicherheitsgesetz

    Do., 03.12.2020

    Hongkonger Medienmogul Jimmy Lai muss in Untersuchungshaft

    Jimmy Lai, Medienunternehmer, Herausgeber der Hongkonger Zeitung «Apple Daily» und pro-demokratischer Aktivist, in Handschellen.

    In der chinesischen Sonderverwaltungsregion geht es Schlag auf Schlag: Nach dem prominenten Aktivisten Joshua Wong muss nun auch der Medienmogul Jimmy Lai ins Gefängnis. Kritiker werfen der Justiz vor, jede Hemmung verloren zu haben.

  • «Warnung an USA»?

    Mi., 26.08.2020

    China schießt Raketen ins Südchinesische Meer

    China erhebt Territorialansprüche über weite Teile des Südchinesischen Meeres, wie etwa auf das Subi Riff (aufgenommen von der philippinisch beanspruchten Insel Thitu am 21.04.2017).

    Neue Eskalation: Erst beklagt China eine «Provokation» der USA mit einem Spionageflugzeug, dann schießt es zwei Mittelstreckenraketen ins Südchinesische Meer. Die USA gehen mit Strafmaßnahmen gegen die strittigen Gebietsansprüche Chinas in dem Meeresgebiet vor.

  • Nach Festnahme am Montag

    Di., 11.08.2020

    Verleger Jimmy Lai in Hongkong gegen Kaution wieder frei

    Jimmy Lai (Vordersitz, r) wird beim Verlassen des Polizeireviers von mehreren Dutzend Anhängern der Demokratiebewegung bejubelt.

    Der Medienunternehmer Jimmy Lai gehört in Hongkong zu den prominentesten Figuren der Demokratiebewegung. Seine Festnahme machte international Schlagzeilen. Jetzt ist er wieder frei - gegen Kaution.

  • Umstrittenes Sicherheitsgesetz

    Mi., 03.06.2020

    Johnson bietet Hongkongern persönlich die Einbürgerung an

    Eine ältere Frau bei einem Protest in Hongkong. Die britische Kronkolonie war 1997 zurück an China gegangen.

    Die Hongkonger haben Angst um ihre Rechte und Freiheiten. China plant ein Sicherheitsgesetz, das weit in ihre Autonomie eingreift. Der britische Premier Johnson bietet einen Ausweg an. Peking ist empört.

  • Wissenschaft

    Di., 04.02.2020

    Coronavirus: Erster Todesfall in Hongkong bestätigt

    Hongkong (dpa) - Durch den neuartigen Coronavirus ist erstmals auch ein Patient aus Hongkong ums Leben gekommen. Die Krankenhausbehörde der chinesischen Sonderverwaltungsregionen bestätigte den Tod eines 39-Jährigen. Wie die Hongkonger Zeitung «South China Morning Post» berichtete, hatte der Mann zuvor die besonders schwer vom Virus betroffene Stadt Wuhan besucht. Die Zahl der bestätigten Infektionen und Todesfälle durch das Coronavirus war in China erneut sprunghaft angestiegen. Die Zahl der Todesopfer stieg demnach um 64 auf 425. 

  • Krankheiten

    So., 26.01.2020

    Bericht: Mittlerweile 55 Tote durch Coronavirus in China

    Peking (dpa) - Trotz drastischer Gegenmaßnahmen nach dem Ausbruch der neuen Lungenkrankheit in China gibt es immer mehr Todesfälle in der Volksrepublik. Die Zahl der bestätigten Todesopfer sei inzwischen von 41 auf 55 gestiegen, berichtete die Hongkonger Zeitung «South China Morning Post». Insgesamt hätten sich 1785 Menschen in China mit dem Coronavirus angesteckt, der die neuartige Lungenkrankheit auslöst. Weltweit kommen nach bisherigen Informationen rund 30 bestätigte Fälle hinzu - darunter drei Patienten in Frankreich, bei denen es sich um die ersten bekanntgewordenen Erkrankungen in Europa handelt.

  • Neuartiges Coronavirus

    Sa., 18.01.2020

    Vier neue Fälle der rätselhaften Lungenkrankheit in China

    Shopping mit Schutzmasken in Tokio: Auch in Japan ist die neue Lungenkrankheit schon aufgetreten.

    Peking (dpa) - Nach dem Ausbruch einer mysteriösen Lungenkrankheit in der zentralchinesischen Stadt Wuhan sind vier weitere Infektionen bestätigt worden. Damit steigt die Zahl der Fälle in der Stadt auf 45, wie die Gesundheitsbehörden am Samstag berichteten.

  • Demonstrationen

    So., 01.12.2019

    Demonstranten ziehen erneut durch Hongkongs Straßen

    Hongkong (dpa) - Eine Woche nach dem deutlichen Wahlerfolg der Demokratie-Bewegung ist es in Hongkong erneut zu Protesten und Zusammenstößen gekommen. Wie die Hongkonger Zeitung «South China Morning Post» berichtet, zog ein Protestmarsch mit Tausenden Menschen durch die chinesische Sonderverwaltungszone. Laut dem Bericht setzte die Polizei Tränengas gegen Demonstranten ein, die die Beamten mit Pflastersteinen und anderen Objekten beworfen haben sollen. Später verwüsteten radikale Demonstranten einige Geschäfte und Restaurants.

  • Nach den Bezirksratswahlen

    So., 01.12.2019

    Hongkong: Neue Proteste, neue Ausschreitungen

    Ein prodemokratischer Demonstrant mit Guy-Fawkes-Maske beobachtet eine Kundgebung in Hongkong.

    Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam geht trotz der Wahlschlappe ihres Lagers nicht auf die Protestbewegung zu. Nun geht die Demokratie-Bewegung erneut auf die Straße. Und wieder kommt es zu Ausschreitungen.