SpaceX



Alles zur Organisation "SpaceX"


  • Raumfahrt

    Mi., 21.08.2019

    Raumstation ISS bekommt neuen Landungssteg für private Raumschiffe

    Moskau (dpa) - An der Internationalen Raumstation ISS werden künftig mehr private Transporter andocken können. Zwei US-Astronauten installierten bei einem Außeneinsatz einen weiteren Adapter zum Ankoppeln solcher Flüge. Live-Bilder der US-Raumfahrtbehörde Nasa zeigten, wie die Raumfahrer nach sechseinhalb Stunden im All wieder in die ISS zurückkehrten. An dem Adapter sollen nach Nasa-Angaben künftig die Raumschiffe «Starliner» des US-Luftfahrtunternehmens Boeing und die Raumkapseln der Firma SpaceX andocken. Der Landungssteg war erst vor wenigen Wochen zur ISS gebracht worden.

  • Internationale Raumstation

    Mi., 21.08.2019

    ISS bekommt neuen Landungssteg für private Raumschiffe

    Astronaut Andrew Morgan installiert an der ISS einen Adapter zum Ankoppeln von Transportern.

    Die Raumfahrt verändert sich: An der ISS sollen künftig mehr Raumschiffe privater Anbieter docken können. Zwei Astronauten haben die Raumstation in einem stundenlangen Außeneinsatz dafür fit gemacht.

  • Wissenschaft

    Fr., 26.07.2019

    «Dragon»-Frachter zur ISS gestartet

    Cape Canaveral (dpa) - Mit Verpflegungsnachschub für die Astronauten und Materialien für rund 250 wissenschaftliche Experimente an Bord ist ein «Dragon»-Raumfrachter zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Der unbemannte private Frachter sei in der Nacht erfolgreich vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral losgeflogen, teilten die US-Raumfahrtbehörde Nasa und die Betreiberfirma SpaceX mit. Die 18. Versorgungsmission eines «Dragon» war zuvor unter anderem wegen schlechten Wetters bereits zweimal verschoben worden.

  • Wissenschaft

    Do., 25.07.2019

    Start eines «Dragon»-Frachters zur ISS verschoben

    Cape Canaveral (dpa) - Der Start des privaten Raumfrachters «Dragon» zur Internationalen Raumstation ISS ist aufgrund schlechter Wetterbedingungen verschoben worden. In der Nacht zum Freitag solle es einen neuen Versuch geben, teilten die US-Raumfahrtbehörde Nasa und die Betreiberfirma SpaceX mit. Der Frachter hat unter anderem Verpflegungsnachschub für die Astronauten auf der ISS und Materialien für rund 250 wissenschaftliche Experimente an Bord.

  • Forscher-Kritik an «Starlink»

    Mo., 01.07.2019

    Sternenhimmel bald voller Satelliten?

    Ein computergenerierte Bild der European Space Agency (ESA) zeigt Weltraummüll früherer Weltraummissionen, der neben intakten Satelliten um die Erde kreist.

    Mit Tausenden Satelliten will die private Raumfahrtfirma SpaceX ein weltumspannendes Internet-Netz erstellen. Die ersten sind bereits im All. Andere Firmen haben ähnliche Pläne. Aber Astronomen sind besorgt: Wird sich der Nachthimmel so für immer verändern?

  • Alle Satelliten schon online

    Fr., 24.05.2019

    SpaceX bringt 60 Satelliten für globales Internet ins All

    Eine Falcon 9 SpaceX-Rakete mit einer Nutzlast von 60 Satelliten für das Starlink-Breitbandnetz von SpaceX startet vom Luftwaffenstützpunkt Cape Canaveral.

    Surfen auch in abgelegenen Gebieten: SpaceX macht erste Schritte auf dem Weg zu einem globalen Internet-Netz via Satellit. Mit der Idee ist die Firma aber nicht allein.

  • Rückflug von der ISS

    Fr., 08.03.2019

    Raumfähre «Crew Dragon» erfolgreich zur Erde zurückgekehrt

    Heimkehr zur Erde: Die «Crew Dragon»-Raumkapsel landet im Atlantik vor der Küste Floridas.

    Diesmal war nur eine Testpuppe voller Sensoren an Bord: Die Raumfähre «Crew Dragon» ist von der ISS zurückgekehrt. Das bringt die USA einem wichtigen Ziel näher.

  • Besatzung betritt Raumkapsel

    So., 03.03.2019

    Elon Musks Raumschiff «Crew Dragon» erreicht die ISS

    Die Raumkapsel von SpaceX kurz vor dem Andocken an die Internationale Raumstation (ISS).

    Seit dem Ende des Shuttle-Programms können US-Astronauten nur noch mit russischen Raumschiffen zur Raumstation ISS gelangen. Die Nasa will das ändern und setzt auf private Anbieter wie Elon Musks Firma SpaceX. Ein erster Testflug mit einer Puppe an Bord gelang.

  • Puppe in SpaceX-Rakete

    Sa., 02.03.2019

    USA starten Testflug für bemannte Flüge ins All

    Blick auf die startbereite Falcon 9-Rakete mit der «Crew Dragon» von SpaceX-Rakete auf Pad 39A im Kennedy Space Center in Cape Canaveral.

    Seit dem Ende des Shuttle-Programms können US-Astronauten nur noch mit russischen Raumschiffen zur Raumstation ISS gelangen. Die Nasa will das ändern und setzt auf private Anbieter wie Elon Musks Firma SpaceX. Ein Start mit einer Puppe an Bord ist nun gelungen.

  • Nach fünf Wochen im All

    Mo., 14.01.2019

    Raumfrachter «Dragon» landet samt Zeitkapsel auf der Erde

    Der Raumfrachter «Dragon» der Firma SpaceX bei seiner Annäherung an die Internationale Raumstation ISS.

    Hawthorne (dpa) - Der private Raumfrachter «Dragon» ist nach gut fünf Wochen im All wieder auf der Erde gelandet. Elon Musks Betreiberfirma SpaceX sprach auf Twitter von einer «guten Wasserlandung».