St.-Dionysius-Pfarrkirche



Alles zur Organisation "St.-Dionysius-Pfarrkirche"


  • Führung des Freundeskreises der St.-Dionysius-Kirche

    Mi., 14.10.2020

    Kirchhofsburg bot einst Schutz

    Zur Baugeschichte von St. Dionysius und zum Kirchenraum im Wandel der Zeiten informierte Friedhelm Brockhausen während der Führung des Freundeskreises der Pfarrkirche.

    Zwei Vorgängerbauten hat die Pfarrkirche St. Dionysius Havixbeck in früherer Zeit gehabt. Das erfuhren die Teilnehmer einer Führung zur Baugeschichte und zum Kirchraum im Wandel der Zeiten, die der Freundeskreis der St.-Dionysius-Kirche zum Patronatsfest angeboten hat.

  • Requiem wird bei zwei Konzerten aufgeführt

    Di., 22.09.2020

    Mit Mozart aus der Corona-Pause

    Thorsten Schlepphorst hält das Plakat mit der Ankündigung für das Mozart-Requiem in der Hand. Am 4. und 5. Oktober führen der Chor Venestra musica, das Kourionorchester und einige Solisten das Stück in der St.-Dionysius-Kirche auf.

    Die Corona-Pandemie hat lange Zeit nicht nur Konzerte unmöglich gemacht, sondern schon die Chorproben. Beides ist mittlerweile wieder machbar, wenn auch mit Einschränkungen. Dennoch dürfte nicht nur beim Chor Venestra musica die Freude groß sein, dass Anfang Oktober wieder Konzerte im Terminkalender stehen – mit einem populären Stück: Mozarts Requiem.

  • Vortrag von Pfarrer Peter Kossen

    Mi., 16.09.2020

    Mehr Gerechtigkeit ist möglich

    Rückkehr an die alte Wirkungsstätte: Pfarrer Peter Kossen hielt einen Vor

    Zwölf Stunden arbeiten und zwar sechs Tage die Woche und trotzdem in Endlosketten von Befristungen stecken: Es sind Arbeitsbedingungen, die in Deutschland gar nicht möglich sein sollten. Und doch existieren sie durchaus in Branchen wie der Fleischindustrie. Darüber sprach Pfarrer Peter Kossen in der St.-Dionysius-Kirche: „Das Sozialgefälle in Europa wird ausgenutzt, um Menschen auszubeuten und abzuzocken.“

  • Eröffnung der „Fairen Woche“ mit Dokumentarfilm-Vorführung im Steinfurter Kino

    So., 13.09.2020

    Aufruf zu bewussterem Einkauf

    Eröffneten die „Faire Woche“ am Freitag im Steinfurter Kino (v.l.): Vera Edeling, Bärbel Schnieder, Sonja Schemmann, Lilo Paßlick, Claudia Bögel-Hoyer, Ulrike Wanink und Ruth Ueter. Anschließend wurde der Film Film „Regeln am Band, bei hoher Geschwindigkeit“ vorgeführt.

    Die Eine-Welt-Gruppe Steinfurt und der Arbeitskreis „Faire Woche Nordwalde“ haben sich unter dem Motto „Fleischindustrie – moderne Sklaverei“ vernetzt und zwei Veranstaltungen in ihre Programme für die „Faire Woche“ aufgenommen: Die gemeinsame Eröffnung, bei der im Steinfurter Kino der Film „Regeln am Band, bei hoher Geschwindigkeit“ gezeigt wurde und ein Vortrags- und Gesprächsabend mit Pfarrer Peter Kossen in der Nordwalder Dionysius-Pfarrkirche am Dienstag (15. September).

  • Ludger Lohmann spielt nach der Corona-Pause wieder in der St.-Dionysius-Kirche

    Mi., 02.09.2020

    Als wäre er nie weg gewesen

    Kein Unbekannter in Nordwalder: Organist Ludger Lohmann kehrt am kommenden Sonntag (6. September) nach Nordwalde zurück. Es war zuletzt Anfang Januar vor der coronabedingten Zwangspause in der St.-Dionysius-Kirche.

    Die Corona-Pandemie hat für eine Situation gesorgt, die Ludger Lohmann seit 50 Jahren nicht mehr kannte: eine Zeit ohne Konzerte. Der Organist ist regelmäßig in Nordwalde zu Gast. Sein letzter Auftritt vor der Corona-Pause war in der St.-Dionysius-Kirche. Am 6. September kehrt er zurück.

  • 31 Abiturienten erhalten ihr Zeugnis

    Fr., 26.06.2020

    Ein neues Kapitel aufgeschlagen

    Große Freude bei den Abiturientinnen nach der Zeugnisübergabe.

    Es war eine Abschlussfeier unter Corona-Bedingungen: In familiärer Atmosphäre wurden die 31 Abiturienten von der Kardinal-von-Galen-Gesamtschule verabschiedet. Nach der Feier in der St.-Dionysius-Kirche erhielten die Schüler im Pfarrheim ihre Zeugnisse.

  • Seppenrader Kirche leuchtet rot

    Mo., 22.06.2020

    „Night of Light“ der Veranstaltungsbranche

    Der Rosendörfler Thorsten Meiring und Stefan Wietkamp aus Olfen machen am Montag auf die Corona-bedingten Probleme der Veranstaltungsbranche aufmerksam: Sie beteiligen sich an der bundesweiten „Night of Light“ und tauchen die St.-Dionysius-Kirche in rotes Licht.

  • Schulentlassung der Zehntklässler an der KvG-Gesamtschule

    Fr., 19.06.2020

    Ein echter Ausnahmejahrgang

    Die Zeugnisse wurden den Zehntklässlern im Pfarrsaal der Kirchengemeinde St. Dionysius von Schulleiterin Karla Müsch-Nittel hinter einer Glasscheibe, hier an Salah Hussein (kl. Bild), übergeben. Die Eltern warteten draußen auf ihre Kinder und nahmen die Abschlussschülern einzeln mit Applaus in Empfang.

    Es ist ein besonderer Jahrgang: der erste, der in Corona-Zeiten seinen Schulabschluss feiert. Auf die sonst üblichen Feierlichkeiten mussten die Zehntklässler der Kardinal-von-Galen-Gesamtschule deshalb verzichten. Die Schüler aller vier Klassen nahmen einzeln ihre Zeugnisse in Empfang.

  • Orgel in Welbergen wird generalüberholt

    Sa., 06.06.2020

    Da steckte der Wurm drin

    Generalüberholung: Die Orgel in Welbergen wird renoviert.

    120 Jahre alt ist die Orgel in der St.-Dionysius-Kirche in Welbergen. Seit dieser Woche wird das wertvolle Instrument generalüberholt. Und das gestaltet sich sehr aufwendig wie eine Stippvisite in dem Gotteshaus deutlich macht. Doch der Aufwand lohnt sich, sagt Kirchenmusiker Thomas Lischik.

  • Erstkommunion in St. Dionysius

    Mo., 18.05.2020

    Fünf Freunde wieder vereint

    Gemeinsam in Gruppenstunden vorbereitet, kamen bei ihrer ersten heiligen Kommunion unter den Augen des zwölfjährigen Jesus, dessen Abbild auf dem Altartuch dargestellt wurde, Nelson Dertenkötter, Oliver Blaik, Lars Wennemer, Lasse Schulte-Kellinghaus und Jesper Schmitz (v.l.) wieder zusammen.

    Eine besondere Situation war es nicht nur für die fünf Freunde, sondern auch für ihre Familien: Erstkommunionfeier in Corona-Zeiten. Viele Helferinnen und Helfer hatten es möglich gemacht.