Staatsanwaltschaft



Alles zur Organisation "Staatsanwaltschaft"


  • Kriminalität

    Do., 12.12.2019

    Kinderpornografie-Verdacht gegen einen Lehrer

    Aachen (dpa/lnw) - Die Aachener Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen Gymnasiallehrer einer bischöflichen Schule wegen Besitzes und Verbreitens von Kinderpornografie. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung im April 2019 hätten Einsatzkräfte relativ viele Datenträger sichergestellt, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Donnerstag. Die Auswertung dauere noch an. Es gebe keinen Hinweis auf Kindesmissbrauch. Bisher sei der Mann strafrechtlich nicht in Erscheinung getreten.

  • Kriminalität

    Do., 12.12.2019

    Im Fall der toten Maria Baumer Ex-Freund erneut verhaftet

    Regensburg (dpa) - Im Fall der 2013 tot aufgefundenen Maria Baumer aus Regensburg haben die Ermittler erneut den ehemaligen Lebensgefährten verhaftet. Sein Mandant sitze unter Mordverdacht in Untersuchungshaft, sagte Rechtsanwalt Michael Haizmann der dpa. Für den Nachmittag kündigte die Staatsanwaltschaft eine Pressekonferenz zu dem Fall an. Die 26-Jährige war seit Mai 2012 vermisst worden. 16 Monate später fanden Pilzsammler ihr Skelett in einem Wald bei Regensburg. Die Todesursache konnte laut Angaben der Polizei von damals nach so langer Zeit nicht mehr festgestellt werden.

  • Staatsanwaltschaft ermittelt

    Do., 12.12.2019

    Hygiene: Vorwürfe gegen Uniklinik

    Universitätsklinikum Münster 

    Die Staatsanwaltschaft Münster ermittelt wegen des Anfangsverdachts der fahrlässigen oder vorsätzlichen Körperverletzung gegen Unbekannt. Im Fokus steht dabei das Universitätsklinikum Münster (UKM). In vier anonymen Anzeigen werden dem Klinikum Missachtungen von Gesetzen und Richtlinien bei der Aufbereitung von Medizinprodukten angelastet. Eine Gefährdung für Patienten habe zu keinem Zeitpunkt bestanden, betont das UKM.

  • Verfahren gegen 30-Jährigen vorläufig eingestellt

    Do., 12.12.2019

    Keine Strafe, keine Auflagen

    Das Verfahren gegen einen 30-Jährigen wurde am Mittwoch vom Amtsgericht eingestellt.

    Die Bestellung von zwei Armbanduhren, die er vorsätzlich nicht bezahlen wollte, fiel am Mittwoch bei einem Strafverfahren beim Amtsgericht Steinfurt nicht mehr ins Gewicht. Die Staatsanwaltschaft hatte einen 30 Jahre alten Mann angeklagt, im Sommer 2017 in Ochtrup im Internet Uhren bestellt zu haben, ohne die Absicht zu haben, die dafür ausgestellte Rechnung zu begleichen.

  • Kriminalität

    Mi., 11.12.2019

    Taxi-Kamera filmte tödliche Attacke in Augsburg

    Augsburg (dpa) - Bei den Ermittlungen nach der tödlichen Attacke auf einen 49-Jährigen in Augsburg hat die Kripo auch eine sogenannte Dashcam ausgewertet. Diese Frontscheibenkamera aus einem Taxi soll die Tat aufgezeichnet haben. Auf dem Video, über das die «Augsburger Allgemeine» zuerst berichtete, soll auch ein kurzes Handgemenge zwischen dem späteren Opfer und Jugendlichen zu sehen sein. Die Augsburger Staatsanwaltschaft erklärte, dass das Dashcam-Video in die Ermittlungen eingeflossen sei. Ein in Augsburg geborener 17-Jähriger soll den 49-Jährigen mit einem Schlag gegen den Kopf getötet haben.

  • Kreis sieht Straftatverdacht nicht bestätigt

    Mi., 11.12.2019

    Schweinezuchtbetrieb wird weiter kontrolliert

    Die Zustände in einem Rinkeroder Schweinezuchtbetrieb prangert der Verein „Deutsches Tierschutzbüro“ an. Das Kreisveterinäramt kontrolliert dort seitdem regelmäßig.

    Wegen „katastrophaler Zustände“ hatte der Verein „Deutsches Tierschutzbüro“ Anzeige gegen einen Schweinezuchtbetrieb in Drensteinfurt erstattet. Der Kreis Warendorf informiert in einer Pressemitteilung über den Stand der Dinge. Gleichzeitig hat der Tierschutzverein eine Protestaktion angekündigt.

  • Kriminalität

    Mi., 11.12.2019

    Haftbefehl gegen 22-Jährigen nach Attacke mit Beil beantragt

    Eine Abschrift eines Haftbefehls liegt mit einem Strafrecht-Buch und Kugelschreiber auf dem Tisch.

    Bochum (dpa/lnw) - Nach einer lebensgefährlichen Attacke mit einem Beil in einer Bochumer Wohnung hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den 22 Jahre alten Tatverdächtigen beantragt. Der junge Mann sollte am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden, sagte eine Polizeisprecherin. Er soll stark alkoholisiert mit dem Beil auf einen 21-Jährigen eingeschlagen und ihn unter anderem am Kopf verletzt haben. Der 22-Jährige war nach dem Angriff in der Nacht zum Dienstag in Tatortnähe festgenommen worden. Das Opfer sei inzwischen außer Lebensgefahr, sagte die Sprecherin. Die Hintergründe waren zunächst weiter unklar.

  • Prozesse

    Mi., 11.12.2019

    Geisterfahrer wegen versuchter Morde vor Gericht

    Blick auf das Land- und Amtsgericht in Krefeld (Nordrhein-Westfalen).

    Ein offenbar psychisch schwerkranker Mann muss sich von heute an in Krefeld wegen versuchten Mordes vor Gericht verantworten. Ihm droht die unbefristete Unterbringung in einer Psychiatrie.

  • Verstoß gegen das Vereinsgesetz

    Di., 10.12.2019

    Kurdischer Verein durchsucht

    Symbolbild 

    Räume eines kurdischen Vereins in Osnabrück und eine Privatwohnung in Senden hat die Polizei durchsucht. Die Beschuldigten sollen für eine Feier anlässlich des 41. Gründungsjahres der PKK geworben haben.

  • Verfahren gegen Geldauflage vorläufig eingestellt

    Di., 10.12.2019

    Körperverletzung nicht nachzuweisen

    Symbolbild 

    Vorläufig eingestellt wurde am Dienstag beim Amtsgericht Steinfurt ein Strafverfahren gegen einen 22 Jahre alten Mann aus Gießen. Ihm warf die Staatsanwaltschaft vor, im März in Ochtrup einen anderen Mann körperlich misshandelt zu haben.