TÜV Rheinland



Alles zur Organisation "TÜV Rheinland"


  • Verkehr

    So., 09.12.2018

    TÜV-Bericht: Fast alle Stickoxid-Messstellen stehen richtig

    Autos fahren an einer Messstation für die Überwachung der Stickstoffdioxid-Belastung der Luft vorbei.

    Essen (dpa/lnw) - Nahezu alle Messstationen für die Überwachung der Stickstoffdioxid-Belastung der Luft in Nordrhein-Westfalen stehen richtig. Dies hat eine Untersuchung des TÜV Rheinland im Auftrag des Landesumweltamtes ergeben. 132 der 133 Messstellen seien richtig positioniert, teilte das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (Lanuv) auf seiner Internetseite mit. Nur eine Messstelle in Mettmann fiel durch. Dort hätten sich im Laufe dieses Jahres die Standortbedingungen wegen einer umfangreichen Baumaßnahme geändert.

  • Gesundheit

    Mi., 10.10.2018

    Brustimplantate-Klagen gegen TÜV werden neu verhandelt

    Paris (dpa) - Im Skandal um minderwertige Brustimplantate werden Schadenersatzklagen gegen den TÜV Rheinland in Frankreich neu aufgerollt. Das oberste Gericht des Landes hob ein Urteil aus Aix-en-Provence auf, das eine Haftung des deutschen Prüfunternehmens 2015 abgelehnt hatte. Die Frage soll nun vor dem Pariser Berufungsgericht neu verhandelt werden, wie das Kassationsgericht bekanntgab. Zahlreiche Frauen hatten das Unternehmen auf Schadenersatz verklagt. Es sieht sich selbst aber als Opfer des Betrugs des Herstellers Poly Implant Prothèse (PIP).

  • Stimme im Ohr

    Mo., 01.10.2018

    Hightech-Schummelei bei Führerscheinprüfungen

    Die technische Ausstattung zum Betrug bei der Führerscheinprüfung wird im Internet angeboten.

    Der Weg zur Fahrerlaubnis ist mühsam. Mehr als 1000 verschiedene Theoriefragen gibt es. Manche Fahrschüler lassen sich die richtigen Antworten heimlich ins Ohr übertragen. Laut TÜV hat das zugenommen. Was haben Schummler zu befürchten?

  • Minikameras und Ohrstöpsel

    Mo., 01.10.2018

    Immer mehr Hightech-Schummeleien bei Führerscheinprüfungen

    Am Computer wird ein Bogen zur Führerscheinprüfung ausgefüllt. 

    Der Weg zur Fahrerlaubnis ist mühsam. Mehr als 1000 verschiedene Theoriefragen gibt es. Manche Fahrschüler lassen sich die richtigen Antworten heimlich ins Ohr übertragen. Laut TÜV hat das zugenommen. Viel haben Schummler nicht zu befürchten?

  • Notfälle

    Do., 09.08.2018

    TÜV-Bahnexperte: Nach Böschungsbrand nicht zu Beton greifen

    Flammen schlagen aus den Dachstühlen brennender Häuser an der Bahnstrecke in Siegburg.

    Über die Ursache des Brandes bei Siegburg an einer ICE-Trasse wird noch gerätselt. Werden Bahnböschungen in trockenen Zeiten zur Gefahr für Siedlungen? Ein TÜV-Experte mahnt: Nicht alles in Beton gießen.

  • Ranking der Fernsehsendung "Markt"

    Do., 26.07.2018

    Hiltruper Freibad ist das Beste in NRW

    Die WDR-Tester machten das Hiltruper Freibad zum NRW-Champion: Fast alles ist „tiptop“.

    Rekordwerte sorgen derzeit für Rekordbesuche in den heimischen Freibädern. Und das idyllisch gelegene Freibad in Hiltrup wird sicherlich jetzt noch ein paar Besucher dazu bekommen. Denn der WDR wählte das Bad zum Besten im ganzen Bundesland.

  • Dunkle Seite des Sommers

    Sa., 07.07.2018

    Sonne bringt nicht nur Wonne

    In Hannover wurden nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes bereits Anfang Juli mehr sommerliche Tage verzeichnet als im gesamten Jahr 2017.

    Endlich mal wieder richtig Sommer! In vielen Regionen gibt es seit Wochen vor allem Sonnenschein. Es herrschen Temperaturen wie am Mittelmeer, für Millionen haben die Ferien begonnen. Und dennoch: Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten.

  • Technik

    Mo., 28.05.2018

    Erhebliche Mängel: TÜV Rheinland legt Aufzüge lahm

    Die Tasten eines Fahrstuhls sind zu sehen.

    Köln/Düsseldorf (dpa/lnw) - Verschlissene Tragseile und nutzlose Notrufknöpfe: Der TÜV Rheinland hat im vergangenen Jahr deutschlandweit knapp 2000 Aufzüge still gelegt. In NRW waren es allein in Düsseldorf 59. Im Kölner Stadtgebiet wurden 36 Anlagen außer Betrieb genommen, wie die Prüfstelle am Montag in Köln mitteilte.

  • Fahrten planen

    Mi., 09.05.2018

    Carsharing: Abrechnung nach Zeit in der Stadt oft besser

    In Städten mit viel Verkehr sollte beim Carsharing besser nach gefahrenen Kilometern abgerechnet werden. Im Berufsverkehr kann es sonst teuer werden.

    Wer in einer größeren Stadt wohnt, kennt das Problem: In Stoßzeiten geht es einfach nicht vorwärts. Wenn man mit einem Carsharing-Wagen unterwegs ist, kann das teuer werden. Der TÜV Rheinland rät, vor Fahrtantritt gut zu planen. Das spart Geld.

  • Grundregeln für sicheres Grillen

    Di., 08.05.2018

    Hände weg vom Brennspiritus

    Grundregeln für sicheres Grillen: Hände weg vom Brennspiritus

    Bei sommerlichen Temperaturen werden über die anstehenden Feiertage deutschlandweit wieder die Grills qualmen. Für ein sicheres und gesundes Grillen sollten einige Ratschläge beherzigt werden. Wir haben die Antworten auf die wichtigsten Fragen.