TNS Emnid



Alles zur Organisation "TNS Emnid"


  • Umfrage

    Di., 26.05.2020

    Corona hat Auswirkung auf Ausgabeverhalten

    Eingeschränkter Einkaufsbummel: In der Corona-Krise geben viele Menschen weniger Geld aus als vorher.

    Die Corona-Pandemie sorgt dafür, dass viele weniger Geld zur Verfügung haben. Das macht sich auch beim Ausgabeverhalten bemerkbar. Interessant dabei: Frauen schnallen den Gürtel enger als Männer.

  • Parteien

    So., 29.12.2019

    Beliebtheit: Merkel vor Merz, Kramp-Karrenbauer rutscht ab

    Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel steht zum Jahreswechsel in der Beliebtheitsskala der Spitzenpolitiker ganz oben. 40 Prozent der Bürger wünschen sich laut einer repräsentativen Emnid-Umfrage für «Bild am Sonntag», dass Merkel auch 2020 «eine möglichst große Wirkung in der Politik» haben soll. Hinter Merkel landet Friedrich Merz mit 36 Prozent vor Bayerns Ministerpräsident Markus Söder mit 35 Prozent. Abgerutscht ist CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer. Vor einem Jahr führte sie die Politiker-Rangliste noch mit 45 Prozent an, jetzt steht sie mit 29 Prozent nur noch auf Platz 7.

  • Parteien

    So., 22.12.2019

    Umfrage: Große Koalition büßt an Zustimmung ein

    Berlin (dpa) - Kurz vor Jahresende verliert die große Koalition in einer neuen Umfrage in der Wählergunst. Im «Sonntagstrend» der «Bild am Sonntag» büßen SPD mit 15 Prozent und CDU/CSU mit 27 Prozent jeweils einen Punkt im Vergleich zur Vorwoche ein und kommen zusammen nur noch auf 42 Prozent. In der Emnid-Umfrage bleiben die Grünen auf hohem Niveau und erreichen wie in der Vorwoche 20 Prozent. Auch Linke und FDP mit je 9 Prozent halten ihren Zustimmungswert. Die AfD gewinnt einen Punkt hinzu und kommt nun auf 14 Prozent.

  • Wahlen

    So., 03.11.2019

    Umfrage: Union und Grüne verlieren

    Berlin (dpa) - Union und Grüne verlieren einer neuen Umfrage zufolge jeweils zwei Prozentpunkte in der Wählergunst. Laut dem Emnid-Sonntagstrend kommen CDU und CSU auf 27 Prozent, Grüne auf 18. Die Grünen rutschen damit erstmals seit Mai wieder unter die 20-Prozent-Marke. Schwarz-Grün hätte damit keine Mehrheit mehr. Jeweils einen Prozentpunkt legen SPD auf 16, AfD auf 15 und FDP auf neun Prozent zu. Die Linke verharrt wie in der Vorwoche bei 9 Prozent.

  • Wahlen

    So., 29.09.2019

    Emnid-Sonntagstrend: Union verliert nach Einigung auf Klimapaket

    Berlin (dpa) - Die Unionsparteien büßen nach der Einigung der großen Koalition auf ein Klimapaket an Zustimmung ein. Im Emnid-Sonntagstrend für die «Bild am Sonntag» verlieren CDU/CSU im Vergleich zur Vorwoche zwei Prozentpunkte und kommen nur noch auf 27 Prozent. Die SPD legt einen Prozentpunkt zu und erreicht jetzt 16 Prozent. Die AfD gewinnt einen Punkt und liegt bei 15 Prozent. Die Grünen liegen unverändert bei 21 Prozent, die Linke bei 8. Die FDP verliert einen Punkt auf 7 Prozent. Das ZDF-«Politbarometer» hatte zuletzt einen Patt zwischen Union und Grünen gemeldet

  • Parteien

    So., 01.09.2019

    Umfrage: Union nähert sich bundesweit der 30-Prozent-Marke

    Berlin (dpa) - Kurz vor den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen heute steuert die Union einer neuen Umfrage zufolge auf bundesweiter Ebene wieder auf die 30-Prozent-Marke zu. Im Emnid-Sonntagstrend für die «Bild am Sonntag» legten CDU und CSU im Vergleich zur Vorwoche um zwei Prozentpunkte zu und kommen nun auf 29 Prozent. Die Grünen verloren einen Punkt und liegen bei 22 Prozent. Die SPD bleibt bei 15 Prozent, die AfD steht weiter bei 14 Prozent. Linke und FDP verloren je einen Punkt und würden der Umfrage zufolge aktuell auf je 7 Prozent kommen.

  • Parteien

    So., 18.08.2019

    Union laut Umfrage fünf Prozentpunkte vor den Grünen

    Berlin (dpa) - Die Union hat laut einer neuen Umfrage in der Wählergunst leicht zugelegt und sich etwas von den Grünen abgesetzt. Im Emnid-Sonntagstrend für die «Bild am Sonntag» verbessern sich CDU/CSU im Vergleich zur Vorwoche um einen Prozentpunkt und haben nun mit 27 Prozent 5 Punkte Vorsprung auf die zweitplatzierten Grünen. Auf Platz drei liegen unverändert AfD und SPD gleichauf mit je 14 Prozent. Die Linken stehen nach wie vor bei 9 Prozent, die FDP verliert laut Emnid einen Prozentpunkt auf 8 Prozent.

  • Sonntagsfrage

    So., 04.08.2019

    Umfrage: AfD im Osten stärkste Kraft - CDU im Westen

    Sonntagsfrage: Bundesweit erreichen CDU/CSU laut Emnid zurzeit 26 Prozent, die Grünen 23, die AfD 14, die SPD 13, die FDP 9 und die Linke 8.

    Berlin (dpa) - Bei einer Bundestagswahl am kommenden Sonntag bekäme die AfD derzeit in Ostdeutschland die meisten Stimmen. Laut Emnid-Sonntagstrend für «Bild am Sonntag» liegt sie dort bei 23 Prozent und damit knapp vor der CDU (22 Prozent).

  • Parteien

    So., 04.08.2019

    Umfrage: AfD im Osten stärkste Kraft - CDU im Westen

    Berlin (dpa) - Bei einer Bundestagswahl am kommenden Sonntag bekäme die AfD in Ostdeutschland die meisten Stimmen. Im Emnid-Sonntagstrend für «Bild am Sonntag» liegt sie dort bei 23 Prozent und damit knapp vor der CDU mit 22 Prozent. Dahinter folgen die Linke mit 14 Prozent, die Grünen mit 13 Prozent, die SPD mit 11 Prozent und die FDP 7 Prozent. Im Westen ergibt sich ein komplett anderes Bild: Hier liegen CDU/CSU mit 27 Prozent vorn. Die Grünen kämen auf 25 Prozent, die SPD bekäme 13 Prozent und die AfD würde mit 12 Prozent nur auf Platz vier landen, vor der FDP mit 9 Prozent und den Linken mit 7 Prozent.

  • Parteien

    So., 21.07.2019

    Union baut Vorsprung auf Grüne in weiterer Umfrage aus

    Köln (dpa) - Die Union hat sich in einer weiteren Umfrage als stärkste Kraft behauptet und den Abstand zu den Grünen vergrößert. Im Emnid-Sonntagstrend für die «Bild am Sonntag» gewannen CDU und CSU einen Punkt hinzu und kommen jetzt auf 27 Prozent. Die Grünen büßten dagegen zwei Punkte ein und erreichen nur noch 22 Prozent. Dahinter folgen SPD mit 14 Prozent, AfD mit 13, FDP mit neun und Linke ebenfalls mit neun Prozent.