TSV München



Alles zur Organisation "TSV München"


  • Fußball: 3. Liga

    Mi., 17.07.2019

    Viel Potenzial, wenig Gewissheit – die Preußen vor dem Saisonstart

    Fußball: 3. Liga: Viel Potenzial, wenig Gewissheit – die Preußen vor dem Saisonstart

    Und jedes Jahr die gleiche Frage: Was ist diesmal drin für die Preußen? Bleiben sie ein klassisches Mittelfeld-Team, gar eine graue Maus? Müssen sie erstmals in der 3. Liga richtig Zittern? Oder greifen sie oben an? Der neue Kader und die Vorbereitung lieferten wenige Klarheiten. Spannung ist garantiert.

  • Fußball: 3. Liga

    Di., 16.07.2019

    Preußen-Trainer Hübscher: „Die Verbundenheit der Fans ist groß“

    Sven Hübscher schwingt bei den Preußen seit fünf Wochen den Dirigentenstab. Am Freitag wird es ernst.

    Erstmals geht es für Sven Hübscher mit den Preußen am Freitag um Punkte. Der neue Trainer hat einiges vor, nicht nur zum Auftakt bei 1860. Vorab nahm er Stellung zu den brennenden Themen rund um Kader und Meisterschaft.

  • Fußball: 3. Liga

    Di., 16.07.2019

    Besuch im Mannschaftshotel ist für den Ex-Preußen Schwarz Pflichttermin

    Ganz abgeschlossen hat Benjamin Schwarz mit der aktiven Karriere noch nicht – derzeit aber stellt er sich neu auf.

    Benjamin Schwarz wird am Freitag natürlich an der Grünwalder Straße aufkreuzen. Sein Ex-Club Preußen Münster ist dann zu Gast beim TSV München 1860. Bei den Löwen liegt die sportliche Heimat des 33-Jährigen, dort kreuzt er nun vermehrt auch wieder auf.

  • Fußball: 3. Liga

    Mo., 15.07.2019

    Die Aufstellung des SC Preußen bleibt vor dem Ligastart Geheimsache

    Hat seinen Platz zwischen den Pfosten sicher: Preußens Tormann Max Schulze Nieheus

    Nein, in die Karten lässt sich Trainer Sven Hübscher nicht schauen. Auch wenn es einige Hinweise gibt, wer zum Drittliga-Auftakt bei 1860 München in der Startelf stehen könnte, bleibt die Aufstellung des SC Preußen Münster ein Rätsel. Und dies wird erst am Freitag gelüftet.

  • Fußball

    So., 21.06.2015

    Intrigantenstadl 1860 München - Räte suchen neue Führung

    Gerhard Mayrhofer warf mit dem gesamten Präsidium hin.

    Im nationalen Chaos-Ranking hängen die Münchner «Löwen» sogar den HSV und Schalke ab. Präsidium weg, Investor konzeptlos, Fans entsetzt - und Magier Magath außen vor. Der umstrittene Sportchef versucht, mit einer «Schlüsselpersonalie» Handlungsfähigkeit zu demonstrieren.

  • Fußball

    Sa., 20.06.2015

    1860 verlängert mit Fröhling - «Absolut handlungsfähig»

    Torsten Fröhling bleibt 1860-Trainer.

    Mit dem abrupten Rückzug des gesamten Präsidiums erlebt der bizarre Machtkampf beim TSV 1860 München eine selbst für die «Löwen» neue Dimension. Auf sportlichem Terrain hat der Verein rasch reagiert.

  • Fußball

    Sa., 20.06.2015

    Führungslos in die Vorbereitung: Chaos bei 1860 München

    1860-Präsident Gerhard Mayrhofer hat seinen Rücktritt nach den gescheiterten Gesprächen erklärt.

    Wer hat nun das Sagen bei den «Löwen»? Der Fußball-Zweitligist steht kurz vor dem Start in die Vorbereitung seiner Profis auf die neue Saison ohne Präsidium da. Eine Reaktion von Investor Ismaik nach dem folgenreichen Scheitern der Verhandlungen gibt es zunächst nicht.

  • Fußball

    Mo., 23.09.2013

    Lukrativ, reizvoll: DFB-Pokal gewinnt an Attraktivität

    DFB-Pokal: BVB-Coach Jürgen Klopp nimmt die Herausforderung an. Foto: Daniel Karmann

    Die Zeiten, in denen der DFB-Pokal für Topclubs nur ein eher lästiger Zusatzwettbewerb war, sind vorbei. Inzwischen lässt sich schon in Runde zwei gutes Geld verdienen. Ein frühes Aus ist deshalb nur schwer zu verschmerzen - nicht nur aus Imagegründen.

  • Fußball

    So., 11.08.2013

    Büskens stärkt Levels nach Pfiffen den Rücken

    Mike Büskens kann die Reaktion der Fans nicht verstehen. Foto: Jonas Güttler

    Düsseldorf (dpa) - Düsseldorfs Trainer Mike Büskens hat dem von den eigenen Fans ausgepfiffenen Profi Tobias Levels demonstrativ den Rücken gestärkt.

  • NRW

    So., 15.04.2012

    Happy End für Bochum beim 2:2 gegen 1860 München

    NRW : Happy End für Bochum beim 2:2 gegen 1860 München

    Bochum (dpa) - Ein Last-Minute-Treffer hat dem VfL Bochum möglicherweise den Weg zum Klassenverbleib geebnet. Mit einem fulminanten Schuss unter die Latte in der Nachspielzeit bewahrte Kevin Vogt (90.+3) den Revierclub beim 2:2 (1:0) gegen den TSV München 1860 vor einer neuerlichen Niederlage. Vor 10 132 Zuschauern hatte VfL-Angreifer Daniel Ginczek (18.) die 449 Minuten lange Torflaute seines Teams beendet. Doch nach den Treffern der Münchner Djordje Rakic (49.) und Benjamin Lauth (61.) sah es nach einer erneuten Pleite aus. Dank des späten Ausgleichs liegt der VfL nun sechs Punkte vom Abstiegs-Relegationsplatz entfernt.