TUIfly



Alles zur Organisation "TUIfly"


  • Luftverkehr

    Do., 09.01.2020

    Tuifly lässt Langstrecken-Flieger von Düsseldorf starten

    Eine Tragflächenspitze (Winglet) mit dem Tui-Logo.

    Düsseldorf (dpa) - Der Ferienflieger Tuifly baut ein Angebot von Langstrecken-Verbindungen aus Deutschland auf - und hat sich für Düsseldorf als ersten Abflugort entschieden. Man werde ab dem kommenden Winter dort zwei «Dreamliner» des Typs Boeing 787-8 stationieren, teilte Tui am Donnerstag mit. Diese sollten ab November etwa Mexiko oder die Dominikanische Republik anfliegen. «Mit der Entscheidung, die Dreamliner in Düsseldorf zu stationieren, setzen wir auf den Standort Rhein-Ruhr und die gute Zusammenarbeit mit dem Flughafen», sagte Oliver Lackmann, Geschäftsführer von TUIfly laut einer Mitteilung. Zuvor hatte die «Rheinische Post» berichtet.

  • Ferienflieger

    Do., 21.11.2019

    Tuifly: Ab Winter 2020/21 Langstreckenflüge aus Deutschland

    Eine Passagiermaschine der Fluggesellschaft Tuifly steht auf dem Vorfeld des Flughafens Frankfurt.

    Zwei Boeing 787 Dreamliner sollen im Winterflugplan des kommenden Jahres für Tuifly den Auftakt für Fernflüge geben. Sie sollen deutsche Flughäfen mit Zielen in der Karibik und in Mexiko verbinden.

  • Luftverkehr

    Fr., 01.11.2019

    Risse an Boeing-Jets? Tuifly und Sunexpress geben Entwarnung

    Hannover (dpa) - Die Ferienflieger Tuifly und Sunexpress geben angesichts der Risse an Boeing-Jets vom Typ 737 NG bei anderen Airlines für ihre eigenen Flotten Entwarnung. «Wir führen alle Checks gemäß den Herstellervorgaben durch und haben einige Flugzeuge auch vorsorglich überprüft», sagte ein Tui-Sprecher in Hannover. «Dabei haben wir keine Auffälligkeiten gefunden.» Der Lufthansa-Ableger Sunexpress, der wie Tuifly auf der Kurz- und Mittelstrecke auf diesen Flugzeugtyp setzt, musste 20 Jets überprüfen. Es habe aber keine Auffälligkeiten gegeben, sagte eine Sprecherin.

  • Neuer Ärger für Boeing?

    Fr., 01.11.2019

    Qantas prüft 737 NG nach Entdeckung von Riss

    Die australische Fluggesellschaft Qantas will mehrere baugleiche Flugzeuge einer Inspektion unterziehen.

    Der Airbus-Rivale Boeing steckt wegen des Debakels rund um den nach zwei Abstürzen mit Startverboten belegten Bestseller 737 Max schon tief genug in der Krise. Jetzt droht auch das weit verbreitete Vorgängermodell 737 NG zum ernsthaften Problemfall zu werden.

  • Insolvenz von Thomas Cook

    Di., 24.09.2019

    Aufatmen bei Condor

    Der Ferienflieger Condor kann vorerst aufatmen. Der Bund und das Land Hessen wollen der Airline mit Sitz in Frankfurt mit einem Überbrückungskredit helfen.

    Die Pleite von Thomas Cook wirbelt die Tourismusindustrie durcheinander. Es gibt Gewinner und Verlierer. Eine Frage brennt den Veranstaltern besonders unter den Nägeln.

  • Schockwellen nach Cook-Pleite

    Di., 24.09.2019

    Reisebranche muss sich neu sortieren

    Gestrandete Urlauber stehen in einer Schlange am Flughafen von Palma de Mallorca.

    Die Pleite von Thomas Cook wirbelt die Tourismusindustrie durcheinander. Es gibt Gewinner und Verlierer. Eine Frage brennt den Veranstaltern besonders unter den Nägeln.

  • Zusätzliche Auflagen erteilt

    Do., 27.06.2019

    US-Behörde: Mögliches Risiko bei Boeing 737 Max gefunden

    Zusätzliche Auflagen erteilt: US-Behörde: Mögliches Risiko bei Boeing 737 Max gefunden

    Die schlechten Nachrichten für den US-Flugzeugbauer Boeing reißen nicht ab: Für eine Wiederzulassung der Unglücksjets vom Typ 737 Max müssen zusätzliche Auflagen erfüllt werden. Grund ist ein mögliches Risiko, das die US-Aufsichtsbehörde entdeckt hat.

  • Wintersaison

    Mi., 05.06.2019

    Tui Tours ist Tuis neue Marke für Rundreisen in der Ferne

    Auf La Palma eröffnet zur Wintersaison ein neues Hotel der Tui-Marke Sensimar.

    Bei sommerlicher Hitze blickt Tui Deutschland bereits auf den nächsten Winter voraus. Günstiger wird ein Urlaub auf den Kanaren, in der Türkei dafür teurer. Mit Tui Tours gibt es eine neue Marke. Und Online-Buchungen sollen komfortabler werden.

  • Airline-News

    Mi., 10.04.2019

    Neue Flüge nach Kiew und automatische Gepäckaufgabe

    Wizz Air hebt ab Juli 2019 zweimal wöchentlich von Leipzig/Halle nach Kiew ab.

    Am Flughafen Berlin-Schönefeld können Flugreisende ihr Gepäck nun an einem Automaten selbst aufgeben. Wizz Air fliegt ab Juli regelmäßig von Leipzig/Halle nach Kiew. Und Tuifly verkürzt das Online-Check-in. Neues von den Airlines im Überblick:

  • Aktienkurs knickt ein

    Fr., 29.03.2019

    Flugverbot für Boeing-Jets: Tui rechnet mit Gewinneinbruch

    Boeing-Mitarbeiter bei einem Flugzeug vom Typ Boeing 737 Max 8, das für die Reisegesellschaft TUI gebaut wird.

    Es ist unklar, wie lange die Unglücksmaschinen des US-Flugzeugbauers noch am Boden bleiben müssten. Das wird teuer für betroffene Airlines. Auch der weltgrößte Touristikkonzern reagiert.