TV Cloppenburg



Alles zur Organisation "TV Cloppenburg"


  • Volleyball: 3. Liga Frauen

    So., 16.12.2018

    BW Aasee kassiert gegen Cloppenburg eine Tiebreak-Niederlage im Kellerduell

    Vergeblich streckten sich Louisa Janning (M.) und Anna Walke (r.) nicht nur hier gegen Cloppenburgs Carina Mählmeyer.

    Diese Heimspiel-Serie war alles andere als berauschend für BW Aasee. Die Partie gegen den TV Cloppenburg war die dritte in eigener Halle am Stück, dreimal verlor der Drittligist. Immerhin gab es gegen die Niedersachsen aber einen Punkt. Zu wenig im Abstiegskampf.

  • Volleyball: Tecklenburger Land Volleys

    Fr., 14.12.2018

    Interessanter Heimspieltag für Damen und Herren-Reserve der Tebus

    Können die Verbandsliga-Herren der Tebus, hinter dem Netz, in den beiden Heimspielen die Tabellenführung verteidigen?

    Einige interessante Spiele mit TE-Beteiligung gibt es in den Ligen des Nordwestdeutschen Volleyballverbandes. In der Oberliga Frauen treffen der VC Osnabrück II und die Tecklenburger Land Volleys aufeinander. Die Herren-Reserve der Tebus bestreitet einen Doppel-Heimspieltag.

  • Volleyball: 3. Liga Frauen

    So., 25.11.2018

    BSV Ostbevern bleibt beim TV Cloppenburg ohne Punkt

    Hatte in Cloppenburg wenig Einflussmöglichkeiten auf sein Team: BSV-Trainer Dominik Münch.

    Das ist eine dicke Überraschung: Der BSV Ostbevern verlor deutlich beim Drittletzten TV Cloppenburg. Trainer Dominik Münch verkniff sich aber jede Kritik an seinen Spielerinnen. Er hatte eine eindeutige Erklärung für die dritte Niederlage in dieser Saison.

  • Volleyball: 3. Liga Frauen

    Sa., 24.11.2018

    Gute Argumentationshilfen – BSV Ostbevern beim TV Cloppenburg

    Libera Jana Rolf kann nicht mitfahren nach Cloppenburg. Ansonsten ist der BSV-Kader komplett.

    Als haushoher Favorit reisen die Volleyballerinnen des BSV Ostbevern zum TV Cloppenburg. Damit seine Mannschaft den Gastgeber nicht auf die leichte Schulter nimmt, hat BSV-Trainer Dominik Münch gute Argumentationshilfen.

  • Volleyball: 3. Liga Frauen

    So., 04.11.2018

    ASV Senden jubelt beim TV Cloppenburg über zweiten Saisonsieg

    Jubelten am Ende über drei Punkte: Doreen Luther (v.l.), Leonie Hoffmann, Viktoria Micke, Felice-Lyn Lethaus und Ruth Lichte

    Niedersachsen ist ein gutes Pflaster für den ASV Senden. Zwei Wochen nach dem klaren Erfolg in Hildesheim holte er auch beim TV Cloppenburg drei Punkte.

  • Volleyball: 3. Liga Frauen

    Mi., 31.10.2018

    ASV Senden behält die Ruhe und reist zum TV Cloppenburg

    Der Einsatz von Merve Altas ist noch fraglich.

    Einen Sieg in sechs Spielen hat der ASV Senden bisher erst feiern können. Dennoch bricht an der Bulderner Straße keine Panik aus. Am Sonntag geht es zum TV Cloppenburg.

  • Volleyball: 3. Liga Frauen

    So., 28.10.2018

    Ligaprimus USC II gegen Cloppenburg nicht gefordert

    Lea Quabeck (l.) und Johanna Thewes gewannen mit dem USC. 

    Die zweite Mannschaft des USC Münster ist in der 3. Liga als Aufsteiger weiterhin das Maß der Dinge. Im Heimspiel gegen den TV Cloppenburg war es letztlich eine klare Sache, weil der Gastgeber komplett war beim 3:0 – und der Gegner eben nicht.

  • Volleyball

    Do., 18.10.2018

    Tebu-Damen sind nur Außenseiter

    In der Oberliga empfangen die Tecklenburger Land Volleys als Tabellenzweiter den SV Bad Laer II (Tabellendritter) und den TV Schledehausen (Tabellendritter). Alle drei Teams haben in dieser Saison noch nicht verloren. Es sind die „Vorspiele“ zur Partie der ersten Herrenmannschaft.

    Reichlich höherklassigen Volleyballsport wird es morgen ab 14 Uhr in der Laggenbecker Sporthalle am Burgweg geben. Zunächst tragen die First Ladies der Tecklenburger Land Volleys zwei Meisterschaftsspiele in der Oberliga aus, dann folgen ab 20 Uhr die Drittliga-Herren der Tebus gegen den Tabellensiebten TuS Mondorf.

  • Handball: Regionsoberliga

    Mo., 24.09.2018

    THC-Coach Dirk Suppelt: „Taktik ist aufgegangen“

    Tomke Wegers war am Samstagabend drei Mal für den THC erfolgreich. Die Westerkappelner setzten sich gegen den TV Cloppenburg mit 28:22 durch.

    Es läuft gerade richtig gut beim THC Westerkappeln, Auch das dritte Spiel in Folge seit Saisonstart wurde zu einem Erfolg. Am Samstagabend setzten sich die Westerkappelner Handballer gegen den bisherigen Spitzenreiter TV Cloppenburg 2 mit 28:22 (9:9) durch. Zusammen mit dem VfL Bad Iburg geht der THC als Co-Spitzenreiter in die Herbstferien.

  • Handball: Regionsoberliga

    Fr., 21.09.2018

    Cloppenburger Tormaschine kommt auf den THC Westerkappeln zu

    Florian Köppel (Mitte) und der THC Westerkappeln wollen Spitzenreiter TV Cloppenburg in die Schranken weisen.

    Das könnte ein torreiches Handballspiele geben. Der TV Cloppenburg 2 wirft schon Mal 52 Tore in einem Spiel. Der THC Westerkappeln sollte sich also wappnen, wenn die Niedersachsen am Samstag in der Dreifach-Sporthalle auflaufen.