TV Semd



Alles zur Organisation "TV Semd"


  • Fußball

    Do., 21.11.2019

    Drei Jahre Sperre nach Schiedsrichter-Angriff in Hessen

    Frankfurt/Main (dpa) - Nach seiner brutalen Attacke auf einen Schiedsrichter in einem C-Liga-Fußballspiel Ende Oktober in Südhessen ist ein Spieler zu einer dreijährigen Sperre verurteilt worden. Zudem wurde sein Verein FSV Münster mit einer sechsmonatigen Spielsperre und einer Geldstrafe in Höhe von 500 Euro belegt. Die Attacke auf den Schiedsrichter in der Partie des FSV Münster gegen den TV Semd hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Der Unparteiische hatte dem Spieler die gelb-rote Karte gezeigt und war von diesem dann bewusstlos geschlagen worden.

  • Prävention im Fußball

    Mi., 13.11.2019

    Gewalt gegen Referees: Unten ansetzen - und in der Liga

    Schiedsrichter Simon Henninger pfeift in der siebten Liga: Für 30 Euro pro Partie, plus Fahrtgeld.

    Profifußballer taugen selten als Vorbilder für den Umgang mit Schiedsrichtern. Körperliche Gewalt gegen Referees gibt es zwar in der Bundesliga nicht, doch das sonstige Verhalten wird bis in die Kreisliga durchgereicht - sagen Experten und Betroffene.

  • 2. Liga

    Sa., 09.11.2019

    Darmstadt 98 lädt rund 300 Schiedsrichter ein

    Das Vereinswappen vom Zweitligaclub Darmstadt 98.

    Darmstadt (dpa) - Fußball-Zweitligist Darmstadt 98 hat als Zeichen der Solidarität und Wertschätzung die rund 300 Amateur-Schiedsrichter aus der südhessischen Region zum ersten Heimspiel nach der Winterpause gegen den VfL Osnabrück eingeladen.

  • Fußball: Schiedsrichter

    Mi., 06.11.2019

    Lohmann beklagt „Unkenntnis über manche Regel“

    Max Mendrina, Lehrwart bei der Schiedsrichtervereinigung des Kreises Steinfurt, und Schiedsrichter Jan Lohmann (Preußen Borghorst).

    Bei einem Kreisliga-Spiel in Hessen wurde ein Schiedsrichter bewusstlos geschlagen. Im heimischen Fußballkreis gab es derartige Vorkommnisse bislang nicht. Gleichwohl beklagt Max Mendrina, Lehrwart bei der Schiedsrichtervereinigung des Kreises Steinfurt, Regel-Unkenntnisse bei Spielern, Zuschauern und Offiziellen.

  • Fußball: Kreisliga C Steinfurt

    Mo., 04.11.2019

    C-Liga-Fußballer aus dem Kreis Steinfurt setzen ein starkes Zeichen

    Stefan Dilly (Galaxy Steinfurt II, l.) und Björn Borg (Vorwärts Wettringen IV) bedanken sich vor dem Anstoß bei Thorsten Pliete, dass die Schiedsrichter im Fußballkreis Steinfurt eine so gute Arbeit leisten. Die Vereine der C-Liga wollen damit auch ein Zeichen gegen Gewalt setzen.

    Gewalt auf dem Fußballplatz ist ein immer größeres Thema geworden. Gerade die Schiedsrichter haben es nicht leicht. Die Teams der steinfurter Kreisliga-C-2 haben davon genug und setzen jetzt ein starkes Zeichen.

  • Fußball

    Di., 29.10.2019

    Nach Attacke gegen Referee: TSV Münster zieht Team zurück

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Fußball-Mannschaft des FSV Münster meldet sich nach der Prügelattacke gegen den Schiedsrichter aus dem laufenden Spielbetrieb ab. Nach Medienberichten zieht der Kreisliga-Club damit die Konsequenzen aus dem Vorfall vom Wochenende, der bundesweit für Aufsehen gesorgt hat. Zudem erhält der Spieler nach Angaben des Vereins ein lebenslanges Hausverbot. Der Unparteiische war in der Partie Münster gegen TV Semd in der C-Liga Dieburg von einem Spieler der Gastgeber bewusstlos geschlagen worden.

  • Fußball

    Mo., 28.10.2019

    Neuer Fall von Gewalt: Fußballer schlägt Referee bewusstlos

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

    Münster (dpa) - Nach einem weiteren Fall von Gewalt gegen Schiedsrichter im Amateurfußball hält die Diskussion über ein Umdenken und Konsequenzen an. Bei einem Kreisliga-Spiel zwischen der FSV Münster und dem TV Semd hat ein Spieler den Unparteiischen bewusstlos geschlagen. Der Referee habe ihm während der Partie im hessischen Münster die Gelb-Rote-Karte gezeigt, teilte die Polizei am Sonntagabend mit.