Technische Universität München



Alles zur Organisation "Technische Universität München"


  • Wann wirst du endlich fertig?

    Mo., 09.03.2020

    Wie man mit Druck im Studium am besten umgeht

    Ein stromlinienförmiger Lebenslauf lässt keinen Platz für Fehler: Studierende haben heute oft hohe Erwartungen an sich selbst.

    Kaum eine Frage nervt im Studium mehr: «Und, wann hast du deinen Abschluss?». Der Druck kommt aber nicht nur von außen. Viele setzen hohe Maßstäbe an sich selbst. Was hilft, wenn alles zu viel wird?

  • Experten aus Großbritannien

    Mo., 27.01.2020

    Forscher fliehen vor dem Brexit nach Bayern

    Daniel Köhn, Professor für Tektonik (Geologie), lehrt und forscht nun in Erlangen an der Friedrich-Alexander-Universität.

    Der Brexit steht vor der Tür. Großbritannien wird damit für Ausländer ungemütlicher. Selbst Professoren fliehen von der Insel - zum Beispiel nach Bayern.

  • Hintergrund

    Di., 03.12.2019

    Pisa - Wer testet und wie wird getestet?

    Schüler der malen in einem Gymnasium in Straubing (Niederbayern) das Wort «PISA» auf eine Tafel.

    Berlin (dpa) - Der Pisa-Test gilt als größter internationaler Schulleistungsvergleich. Pisa steht für «Programme for International Student Assessment» (Programm für internationale Schülerbewertung). Die Federführung hat die OECD, die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

  • Alternative zu Antibiotika?

    Mi., 27.11.2019

    „Höchst gefährlich“ - Bayern löst mit Homöopathie-Studie Debatte aus

    Alternative zu Antibiotika?: „Höchst gefährlich“ - Bayern löst mit Homöopathie-Studie Debatte aus

    Homöopathie als Alternative zu Antibiotika? Das ist Politikern in Bayern einen Versuch wert. Spott und heftige Kritik lassen nicht lange auf sich warten.

  • Wissenschaft

    Do., 31.10.2019

    Neue Belege für Insektenschwund in Deutschland

    München (dpa) - Auf Wiesen und in Wäldern in Deutschland sind deutlich weniger Insekten unterwegs als noch vor einem Jahrzehnt. Das belegt eine Studie unter Leitung von Forschern der Technischen Universität München. Die Wissenschaftler hatten in drei Regionen des Landes Insekten und andere Tiere wie Spinnen oder Tausendfüßer in Wäldern und Graslandschaften gezählt. Zumindest in letzteren hänge der Tierschwund vermutlich mit der Landwirtschaft zusammen, schreiben sie im Journal «Nature».

  • Wissenschaft

    Do., 31.10.2019

    Zahl und Vielfalt der Insekten in Deutschland schwinden

    München (dpa) - Auf Wiesen und in Wäldern in Deutschland sind deutlich weniger Insekten und andere Gliederfüßer unterwegs als noch vor einem Jahrzehnt. Das belegen neue Daten aus drei Regionen Deutschlands, die Forscher unter Leitung der Technischen Universität München ausgewertet haben. Zumindest in den Graslandschaften stehe der Artenschwund vermutlich im Zusammenhang mit der Landwirtschaft, schreiben die Wissenschaftler im Fachmagazin «Nature».

  • Landwirtschaft unter Verdacht

    Mi., 30.10.2019

    Weitere Belege für massiven Insektenschwund in Deutschland

    Auf Wiesen und in Wäldern Deutschlands sind inzwischen deutlich weniger Insekten unterwegs als noch vor einem Jahrzehnt.

    Viel wird seit einiger Zeit diskutiert über den dramatischen Insektenschwund und seine Ursachen. Doch belastbare Daten sind rar. Eine Studie zu drei Naturregionen Deutschlands liefert wertvolle neue Zahlen.

  • Ethische Fragen rund um KI

    Mo., 07.10.2019

    Von Facebook finanziertes Ethik-Institut in München eröffnet

    Facebook stellt für das Institut für Ethik in der KI Geld bereit. Die Erstfinanzierung ist auf einen Zeitraum von fünf Jahren ausgelegt.

    München (dpa) - Das von Facebook finanzierte Institut zur Erforschung ethischer Fragen rund um künstliche Intelligenz ist in München eröffnet worden.

  • Nachhaltiger Einsatz von Holz in der Bauindustrie

    Mi., 25.09.2019

    Doppel-Nutzen für den Klimaschutz

    Angelika Dauermann in einem Wiederaufforstungsgebiet des elterlichen Waldbestands: Bei der Neuanpflanzung legt sie Wert auf Biodiversität und Widerstandsfähigkeit gegen Trockenheit. Auf dem Foto zeigt sie Setzlinge der Edelkastanie, einer Baumart, die ihrer Meinung nach angesichts der Klimaveränderungen großes Potenzial hat.

    Der Wald muss besser genutzt und das gewonnene Holz nachhaltiger eingesetzt werden – vor allem als Baustoff. Das ist das Credo von Angelika Dauermann. Die 31-jährige Forstwissenschaftlerin ist überzeugt, dass so auch ein entscheidender Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden kann.

  • TV-Tipp

    So., 21.07.2019

    Der Mars - Rätselhafte Wüstenwelt

    Ulrich Walter, deutscher Astronaut und Physiker, prognostisiert die erste Landung auf dem Mars im Jahr 2048.

    Genau 50 Jahre ist es her, dass die ersten Menschen auf dem Mond gelandet sind. Das nächste Ziel ist der Mars. Viele Wissenschaftler glauben, dass es nicht noch einmal 50 Jahre dauert bis zu den ersten Schritten auf dem roten Planeten.