UN



Alles zur Organisation "UN"


  • UN

    Fr., 06.12.2019

    Greta Thunberg nimmt in Madrid an Sit-in für das Klima teil

    Madrid (dpa) - Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat kurz nach ihrer Ankunft in Madrid an einem Sit-in auf dem Gelände des Weltklimagipfels teilgenommen. Zusammen mit anderen jungen Aktivisten aus aller Welt verharrte die 16-Jährige dabei in Schweigen. Thunberg war am Morgen mit dem Nachtzug aus Lissabon gekommen, wo sie nach ihrem Segeltörn über den Atlantik am Dienstag angekommen war. Am Abend wollte sie bei einem großen Klimamarsch im Zentrum der spanischen Hauptstadt eine Rede halten.

  • UN

    Fr., 06.12.2019

    Greta Thunberg zu Klimademonstration in Madrid eingetroffen

    Madrid (dpa) - Die schwedische Aktivistin Greta Thunberg ist vor einem großen Klimaprotest anlässlich der Weltklimakonferenz in Madrid eingetroffen. Dutzende Medienvertreter empfingen die 16-Jährige am Bahnhof Chamartín im Norden der spanischen Hauptstadt. Wegen des hohen Andrangs musste Thunberg eine knappe Viertelstunde in dem Zug ausharren, ehe sie begleitet von Sicherheitskräften aussteigen konnte. Der Protestmarsch startet um 18.00 Uhr.Neben Thunberg sollen auch der spanische Schauspieler Javier Bardem und die brasilianische Umweltaktivistin Sônia Guajajara zu den Teilnehmern sprechen.

  • Nach Nato-Treffen

    Fr., 06.12.2019

    Trump: Merkel «ist wirklich eine fantastische Frau»

    Merkel und Trump beim Nato-Gipfel in Watford bei London.

    US-Präsident Trump spart normalerweise nicht mit Kritik an Deutschland, besonders die Verteidigungsausgaben sind ihm ein Dorn im Auge. Für Kanzlerin Merkel hat Trump trotzdem warme Worte übrig.

  • Klimawandel und Konflikte

    Mi., 04.12.2019

    UN rechnen für 2020 mit Rekordzahl an Bedürftigen

    Ausgetrocknete Wasserstelle in Simbabwe.

    Konflikte, Naturkatastrophen und der Klimawandel stürzen immer mehr Menschen ins Elend. Die Zahl der Bedürftigen dürfte im kommenden Jahr auf Rekordniveau wachsen, fürchten die Vereinten Nationen.

  • «Plastikfreier Urlaub»

    Di., 03.12.2019

    Mallorcas Kampf gegen den Müll

    Um den Massen an Plastik und Einwegverpackungen Herr zu werden, haben die Balearen seit Anfang des Jahres ein neues Gesetz.

    Der Massentourismus auf Mallorca hinterlässt viel Müll, auch an den Stränden. Um der Flut an Plastik und Einwegverpackungen Herr zu werden, haben die Balearen seit Anfang des Jahres ein neues Gesetz. Bei der Umsetzung hilft auch eine deutsche Initiative.

  • Klima

    Mo., 02.12.2019

    Klimagipfel startet mit dringenden Appellen

    Madrid (dpa) - Die Zeit drängt, Millionen demonstrieren - aber die Staaten handeln langsam: Mit eindringlichen Rufen nach mehr Klimaschutz hat die 25. UN-Klimakonferenz begonnen. Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Antonio Guterres, sprach in Madrid von einem «Krieg gegen die Natur», der beendet werden müsse. 196 Staaten und die EU verhandeln in den kommenden zwei Wochen darüber, wie das Pariser Klimaabkommen verwirklicht und die Erderhitzung eingedämmt werden kann.

  • Neuer Schwung oder Stillstand?

    Mo., 02.12.2019

    UN-Klimakonferenz: Guterres fordert Tempo

    Pedro Sanchez (r), amtierender Ministerpräsident von Spanien, empfängt UN-Generalsekretär Antonio Guterres auf dem 25. UN-Klimakonferenz in Madrid.

    Der Klimawandel ist längst keine abstrakte Bedrohung mehr, sondern weltweit spürbar. Was auf dem Spiel steht, wird auch beim Auftakt der UN-Klimakonferenz in Madrid deutlich. Die Unterhändler haben zwei schwierige Wochen vor sich.

  • Konferenz in Madrid

    Mo., 02.12.2019

    Wo steht die Welt beim Klimaschutz?

    Eine Aktivistin protestiert vor den dampfenden Kühltürmen des Kraftwerks Jänschwalde in der Lausitz gegen die Braunkohle-Verstromung.

    Erst vor ein paar Tagen haben wieder Hunderttausende junge Menschen mehr Ehrgeiz im Kampf gegen die Erderhitzung gefordert. Nun beraten fast alle Regierungen der Erde darüber, auf der Weltklimakonferenz. Finden sie Antworten auf die Schicksalsfrage Klimaschutz?

  • Klima

    Mo., 02.12.2019

    UN-Klimakonferenz in Madrid hat begonnen

    Madrid (dpa) - In Madrid hat die 25. UN-Klimakonferenz begonnen. Der Präsident des letztjährigen Treffens im polnischen Kattowitz, Michał Kurtyka, übergab den Vorsitz offiziell an die chilenische Regierung. Kurtyka sage, es habe sich viel geändert seit dem vergangen Jahr. «Die Welt kommt vielleicht noch nicht so schnell voran, wie wir das gern hätten», sagte er. Angereist sind unter anderem UN-Generalsekretär Antonio Guterres und der spanische Regierungschef Pedro Sánchez. Erwartet wird auch die neue EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen.

  • Klima

    Mo., 02.12.2019

    UN-Klimakonferenz in Madrid beginnt

    Madrid (dpa) - Die 25. UN-Klimakonferenz wird heute in Madrid offiziell eröffnet. Zum Auftakt werden unter anderem UN-General Antonio Guterres und die neue EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen erwartet. Den Vorsitz hat die chilenische Umweltministerin Carolina Schmidt, denn eigentlich hätten die zweiwöchigen Verhandlungen in Chile stattfinden sollen. Wegen der Unruhen dort sprang Spanien als Gastgeber ein. Die Bundesregierung heute noch nicht dabei sein. Delegationen aus 196 Staaten sowie die EU und internationale Organisationen nehmen teil.