Uni Osnabrück



Alles zur Organisation "Uni Osnabrück"


  • Gesundheit

    Mi., 23.09.2020

    Forscher entwickeln regionale Corona-Vorhersage

    Ein Arzt untersucht einen Abstrich auf das Coronavirus.

    Jülich/Osnabrück (dpa) - Wissenschaftler der Universität Osnabrück und des Forschungszentrums Jülich haben eine regionale Corona-Vorhersage entwickelt. Das Modell liefere tagesaktuelle Schätzungen für Neuinfektionen sowie eine Fünf-Tages-Prognose für jeden deutschen Landkreis, hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung vom Mittwoch. Dazu würden Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) mit einem wahrscheinlichkeitsgewichteten Modell auf Höchstleistungsrechnern statistisch analysiert.

  • Desinfizieren und eincremen

    Di., 12.05.2020

    Was vor Hautschäden wegen häufigen Händewaschens schützt

    Um Ekzemen vorzubeugen, empfehlen Experten alkoholisches Desinfektionsmittel und Feuchtigkeitscreme für die Hände.

    Die Handhygiene ist entscheidend, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Allerdings kann das kräftige Reinigen der Finger juckende Ekzeme hervorrufen. Doch was sollte man dann tun?

  • Gründlich eincremen

    Di., 12.05.2020

    Ärzte erwarten mehr Hautschäden wegen häufigen Händewaschens

    Das häufige Händewaschen wird nach Einschätzung von Hautärzten allerdings dazu führen, dass mehr Menschen juckende Hand-Ekzeme entwickeln.

    Die Handhygiene ist entscheidend, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Allerdings kann das kräftige Reinigen der Finger juckende Ekzeme hervorrufen. Doch was sollte man dann tun?

  • Didaktik digital

    Mi., 25.03.2020

    Gute E-Learning-Angebote für Schüler

    Das Online-Angebot «School to go» soll sowohl Anlaufstelle für Lehrer, Eltern als auch Schüler sein.

    «Kann ich das Tablet, Papa?» Eltern können in der Corona-Krise nicht dauerhaft Lehrer spielen. Sollen sie auch nicht. E-Learning-Plattformen bringen für Schüler Abwechslung. Eine Auswahl:

  • Soziologe El-Mafaalani im Ballenlager

    Sa., 29.02.2020

    Am Tisch sitzen – oder darunter

    Aladin El-Mafaalani

    Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani, Soziologe und Bestsellerautor, stellte sein neues Buch „Mythos Bildung: Die ungerechte Gesellschaft, ihr Bildungssystem und ihre Zukunft“ in Greven vor und sprach er auf Einladungdes „Reckenfelder Treffs“ im gut gefüllten Ballenlager über seine Thesen.

  • Gutachten

    Mi., 12.02.2020

    Mehr Schutz von Verbrauchern bei Online-Handel notwendig

    Ob ungerechtfertigte Inkasso-Forderungen oder mangelhafter Kundenservice - Online-Käufer stoßen oft auf typische Probleme.

    Online-Marktplätze und Vergleichsportale vermitteln immer häufiger Warenkäufe und die Buchungen von Dienstleistungen. Rein rechtlich gesehen bewegen sich die Verbraucher dabei aber oft auf wackeligem Boden. Das soll sich nach dem Willen der Verbraucherschützer ändern.

  • Gutachten

    Mi., 12.02.2020

    Mehr Schutz von Verbrauchern bei Online-Handel notwendig

    Im Zusammenhang mit Online-Marktplätzen berichteten Verbraucher auch von Problemen mit der Zahlungsabwicklung und ungerechtfertigten Inkasso-Forderungen.

    Online-Marktplätze und Vergleichsportale vermitteln immer häufiger Warenkäufe und die Buchungen von Dienstleistungen. Rein rechtlich gesehen bewegen sich die Verbraucher dabei aber oft auf wackeligem Boden. Das soll sich nach dem Willen der Verbraucherschützer ändern.

  • Auftakt des Projekts „Logist.Plus“ beim Logistikdienstleister Nosta

    Do., 06.02.2020

    Acht Verbundpartner an einem Tisch

    Knapp 80 000 Euro

    Mit dem Projekt „Logist.Plus“ will das Bundesministerium für Bildung und Forschung Verbundpartner zusammenbringen, die die Logistikbranche fit für die Zukunft machen.

  • Studenten präsentieren Ideen für Gestaltung am Dodofelsen

    Mi., 22.01.2020

    Ein Platz voller Geheimnisse

    Hartmut Hellkötter (großes Bild, links) begrüßte über 40 interessierte Zuhörer im Kulturhaus. Sie wollten sich informieren über Gestaltungsmöglichkeiten rund um den Dodofelsen. Studenten aus Osnabrück präsentierten ihre Ideen.

    Der Dodofelsen ist nicht leicht zu finden. Er liegt etwa 100 Meter von der Bahnhofstraße entfernt an der Straße Am Himmelreich. Das Gelände rund um die Formation ist zugewachsen und verwildert. 15 Studenten von der Universität Osnabrück haben sich davon nicht abhalten lassen. Sie haben es unter die Lupe genommen und Ideen entwickelt, was sich aus dem Areal machen lässt. Die jungen Leute studieren im dritten Semester Landschaftsarchitektur. Dem Dodofelsen haben sie ihre Semesterarbeit gewidmet. Die Ergebnisse präsentierten sie am Dienstag im Kulturhaus.

  • Union informiert sich über „Apotheke 2.0“

    Mi., 09.10.2019

    Unverzichtbar in jeder Kommune

    Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion Steinfurt zu Gast bei der Apothekerin Elke Balkau in Tecklenburg-Brochterbeck.

    Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion ließen sich informieren, wie Apotheker die Versorgung der Patienten mit Hilfe digitaler Unterstützung sichern und verbessern können.