Verdi



Alles zur Organisation "Verdi"


  • Aufruf von Verdi

    Di., 29.01.2019

    AWO-Kita: Erzieherinnen streiken

    Nichts los in der AWO-Kita in Alt-Lotte: Nicht nur für die Jüngsten, die das ältere Gebäude am Standort Lönsweg besuchen, sondern auch für die „Großen“ an der Bachstraße mussten die Familien wegen des Warnstreiks Unterbringungs-Alternativen finden.

    Zu einem ganztägigen Warnstreik hatte am Dienstag die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Verdi die rund 65000 Beschäftigten von Einrichtungen der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Nordrhein-Westfalen aufgerufen.

  • Tarife

    Di., 03.04.2018

    NRW droht neue Warnstreikwelle: Busse und Bahnen betroffen

    Das Verdi-Logo.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes droht in der kommenden Woche die nächste Warnstreikwelle. Für den 10. April will die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) in Köln, Dortmund und Bielefeld zu drei Großkundgebungen und Warnstreiks aufrufen. «Wir wollen noch eine Schippe drauflegen», sagte der Leiter der Tarifabteilung im Verdi-Landesbezirk NRW, Michael Wiese, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf. Zuvor hatte ihn die «WAZ» im Kurznachrichtendienst Twitter mit der Einschätzung zitiert, dass dann erneut «die Nahverkehrsbetriebe mehr oder weniger stillstehen».

  • Ver.di-Ortsverein

    Mo., 26.03.2018

    Gewerkschaftsarbeit ist vielschichtig

    Den Vorstand des Ver.di-Ortsvereins Ahlen-Beckum bilden (v.l.) Hans-Jürgen Lenzen, Klaus Plotka, Reinhild Bleckmann, Renate Henke (Vorsitzende) und Wolfgang Meier.

    Der Ortsverein Ahlen-Beckum der Vereinigten Dienstleistungsgewerkschaft (Ver.di) hat wieder eine gewählte Vorsitzende. Bei der Mitgliederversammlung am Sonntag im „Haus Quante“ wurde Renate Henke, bisher „nur“ Geschäftsführerin, einstimmig zur Vorsitzenden gewählt. Ihr zur Seite stehen Wolfgang Meier (Beckum), Hans-Jürgen Lenzer (Ennigerloh) sowie Klaus Plotka und Reinhild Bleckmann (beide Ahlen). Auch sie wurden einstimmig in den Vorstand gewählt.

  • Öffentlicher Dienst

    Mo., 19.03.2018

    Kitas, Müllabfuhr, Bäder - Warnstreik am Dienstag in Münster

     

    Müllabfuhr, Stadtverwaltung, städtische Kindertagesstätten, Bäderbetriebe – am Dienstag will die Gewerkschaft Verdi mit einem Warnstreik Druck auf die Arbeitgeberseite ausüben.

  • Verkaufsoffene Sonntage

    Fr., 10.02.2017

    Entscheidungen im Einzelfall

    Als zusätzliches Angebot gab es beim Vier-Türme-Markt und beim Martini-Gänsemarkt verkaufsoffene Sonntage. Ob das so bleiben kann, hängt auch vom Ausgang der Gespräche ab, die der Städte- und Gemeindebund mit den zuständigen Ministerien führt. Bislang plant der Gewerbeverein den Markt in seiner traditionellen Form.

    So langsam geht sie wieder los, die Zeit der Stadtfeste und Traditionsmärkte. Doch die Unsicherheiten in puncto „Verkaufsoffene Sonntage“ machen den Organisatoren die Vorbereitungen nicht leicht. In Sendenhorst sind in diesem Jahr zwei verkaufsoffene Sonntage geplant: zum Vier-Türme-Markt und zum Martini-Gänsemarkt.

  • Verdi-Streik trifft Ahlen

    Fr., 22.04.2016

    Am Dienstag keine Müllabfuhr

    Dienstag dicht: der Betriebshof.

    Am kommenden Dienstag bleiben auch in Ahlen die Mülltonnen stehen, weil gestreikt wird. Einschränkungen gibt es aber auch in anderen städtischen Bereichen.

  • Verdi ruft zu Warnstreiks auf

    Fr., 22.04.2016

    Auch Regionalverkehr im Münsterland betroffen

    Streik Verdi dpa

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) hat für Dienstag (26. April) zu einem ganztätigen Warnstreik aufgerufen. Aufgerufen sind viele Bereiche des öffentlichen Dienstes.

  • Streik von ver.di

    Fr., 22.04.2016

    RVM: Busse stehen still

    Am Dienstag wird mancher Bus der RVM wegen des Streiks stillstehen.

    Am Dienstag (26. April) will die Gewerkschaft ver.di streiken. Betroffen sind auch die Buslinien der RVM.

  • Bundesweite Protestaktion

    Do., 25.06.2015

    Klinik-Beschäftigte beklagen Personalmangel

    Mit der bislang größten Protestaktion im deutschen Gesundheitswesen hat die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Verdi auf den dramatischen Personalmangel in Kliniken aufmerksam gemacht und die Politik dringend zum Handeln aufgefordert.

  • Tarife

    So., 14.06.2015

    Verdi heizt Arbeitskampf bei der Post an

    Bonn (dpa) - Im Streik bei der Deutschen Post will die Gewerkschaft Verdi die Muskeln spielen lassen. «Wir legen nach und holen jetzt Tag für Tag mehr Zusteller in den Arbeitskampf», sagte die stellvertretende Verdi-Vorsitzende Andrea Kocsis der dpa. Dabei sieht sich die Gewerkschaft auch für länger andauernde Streiks gewappnet. Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer fordert Verdi zu einem sofortigen Ende der Streiks bei der Post auf. Das Verhalten von Ver.di gegenüber der Deutschen Post sei verantwortungslos», sagte Kramer der «Bild»-Zeitung.