Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft



Alles zur Organisation "Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft"


  • Energie

    Sa., 18.05.2019

    Verdi warnt vor der Zerschlagung von Uniper

    Das Logo des Energiekonzerns Uniper im Foyer des Unternehmensstandorts.

    Düsseldorf (dpa) - Vor dem Aktionärstreffen von Uniper machen Gewerkschaften und Betriebsrat mobil gegen eine drohende Zerschlagung des Energiekonzerns. Sollte die Hauptversammlung entsprechenden Anträgen zustimmen, drohe im schlimmsten Fall eine Aufspaltung und somit Zerschlagung des Konzerns, sagte Verdi-Vorstand Andreas Scheidt der «Rheinischen Post» (Samstag). Dies könnte in der Konsequenz den Verlust vieler Arbeitsplätzen bedeuten.

  • Tarife

    Fr., 17.05.2019

    Tausende beteiligen sich an Warnstreiks im NRW-Einzelhandel

    Zwei Frauen gehen mit Einkaufstüten durch die Innenstadt.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Über 3000 Beschäftige aus mehr als 120 Einzelhandelsbetrieben in ganz Nordrhein-Westfalen haben sich nach Angaben der Gewerkschaft Verdi am Freitag an Warnstreiks beteiligt. Arbeitsniederlegungen habe es unter anderem in Filialen von Saturn, Galeria Karstadt Kaufhof, H&M und Primark gegeben, sagte eine Gewerkschaftssprecherin in Düsseldorf. Auch Lebensmittelgeschäfte seien bestreikt worden. In Düsseldorf und Dortmund gab es zwei zentrale Streikversammlungen.

  • Tarife

    Do., 16.05.2019

    Verdi ruft zu Warnstreiks im NRW-Einzelhandel auf

    Zwei Frauen gehen mit Einkaufstüten durch die Innenstadt.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Im Tarifstreit des nordrhein-westfälischen Einzelhandels hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten für Freitag zu ersten Warnstreiks aufgerufen. Zu zwei zentralen Streikversammlungen in Düsseldorf und Dortmund erwartet die Gewerkschaft rund 3000 Streikende aus allen Teilen des Landes. Welche Handelsketten von den Warnstreiks betroffen sein werden, dazu sagte die Gewerkschaft zunächst nichts.

  • Tarife

    Di., 14.05.2019

    Verdi kündigt weitere Warnstreiks bei NRW-Banken an

    Ein Streikender trägt eine Warnweste mit dem Verdi-Logo und eine rote Trillerpfeife.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Mit Warnstreiks in zahlreichen Banken in ganz Nordrhein-Westfalen will die Gewerkschaft Verdi am Donnerstag und Freitag ihren Tarifforderungen Nachdruck verleihen. «Bisher haben die Arbeitgeber noch kein verhandelbares Angebot für die rund 200 000 Beschäftigten der privaten und öffentlichen Banken vorgelegt», sagte Roman Eberle, vom Verdi-Landesfachbereich Finanzdienstleistungen am Dienstag in Düsseldorf. Deshalb erhöhe die Gewerkschaft jetzt noch einmal den Druck.

  • Theater

    Di., 07.05.2019

    Rolando Villazón inszeniert Oper in Düsseldorf

    Rolando Villazón, Tenor, bei einer TV-Spendengala.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Startenor Rolando Villazón kommt in der nächsten Spielzeit als Opernregisseur nach Düsseldorf. Villazón werde die Oper «I puritani» von Vincenzo Bellini inszenieren, kündigte Generalintendant Christoph Meyer am Dienstag in Düsseldorf an. Die Premiere ist am 18. Dezember.

  • Nach «gründlicher Analyse»

    Do., 25.04.2019

    Deutsche Bank und Commerzbank brechen Fusionsgespräche ab

    Die Zwillingstürme der Deutschen Bank stehen vor der Zentrale der Commerzbank (hinten rechts) in Frankfurt am Main. Aus einer Fusion der Institute wird nichts.

    Aus der großen Banken-Hochzeit wird nichts - aller Werbung aus der Politik zum Trotz. Deutsche Bank und Commerzbank sehen keinen Sinn in einem Zusammenschluss.

  • Theater

    Mi., 24.04.2019

    Wasserschaden an Duisburger Theater: Oper in Mercatorhalle

    Feuerwehrleute stehen vor dem Stadttheater.

    Duisburg (dpa/lnw) - Nach dem Wasserschaden am Theater Duisburg weicht die Deutsche Oper am Rhein mit acht von neun geplanten Vorstellungen in die Mercatorhalle aus. Die Veranstaltungen im Mai sollen konzertant - also ohne Bühnenbild und Kostüme - in der benachbarten Konzerthalle stattfinden, teilte die Oper am Mittwoch mit. Dazu gehörten unter anderem die Premiere der Neuinszenierung von Richard Wagners «Götterdämmerung» am 5. Mai und Verdis Oper «Don Carlos». Der Ballettabend im Mai hingegen müsse abgesagt werden, weil keine passende Ersatzstätte gefunden worden sei. Laut eigenen Angaben bietet das Theater Duisburg Platz für 1117 Menschen, die Mercatorhalle hat 1665 Sitzplätze.

  • Arbeitgeberverband BDA

    Mi., 24.04.2019

    Arbeitgeber sehen Fachkräftemangel durch Frührente verstärkt

    Ein Senioren-Paar auf einer Bank an der Elbe. Seit Juli 2014 können Arbeitnehmer nach mindestens 45 Jahren Einzahlung in die Rentenkasse bereits ab 63 Jahren abschlagsfrei in Rente gehen.

    Hunderttausende Arbeitnehmer sind abschlagsfrei mit mindestens 63 in Rente gegangen. Arbeitgeberverbände warnen vor einer Ausweitung des Fachkräftemangels. Es gibt aber auch andere Stimmen.

  • Geldregen mit Nebenwirkungen?

    Mo., 22.04.2019

    Kritik an hohen 5G-Auktionserlösen

    Vor fast fünf Wochen startete die Auktion von 5G-Frequenzen.

    Die Auktion von 5G-Mobilfunkblöcken will kein Ende nehmen: Seit Mitte März liefern sich vier Telekommunikationsfirmen ein Wettbieten bei der Bundesnetzagentur. Schon jetzt ist klar: In die Staatskassen kommen Milliarden. Ein Grund zur Freude?

  • Telekommunikation

    Mo., 22.04.2019

    Kritik an hohen 5G-Auktionserlösen

    Mainz (dpa) - Die unerwartet hohen Staatseinnahmen aus der Versteigerung von 5G-Mobilfunkfrequenzen stoßen auf scharfe Kritik. In seltener Einigkeit monierten Vertreter der FDP, der Grünen und der Gewerkschaft Verdi, dass den Mobilfunkfirmen dadurch weniger Geld zur Verfügung stehe. Das könnte ein Bremsklotz sein beim anstehenden Netzausbau. 5G sei komplettes Neuland, der Ausbau werde aufwendig und teuer - umso unverständlicher sei es, dass die Unternehmen dann noch viel zahlen müssen, sagte Verdi-Fachmann Christoph Heil. «Jeder Euro ist wichtig, der in der Branche bleibt.»