VfL Senden



Alles zur Organisation "VfL Senden"


  • Fußball: Landesliga 4

    So., 20.10.2019

    Senden, wer sonst? – Nächster VfL-Derbysieg über den SV Herbern

    Philip Just, hier im Duell mit VfL-Kapitän Joshua Dabrowski (Nr. 19), hatte sich die Rückkehr in den Sportpark etwa anders vorgestellt.

    In der Vorsaison hatte der SV Herbern in beiden Altkreis-Derbys wenig zu bestellen. Und auch diesmal hieß der Sieger VfL Senden. 3:1 (0:1) stand es nach 90 Minuten im Sportpark. Dabei sah es lange so aus, als würden die Blau-Gelben im Sportpark triumphieren.

  • Fußball: Landesliga 4

    Fr., 18.10.2019

    Zurück zu alter Stärke – VfL Senden und SV Herbern in Derby-Form

    Felix Berning (M.) und Co. kauften den Blau-Gelben (hier: Marcel Scholtysik) in der Vorsaison beide Male den Schneid ab.

    Der VfL Senden hat am Sonntag den SV Herbern zu Besuch. In der Vorsaison gewann die Elf von André Bertelsbeck beide Derbys. Dafür waren die Blau-Gelben zuletzt beeindruckend stabil.

  • VfL Senden baut mit Hilfe von Gemeinde und Sponsoren Umkleide in Eigenregie

    Di., 15.10.2019

    Mit vereinten Kräften zum Erfolg

    Gemeinsam mit Bürgermeister Sebastian Täger (6.v.l.), dem VfL-Vorsitzenden Gerd Buchholz (5.v.l.) und Architekt Bernd Sparenberg (2.v.l.) führten Vertreter des VfL, des Bauunternehmens Alba, der Verwaltung und Politik den ersten Spatenstich aus.

    Mit dem offiziellen „ersten Spatenstich“ haben die Arbeiten zum Bau des neuen, rund 600 000 Euro teuren Umkleidegebäudes des VfL Senden begonnen. Die Räumlichkeiten, die künftig den insgesamt 30 Mannschaften des Vereins zur Verfügung stehen, sollen im zweiten Quartal 2020 bezugsfertig sein.

  • Fußball: Landesliga 4

    So., 13.10.2019

    Erster Heimsieg macht Laune – spielfreudiger VfL Senden gewinnt

    Unnachahmlich: VfL-Goalgetter Rabah Abed besorgt in dieser Szene die Führung der Hausherren.

    Der VfL Senden kann doch noch vor eigenem Publikum gewinnen. Mit 3:1 (1:1) schlug die Elf von André Bertelsbeck Eintracht Ahaus. Ein Spieler der Hausherren stach dabei heraus.

  • Fußball: Frauen-Kreispokal

    Mo., 07.10.2019

    VfL Senden schnuppert an Pokalsensation

    Die Sendenerinnen – v.l.: Andrea Vollmer, Vanessa Piepenbreier, Marie Kunstleben, Linda Tenholt (verdeckt) und Mia Beck – ließen den haushohen Favoriten nur selten zur Entfaltung kommen.

    80 Minuten lang durften die Bezirksliga-Frauen des VfL Senden in Runde zwei des Kreispokals vom großen Coup träumen. Dass Cup-Verteidiger Wacker Mecklenbeck am Ende doch noch mit 3:2 (1:2) gewann, hatte der Westfalenligist vor allem einer Spielerin zu verdanken.

  • Fußball: Jugend Bezirksliga

    Mo., 07.10.2019

    U 15-Team von GW Nottuln gewinnt ohne zu glänzen

    Erzielte das Tor des Tages: U 15-Junior Luis Abeling (r.).

    Ein Sieg, ein Remis und eine Niederlage: Das ist die Bilanz der überkreislich spielenden Jugendfußballmannschaften von GW Nottuln am zurückliegenden Spieltag.

  • Fußball: Bezirksliga A- bis D-Junioren

    Mo., 07.10.2019

    A1 der Sportfreunde Lotte feiert 3:0-Sieg

    Die C-Junioren des SC Preußen Lengerich (am Ball) kassierten gegen SG Coesfeld eine vermeidbare 2:3-Niederlage.

    Die B-Junioren-Fußballer von Eintracht Mettingen haben den Bock in der Bezirksliga am fünften Spieltag umgestoßen und mit einem 3:2-Sieg beim VfL Senden den ersten Dreier eingefahren. Das erfolgreichste TE-Team sind die C-Junioren der Ibbenbürener SV.

  • Fußball: Landesliga 4

    So., 06.10.2019

    Druckabfall in Altenberge – VfL Senden gewinnt 3:0

    Siegten in Altenberge und reichten die rote Laterne an den TuS weiter: Mirsad Celebic (r.) und Co.

    Der VfL Senden hat beim TuS Altenberge mit 3:0 (1:0) gewonnen und das Tabellenende verlassen. Die schönste Kombination gab’s erst in der Nachspielzeit.

  • Fußball: Landesliga 4

    So., 06.10.2019

    TuS Altenberge nicht wiederzuerkennen

    Felix Risau (am Boden) wird in letzter Sekunde von Sendens Gegenspieler am Torschuss gehindert. Am Ende unterliegt der TuS Altenberge gegen den VfL mit 0:3.

    Mit einer im Vergleich zum Spiel gegen Ahaus schwachen Leistung unterliegt der TuS Altenberge im Kellerduell gegen den VfL Senden mit 0:3 und steht nunmehr auf dem vorletzten Tabellenplatz.

  • Fußball: Kreispokal

    Fr., 04.10.2019

    Cup-Verteidiger Wacker Mecklenbeck zu Gast beim VfL Senden

    In Runde eins bezwangen Vanessa Piepenbreier (l.) und Co. Ottmarsbocholt mit 8:0. Am Sonntag ist Senden krasser Außenseiter.

    Der VfL Senden hat in der Runde der letzten 16 am Sonntag, 15 Uhr, Titelverteidiger Wacker Mecklenbeck zu Besuch. Die Gäste kicken zwei Klassen höher – und das ist nicht die einzige schlechte Nachricht für alle VfL-Fans.