VfL Senden



Alles zur Organisation "VfL Senden"


  • Fußball: HKM

    Fr., 18.01.2019

    Kreise laden zum Hallenkick

    Diese Szene aus dem Vorjahr – Hannes Arnschink von BWO Ottmarsbocholt schirmt den Ball vor Davensbergs Jahja Raed ab – wird sich bei der HKM 2019 nicht wiederholen: BWO hat seine Teilnahme abgesagt

    Die Fußballer von Davaria Davensberg und TuS Ascheberg laufen bei der Hallenkreismeisterschaft in Nienberge auf. Derweil spielen die Frauen von Fortuna Seppenrade und Union Lüdinghausen bei der HKM in Coesfeld um Tore und Punkte.

  • Fußball: HKM

    Mo., 14.01.2019

    Raus mit Applaus – VfL Senden und TuS Ascheberg scheitern früh, überzeugen aber

    Am Boden, aber nicht unzufrieden: die Spielerinnen des VfL Senden. Dem späteren Turniersieger Warendorf trotzte der hiesige Bezirksligist ein 2:2-Unentschieden ab.

    Für Bezirksligist VfL Senden und den TuS Ascheberg (Kreisliga B) war bei der Hallenkreismeisterschaft in Warendorf schon nach der Vorrunde Feierabend. Wieso die Trainer beider Teams trotzdem mit dem zeitigen Ausscheiden leben können . . .

  • Fußball: Hallenkreismeisterschaft

    So., 13.01.2019

    WSU holt sich mal wieder den Titel

    Die Fußballerinnen der Warendorfer SU haben sich den Hallenkreismeistertitel geholt. Das Team aus Ostbevern blieb in K.o.-Spielen hängen.

  • Fußball: 17. Frauen-HKM in Warendorf

    So., 13.01.2019

    Warendorfer SU holt sich nach Neunmetern den Titel

    Nach drei Jahren durfte am Sonntagabend die Warendorfer SU Mal wieder jubeln. Die Regionalliga-Fußballerinnen sicherten sich den Hallenkreismeistertitel.

    Nach drei Jahren ist es wieder soweit: Die Fußballerinnen der Warendorfer SU bejubeln nach einem Neunmeter-Krimi den Gewinn der Hallenkreismeisterschaft.

  • Fußball: Frauen-HKM

    Fr., 11.01.2019

    VfL Senden und TuS Ascheberg schielen auf die Endrunde

    Die ernste Miene täuscht: VfL-Coach Annika Scheunemann und Co-Trainer Dirk Michelt (halb verdeckt) hoffen vor allem darauf, dass ihre Spielerinnen Spaß haben bei der HKM.

    Der VfL Senden und der TuS Ascheberg sind in Warendorf am Start, der VfL sogar mit zwei Teams. Der SV Herbern ist nicht mit dabei. Und hat seine Gründe.

  • VfL Senden Altherren

    Mi., 09.01.2019

    Schäfers erhält zum 43. Mal das Vertrauen

    Während der Abteilungsversammlung wurden mehrere Ehrungen von Spielern vorgenommen.

    Willi Schäfers bleibt Abteilungsobmann der Altherren des VfL Senden. Zum 43. Mal wurde ihm auf diesem Posten das Vertrauen ausgesprochen. Auch sonst zeichnet die Kicker Konstanz aus.

  • Fußball: U 17-Turnier

    Mo., 07.01.2019

    Sensationssieg des VfL Senden beim Forum-Optik-Champions-Cup

    So sehen Sieger aus: die B-Junioren des Vfl Senden mit dem Siegerpokal beim Forum-Optik-Champions-Cup.

    Beim hochkarätig besetzten B-Jugend-Hallenturnier des VfL Senden bekam es der gastgebende Leistungsligist mit etlichen Westfalenligisten zu tun. Stoppen konnten die den VfL freilich nicht. Und noch eine Trophäe blieb im Sportpark.

  • Fußball: Davertpokal

    So., 06.01.2019

    Union-Coach Tobias Tumbrink auf 180

    Union-Mann Dmitrij Martel (r.) und Co. schieden in der Zwischenrunde aus.

    Union Lüdinghausen wäre mit einem Sieg über den VfL Senden im letzten Zwischenrundenmatch ins Halbfinale eingezogen. Doch zwei Menschen hatten was dagegen.

  • Fußball: Davertpokal

    So., 06.01.2019

    Münster 08 entthront SV Herbern

    Bezwang im Finale den SV Herbern mit 5:4: der SC Münster 08. Für die Kanalkicker war es der zweite Turniersieg nach 2011.

    Nicht Turnierfavorit und Titelverteidiger SV Herbern hat die 33. Auflage des von den WN präsentierten Davertpokals gewonnen, sondern B-Ligist SC Münster 08. Die Freude von Ausrichter Davaria Davensberg über Platz drei war ein wenig getrübt.

  • Fußball: Davertpokal

    So., 06.01.2019

    Zweiter Turniertag ganz in Blau-Weiß

    Der SV Herbern 2 schied als Gruppenletzter aus – hier Steffen Klüsener (v.l.), Patrick Ritz, Tobias Temmann und Torwart Sebastian Adamek gegen GW Amelsbüren

    Der zweite Turniertag stand ganz im Zeichen von Blau-Weiß: Beide Mannschaften von Davaria Davensberg kamen als Gruppenerste in die Zwischenrunde. Bezirksligist FC Nordkirchen enttäuschte und schied überraschend aus.