Viacom



Alles zur Organisation "Viacom"


  • Tech-Messe

    Mo., 06.01.2020

    Elektro-SUV-Showdown zum CES-Start

    Das SUV-Modell M-Byte des Herstellers Byton.

    Der eine hat ein Solardach, der andere ein Display größer als manche Fernseher: Mit Beginn der Elektroauto-Ära suchen Hersteller neue Argumente, um den Käufern einen Neuwagen schmackhaft zu machen.

  • Solardach gegen Riesendisplay

    Mo., 06.01.2020

    CES startet mit Showdown der Elektro-SUVs

    Das große Display in einem Prototypen des Byton M-Byte ist das Highlight des Elektro-SUVs. Alternative Modelle gibt es von den Konkurrenten Tesla und Fisker.

    Der eine hat ein Solardach, der andere ein Display größer als manche Fernseher: Mit Anbruch der Elektroauto-Ära suchen Hersteller neue Argumente, um den Käufern einen Neuwagen schmackhaft zu machen.

  • Gemeinschaftsprojekt

    Mi., 19.06.2019

    Neue Streaming-Plattform Joyn ist gestartet

    Fahri Yardim (l) und Christian Ulmen sind mit der Comedyserie «Jerks» bei Joyn mit dabei.

    Joyn ist am Start. Mit der neuen Plattform sind die Angebote von 55 TV-Sendern mit einer App zu nutzen. Und nicht nur das. Im Angebot sind auch eigenproduzierte Serien. «Jerks» gehört dazu.

  • Free-TV-Angebot

    Di., 18.06.2019

    ProSieben startet seine Streaming-Plattform Joyn

    Fahri Yardim (l) und Christian Ulmen bringen die dritte Staffel von «Jerks» an den Start.

    Erwächst da eine Konkurrenz zu Netflix, Amazon Prime und Co.? ProSieben startet eine neue Streaming-Plattform, die den Namen Joyn trägt. Zum Start gibt es die dritte Staffel von «Jerks» - Previews und Originals sollen zukünftig aber nur im kostenpflichtigen Abo zu sehen sein.

  • Musikpreise

    Mo., 25.03.2019

    MTV Europe Awards 2019 wieder in Spanien

    Die Verleihung der MTV Europe Music Awards wird in Sevilla stattfinden.

    Nach Bilbao im letzten Jahr reist der MTV-Tross jetzt in den Süden Spaniens. Sevilla wird im November Gastgeber der MTV Europe Awards sein.

  • Medien

    Mo., 31.12.2018

    Musiksender Viva endgültig eingestellt

    Dieter Gorny, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Viva Media AG, steht vor dem Logo.

    Köln (dpa/lnw) - Nach etwas mehr als einem Vierteljahrhundert auf Sendung ist der deutsche Musikkanal Viva Geschichte. Am Montagmittag um 14 Uhr wurde der Kölner Sender, der einst Moderatoren wie Stefan Raab hervorbrachte, wie geplant endgültig abgeschaltet. Der letzte Musiktitel, den Viva spielte, war durchaus symbolisch: Es handelte sich um «Zu geil für diese Welt» von den Fantastischen Vier. 1993 war genau dieses Lied als erster Videoclip auf dem damals neuen Sender gezeigt worden. Viva endete so, wie es einst begann.

  • Medien

    Mo., 31.12.2018

    Ende einer TV-Ära: Musiksender Viva wird abgestellt

    Köln (dpa) - Nach etwas mehr als einem Vierteljahrhundert auf Sendung wird heute der deutsche Musikkanal Viva eingestellt. Der Sender hatte einst Moderatoren wie Stefan Raab, Charlotte Roche, Heike Makatsch, Sarah Kuttner, Matthias Opdenhövel und Oliver Pocher hervorgebracht. Das Aus hatte das Medienunternehmen Viacom bereits im Sommer angekündigt. Gestartet war Viva am 1. Dezember 1993 als deutscher Gegenentwurf zu MTV. Vor allem in den 90ern war der Sender stilprägend für Jugendkultur und Fernsehen.

  • Das letzte Fest

    Fr., 30.11.2018

    Viva wird 25 Jahre alt und macht die Musik aus

    Viva-Gründer Dieter Gorny wurde zum «Paten der Popmusik».

    Kaum ein Sender verkörperte so das Lebensgefühl der 90er Jahre wie Viva. Von dem einstigen Rausch ist allerdings nichts geblieben, Ende des Jahres wird die deutsche Antwort auf MTV eingestellt. Immerhin gibt es noch mal etwas zu feiern - man darf melancholisch werden.

  • #MeToo

    Mo., 10.09.2018

    Vorwürfe sexueller Belästigung: CBS-Chef nimmt seinen Hut

    Chefwechsel bei CBS: Les Moonves ist abgetreten.

    Die von der #MeToo-Bewegung angestoßene Welle von Enthüllungen lässt einen weiteren mächtigen Mann in der Unterhaltungs-Industrie seinen Job verlieren. Im Fall des CBS-Chefs Leslie Moonves kippt damit auch die Waage im Streit um die Zukunft des Fernsehkonzerns.

  • Nach 25 Jahren

    Do., 21.06.2018

    Musiksender Viva wird endgültig eingestellt

    Lang ist's her: Der Viva-Moderator Mola Adebisi posiert mit dem Logo des Musiksenders im Jahr 2003.

    Zu seinen besten Zeiten war Viva das, was heute alle Marken sein wollen: ein Lebensgefühl. Der Sender versuchte sich daran, Deutschland mal locker zu machen - und brachte dabei große Karrieren hervor, wie bei Stefan Raab. Nun ist bald alles vorbei. Ein Nachruf.