Vodafone



Alles zur Organisation "Vodafone"


  • Super-Vectoring

    Fr., 26.02.2021

    Deutsche Telekom forciert Glasfaser-Ausbau

    Auf lange Sicht verfolgen die Bonner das Ziel, dass bis 2030 alle Haushalte in Deutschland mit Glasfaser versorgt werden können.

    Wer einen Internetanschluss von der Telekom hat, der kommt in den meisten Fällen über dünne Kupferkabel ins Netz. Nun steuert der Bonner Konzern um und nimmt ein reines Glasfasernetz in den Fokus.

  • Unklarheit über Standort

    Mi., 24.02.2021

    Vodafone baut neuen 5G-Sender in Steinfurt

    Vodafone möchte in Steinfurt bis zur Jahresmitte einen 5G-Sendemast errichten.

    Der Mobilfunkbetreiber Vodafone wird bis Mitte des Jahres in Steinfurt eine Sendestation für die neue und deutlich schnellere 5G-Breitband-Technologie bauen.

    Wie der Provider weiterhin mitteilt, hat er gerade in Lengerich und Hopsten je eine 5G-Sendeeinheit in Betrieb genommen. Neben Steinfurt sollen Emsdetten und Ibbenbüren bis zur Jahresmitte Standorte für 5G-Sender werden. Mittelfristig, so Vodafone, soll der gesamte Kreis durch den neuen Standard abgedeckt werden: „So wie es bei LTE bereits heute nahezu der Fall ist.“

  • Telekommunikation

    Mi., 24.02.2021

    Vodafone-Funkturmsparte soll bald an die Börse kommen

    Ein Vodafone-Funkturm in einem Waldstück in Heiligendamm, Mecklenburg-Vorpommern.

    Premiere für Vodafone: Der Konzern will einen beachtlichen Minderheitsanteil des Funkturmgeschäft an die Börse bringen. Auch Wettbewerber gehen ähnliche Wege.

  • Starten oder warten

    Di., 16.02.2021

    Lohnt sich 5G schon?

    5G-fähige Smartphones gibt es schon ab knapp 230 Euro, wie hier das Moto X 5G von Motorola. Allerdings können nicht alle Modelle auch alle in Deutschland genutzten 5G-Modi realisieren.

    Schnellster Download und kürzeste Reaktionszeiten - das versprechen 5G-Tarife im Mobilfunk. Aber braucht man das wirklich schon? Und ist das Netz überhaupt schon bereit?

  • Mobilfunk

    Mo., 15.02.2021

    Drillisch bekommt Roamingdeal

    1&1 Drillisch hat ein Vertragsangebot seines Wettbewerbers Telefónica für ein nationales Roaming angenommen.

    Bewegung in Deutschlands Mobilfunkbranche: Drei Handynetze gibt es hierzulande bisher, bald kommt ein viertes hinzu - einen Stolperstein hierfür hat der Neueinsteiger Drillisch nun aus dem Weg geräumt.

  • Tempo und Kapazität erhöht

    Mo., 08.02.2021

    Vodafone schaltet zusätzliches Frequenzband für LTE frei

    Das Vodafone-Logo ist an der Fassade der Firmenzentrale in Düsseldorf.

    Beim Ausbau des Mobilfunks in Deutschland geht es nicht nur um die fünfte Generation 5G. Auch bei Vorgängertechnik 4G werden Tempo und Kapazität hochgefahren. Ein neues Mobilfunk-Kapitel wird in Thüringen aufgeschlagen.

  • Internetprobleme bei Unitymedia

    Sa., 06.02.2021

    „User laden zu viele Bilder und Videos hoch“

    User rund um die Steinfurter Straße klagen über Probleme mit Unitymedia.

    Internetuser im Bereich rund um die Steinfurter Straße klagen über Probleme beim Surfen. Vodafone plant nun Bauarbeiten, die allerdings längere Zeit in Anspruch nehmen werden.

  • Weg mit den «Grauen Flecken»

    Di., 19.01.2021

    Mobilfunker wollen Funklöcher schließen

    Mobilfunkanbieter wollen an verschiedenen Standorten Sendetechnik und Antennen gemeinsam nutzen.

    Wer übers Land fährt, landet immer mal wieder im Funkloch. Das soll sich bald ändern - die drei deutschen Netzbetreiber öffnen sich auf dem Land gegenseitig ihre Antennen.

  • Mit Stahl und digital

    Di., 19.01.2021

    Was vor Fahrraddiebstahl schützt

    Vernetzte Sicherheit: Einige Hersteller wie etwa Riese & Müller bieten Ortungsmodule auch schon ab Werk an.

    Die Zahl gestohlener Fahrräder ist nach wie vor hoch. Gleichzeitig gibt es immer mehr Möglichkeiten, das Velo zusätzlich abzusichern, etwa durch GPS-Tracker oder andere elektronische Hilfsmittel.

  • Mobilfunknetz

    Mi., 13.01.2021

    An Autobahnen und ICE-Strecken jetzt besseres Internet?

    Nach eigenen Aussagen erfüllen die Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica nun eine staatliche Auflage zur Mobilfunk-Versorgung von ICE-Strecken. Alle Funklöcher sind damit aber nicht beseitigt.

    Wer im Zug durch Deutschland fährt, der ärgert sich immer mal wieder über Funklöcher oder Schneckentempo-Downloads. Die drei deutschen Netzbetreiber melden nun Fortschritte. Ob das stimmt, muss eine Behörde noch überprüfen.