Vossloh



Alles zur Organisation "Vossloh"


  • Verkehr

    Mo., 06.01.2020

    Ex-Bahn-Chef Grube soll Vossloh-Aufsichtsrat leiten

    Rüdiger Grube.

    Werdohl (dpa) - Der Verkehrstechnikkonzern Vossloh bekommt prominente Unterstützung. Der frühere Bahnchef Rüdiger Grube soll gerichtlich als neues Aufsichtsratsmitglied bestellt werden und anschließend den Vorsitz des Kontrollgremiums übernehmen, wie das Unternehmen am Montag in Werdohl mitteilte. Der Manager war von 2009 bis 2017 Vorstandschef der bundeseigenen Deutschen Bahn AG.

  • Verkehr

    Di., 22.10.2019

    Verkehrstechnikkonzern Vossloh verkauft US-Tochter

    Der Verkehrstechnikkonzern Vossloh hat seine schwächelnde US-Tochter Cleveland Track Material verkauft.

    Werdohl (dpa) - Der Verkehrstechnikkonzern Vossloh verkauft seine schwächelnde US-Tochter Cleveland Track Material (CTM). Der Vertrag mit dem Käufer sei am Dienstag unterzeichnet worden, teilte Vossloh in Werdohl mit. Die Gesellschaft soll demnach noch in diesem Jahr für umgerechnet rund 35 Millionen Euro an einen strategischen Erwerber übergehen.

  • Bahn

    Mo., 16.09.2019

    Vossloh trennt sich von Vorstandschef Busemann

    Vossloh trennt sich von Vorstandschef Busemann.

    Berlin (dpa) - Der Chef des Verkehrstechnikkonzerns Vossloh, Andreas Busemann, räumt seinen Posten bereits ein halbes Jahr vor Ablauf der vorgesehenen Amtszeit. Der Aufsichtsrat habe sich mit Busemann «einvernehmlich darauf verständigt», dass dieser sein Amt Ende September niederlegen werde, teilte Vossloh am Montagabend mit. Nachfolger Busemanns wird demnach der derzeitige Finanzchef Oliver Schuster. Busemann ist seit April 2017 Vorstandsvorsitzender bei Vossloh - sein Vertrag lief eigentlich noch bis Ende März 2020.

  • Börse in Frankfurt

    Mo., 26.08.2019

    Dax hält sich im Plus

    Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat seine frühen Gewinne am Montag zum Handelsschluss überwiegend halten können. Nachdem eine neue Zollspirale im Handelskrieg zwischen den USA und China die Anleger vergangene Woche vergrault hatte, sorgten Nachrichten vom ungebrochenen Verhandlungswillen beider Seiten für Erleichterung.

  • Verkehr

    Mo., 26.08.2019

    Vossloh verkauft Lokomotivenbau nach China

    Das Verwaltungsgebäude von Vossloh Locomotives in Kiel.

    Werdohl (dpa) - Der Verkehrstechnikkonzern Vossloh verkauft sein Lokomotiven-Geschäft nach China. Käufer sei CRRC Zhuzhou Locomotive, ein Tochterunternehmen des größten Schienenfahrzeugherstellers der Welt China Railway Rolling Stock Corporation (CRRC), wie Vossloh am Montag in Werdohl mitteilte. Der vereinbarte Kaufpreis werde sich - abhängig von der Entwicklung von Bilanzpositionen und einer Anpassung zum Vollzug - voraussichtlich auf einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag belaufen, erklärte das börsennotierte Unternehmen weiter.

  • Industrie

    Mi., 19.06.2019

    Thiele sichert sich Mehrheit an Vossloh bei Kapitalerhöhung

    Werdohl (dpa) - Der Hauptaktionär von Vossloh, Heinz Hermann Thiele, hat sich im Zuge einer Kapitalerhöhung die Mehrheit an dem Verkehrstechnikkonzern gesichert. Thiele habe Aktien entsprechend seiner Beteiligung von bisher 47,24 Prozent sowie weitere Papiere gezeichnet und komme nun auf 50,09 Prozent, teilte das SDax-Unternehmen am Mittwoch in Werdohl mit.

  • Industrie

    Di., 23.04.2019

    Vossloh auf Sparkurs: Rund 200 Jobs sollen gestrichen werden

    Werdohl (dpa) - Einem Umbauprogramm im Verkehrstechnikkonzern Vossloh sollen knapp 200 Stellen zum Opfer fallen. Man wolle profitabler werden und die Verschuldung senken, teilte das Unternehmen am Dienstag in Werdohl mit. Das sind fünf Prozent der Belegschaft - im Jahr 2018 hatte Vossloh im Schnitt rund 3800 Mitarbeiter. Wo genau in dem Unternehmen die Jobs gestrichen werden, ist noch unklar. Zudem hieß es, es werde eine «konsequente Überprüfung unprofitabler Aktivitäten» durchgeführt und an anderen Stellen werde gespart, zum Beispiel bei Investitionen.

  • Maschinenbau

    Fr., 03.08.2018

    Vossloh übernimmt Bahnschwellen-Hersteller Austrak

    Ein Schienenbefestigungssystem für Schottergleise und feste Fahrbahnen liegt auf dem Logo der Firma Vossloh.

    Werdohl (dpa/lnw) - Der Verkehrstechnikkonzern Vossloh übernimmt den Bahnschwellen-Hersteller Austrak in Australien. Der Kaufpreis liege voraussichtlich bei 50,5 Millionen Australischen Dollar (rund 32 Mio Euro), teilte das im SDax notierte Unternehmen am Freitag im sauerländischen Werdohl mit.

  • Bahn

    Mi., 04.01.2017

    Übernahme von Rocla Concrete durch Vossloh perfekt

    Ein Schienenbefestigungssystem liegt auf dem Logo der Firma Vossloh. 

    Werdohl (dpa) - Der Verkehrstechnikkonzern Vossloh hat die Übernahme des US-Unternehmens Rocla Concrete Tie unter Dach und Fach gebracht. Alle Kartellfreigaben seien erteilt worden, teilte das Unternehmen aus dem sauerländischen Werdohl am Mittwoch mit. Anfang Dezember vergangenen Jahres hatte Vossloh den Erwerb der US-Firma zu einem Preis von rund 117 Millionen US-Dollar (112 Mio Euro) angekündigt. Mit dem Zukauf wollen die Sauerländer das Kerngeschäft in den USA rund um die Bahninfrastruktur ausbauen.

  • Verkehr

    Mo., 05.12.2016

    Vossloh will mit Übernahme US-Geschäft ausbauen

    Ein Schienenbefestigungssystem auf dem Logo der Firma Vossloh.

    Werdohl (dpa) - Der Verkehrstechnikkonzern Vossloh will mit einem Zukauf sein US-Geschäft stärken. Das Unternehmen plane, die US-Firma Rocla Concrete Tie für rund 117,2 Millionen US-Dollar (111 Mio Euro) zu erwerben, teilte Vossloh am Montag mit. Ein Vertrag mit dem Finanzinvestor Altus Capital Partners II sei bereits unterzeichnet worden. Der Vossloh-Aufsichtsrat habe der Transaktion bereits zugestimmt. Die Übernahme soll, falls die Kartellbehörden zustimmen, Anfang 2017 vollzogen sein.