WDR



Alles zur Organisation "WDR"


  • Kriminalität

    Fr., 19.10.2018

    Illegales Autorennen in Sundern? Anklage gegen zwei Männer

    Vor dem Justizgebäude steht eine Satue der Göttin Justitia.

    Arnsberg (dpa/lnw) - Die Staatsanwaltschaft Arnsberg hat Anklage gegen zwei Männer erhoben, die sich ein illegales Autorennen mit tödlichem Ausgang geliefert haben sollen. Die Fahrer überholten sich am 1. August im sauerländischen Sundern dem Vorwurf zufolge immer wieder in hohem Tempo. Einer der beiden Wagen soll dann in ein unbeteiligtes Auto gerast sein, in dem eine Frau starb und vier weitere Mitfahrer schwer verletzt wurden, wie ein Sprecher der Behörde am Freitag sagte. Der WDR hatte zuerst berichtet.

  • Terrorismus

    Mi., 17.10.2018

    IS-Anschlag in Deutschland durch Behörden verhindert

    Berlin (dpa) - Den Sicherheitsbehörden ist es Medienberichten zufolge gelungen, einen Anschlag der Terrormiliz Islamischer Staat in Deutschland zu verhindern. Insgesamt hätten drei Teams nach Deutschland reisen sollen, um die Tat vorzubereiten und dann auch durchzuführen. Das berichteten NDR, WDR und «Süddeutsche Zeitung» gemeinsam sowie parallel dazu auch die «Zeit». In einer einjährigen Operation sei es gelungen, den Plan zu durchkreuzen. Die Bundesanwaltschaft bestätigte die Terrorpläne.

  • IS-Planungen durchkreuzt

    Mi., 17.10.2018

    Medien: Großer Anschlag in Deutschland verhindert

    Laut Medienberichten hat die Bundesanwaltschaft die Terrorplanungen bestätigt.

    Berlin (dpa) - Die Sicherheitsbehörden haben nach Medienberichten in einer mehr als einjährigen Operation einen Anschlagsplan der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) in Deutschland durchkreuzt.

  • Terrorismus

    Mi., 17.10.2018

    Medien: Großer Anschlag in Deutschland verhindert

    Berlin (dpa) - Die Sicherheitsbehörden haben laut Medienberichten einen Anschlagsplan der Terrormiliz IS in Deutschland durchkreuzt. Dazu hätten 2016 drei Teams von Attentätern nach Deutschland reisen sollen, um die Tat vorzubereiten und durchzuführen. Ziel sei möglicherweise ein Musikfestival gewesen, berichten NDR, WDR und «Süddeutsche Zeitung». Die Bundesanwaltschaft habe die Terrorplanungen bestätigt, meldet der NDR. Eine zentrale Rolle habe ein deutsches Ehepaar spielen sollen, das im Herbst 2015 nach Syrien ausgereist sei und sich dem IS angeschlossen habe.

  • Heimatverein Telgte

    Mi., 17.10.2018

    Dom in 600 Jahren erbaut

    Die Gruppe des Heimatvereins besichtigte die Studios des Westdeutschen Rundfunks in Köln und erfuhr dabei viel Wissenswertes.

    Dem WDR und der Kölner Altstadt stattete der Telgter Heimatverein einen Besuch ab.

  • Unfälle

    Mi., 17.10.2018

    Ätzende Gase: Sechs Mitarbeiter leicht verletzt

    Ein Rettungswagen im Einsatz.

    Werdohl (dpa/lnw) - Bei einem Chemieunfall in Werdohl sind mehrere Mitarbeiter eines Felgenherstellers leicht verletzt worden. Aus einem geplatzten Schlauch seien zwei Stoffe zu einer ätzenden Mischung zusammengeflossen, teilte ein Polizeisprecher am Mittwoch mit. Das Material sei demnach zu stark beansprucht gewesen. Sechs Mitarbeiter atmeten die dabei entstandenen Dämpfe ein, drei von ihnen wurden wegen Übelkeit und Herzrasen am Dienstagabend in ein Krankenhaus gebracht. Schwer verletzt wurde jedoch niemand. Die Feuerwehr war mehrere Stunden mit der Reinigung der Fabrikhalle beschäftigt. Zuvor hatte der WDR berichtet.

  • Literatur

    So., 14.10.2018

    Der neue «Räuber Hotzenplotz» wird zum WDR-Kinderhörspiel

    Eine Frau hält das Buch "Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete" in der Hand.

    Köln (dpa) - Schlapphut, Pfefferpistole und sieben Messer: Der Räuber Hotzenplotz ist zurück. Ende Mai erschien ein neues Buch mit dem Titel «Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete» - und daraus hat der WDR ein neues Kinderhörspiel gemacht. Zu hören ist es am kommenden Samstag (20. Oktober, 19.05 Uhr) auf dem Sender WDR5 und im Digitalprogramm KiRaKa. In die Rolle von Kasperl schlüpft der junge Schauspieler Max von der Groeben (26), bekannt aus dem Kinohit «Fack Ju Göhte». Als Erzähler ist der Münchner «Tatort»-Kommissar Udo Wachtveitl (59) dabei, den Hotzenplotz spricht der stimmgewaltige Schauspieler Waldemar Kobus (52).

  • Handel

    Do., 11.10.2018

    Suche nach Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub eingestellt

    Karl-Erivan Haub, damaliger Geschäftsführender Gesellschafter der Tengelmann-Gruppe, beantwortet Fragen der Journalisten.

    Mülheim (dpa) - Die Suche nach dem seit April in den Schweizer Alpen vermissten Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub ist eingestellt worden. «Wegen fehlender Erfolgsaussichten wird die Suche nicht fortgeführt», sagte eine Unternehmenssprecherin am Donnerstag. Das habe die Familien gemeinsam mit der Bergrettung Zermatt entschieden. Zuvor hatten «WAZ» und WDR darüber berichtet.

  • Talk im Forum zu „Zeit-Zeichen“

    Mi., 10.10.2018

    Geschichte wird lebendig erzählt

    „Geschichte lebendig machen“: Dr. Heiner Wember (l.) präsentierte beim „Talk im Forum“ die Sendung „Zeitzeichen / Stichtag“.

    Die Antwort auf seine Eingangsfrage hat Dr. Heiner Wember gleichermaßen überrascht und erfreut. „Wer kennt die Sendung WDR-Zeitzeichen /Stichtag?“ wollte der Stammautor von seinen Zuhörern wissen.

  • Wieder neue Baumhäuser

    Mo., 08.10.2018

    Polizei aus Hambacher Forst abgezogen

    Hampelmänner von Braunkohlegegnern hängen am Hambacher Forst am Straßenrand.

    Mehrere Wochen war die Polizei mit enormem Personalaufwand am Hambacher Forst präsent. Nach dem Erlass eines Rodungsstopps ist sie nun wieder weg. Aber nur vorerst - denn die Rodungsgegner sind schon wieder zurück.