WHO



Alles zur Organisation "WHO"


  • WHO mahnt zur Vorsicht

    Di., 27.10.2020

    Erste Intensivstationen in Europa überlastet

    Das medizinische Personal der Intensivstation der Klinik Casalpalocco am Stadtrand von Rom kümmert sich um Corona-Patienten.

    Zu wenig Intensivbetten, Mangel an Personal: Viele Ländern scheinen dem Ansturm der Corona-Patienten nicht mehr lange standhalten zu können. Auch die WHO warnt vor Überlastungen der Krankenhäuser.

  • Welt-Polio-Tag

    Sa., 24.10.2020

    WHO: 80 Millionen Polio-Impfungen wegen Corona verpasst

    Polio-Impfung in Pakistan: Ein geimpfter Junge wird am Finger markiert.

    Die Corona-Pandemie hat die Impfkampagne gegen Polio gestört. In einigen Ländern ist die Infektionskrankheit nach wie vor ein Problem.

  • Laut WHO wenig Nutzen

    Fr., 23.10.2020

    US-Arzneimittelbehörde lässt Remdesivir gegen Covid-19 zu

    Die US-Arzneimittelbehörde lässt Remdesivir zur Behandlung von Covid-19-Erkankungen zu.

    Seit Mai gab es bereits eine Notfallzulassung, nun hat die US-Arzneimittelbehörde das Medikament Remdesivir zur Behandlung von Covid-19-Erkrankungen offiziell zugelassen. Dessen Wirksamkeit ist allerdings umstritten.

  • «Unethisch und riskant»

    Di., 20.10.2020

    Drosten und Kollegen warnen vor Konzept der Herdenimmunität

    Virologe Christian Drosten warnt vor einer Corona-Strategie mit Herdenimmunität.

    Beschränkungen aufheben und einige wenige schützen? Mehrere deutsche Virologen halten das für keine gute Idee. Mit Blick auf die Fallzahlen hierzulande sprechen sie vom Beginn einer ungebremsten Ausbreitung - und denken über ein düsteres Szenario nach.

  • Covid-19-Therapie

    Fr., 16.10.2020

    Ernüchternde WHO-Ergebnisse zu Trump-Medikament Remdesivir

    Eine Ampulle des Medikaments Remdesivir.

    Remdesivir war das erste in Europa zugelassene Corona-Medikament. Einer neuen WHO-Studie zufolge soll es aber wenig helfen. Der Hersteller wehrt sich.

  • US-Ketchup kann teurer werden

    Di., 13.10.2020

    EU darf Milliarden-Strafzölle auf US-Importe verhängen

    Im Boeing-Fall entscheidet die WTO für die EU.

    Nach den US-Strafzöllen auf EU-Importe wegen wettbewerbsverzerrender Airbus-Subventionen ist die EU jetzt am Zuge: Weil die USA Boeing rechtswidrig förderten, darf die EU nun auch Strafzölle verhängen. Allerdings deutlich weniger als gewünscht.

  • Flugzeugbau

    Di., 13.10.2020

    EU darf Strafzölle auf US-Importe in Milliardenhöhe verhängen

    Genf (dpa) - Die EU darf im Handelsstreit um US-Subventionen für den Flugzeugbauer Boeing gegen die USA Strafzölle im Umfang von knapp vier Milliarden Dollar (3,4 Mrd Euro) verhängen. Das gab die Welthandelsorganisation (WTO) am Dienstag in Genf bekannt.

  • Letzte Runde

    Do., 08.10.2020

    Noch zwei Kandidatinnen für Chef-Posten bei der WTO

    Yoo Myung Hee aus Südkorea, Kandidatin für das Amt der Generaldirektorin der Welthandelsorganisation (WTO).

    Das Ringen um den Chefposten der WTO geht in die letzte Runde. Wie immer geht es wenig um Kompetenz und viel um geopolitisches Geschacher. Erstmals sollen Afrika und Asien zum Zuge kommen.

  • Erholung dauert jedoch länger

    Di., 06.10.2020

    WTO: Welthandel weniger stark eingebrochen

    Container in der chinesischen Freihandelszone Shandong. Volkswirte rechnen mit einem Rückgang im globalen Warenhandel in diesem Jahr von 9,2 Prozent.

    Im April sah es nach einem furchtbaren Welthandelseinbruch aus. Die Zahlen sind weniger schlimm als die WTO-Ökonomen befürchtet hatten. Im kommenden Jahr sieht es dagegen schlechter aus als gedacht.

  • Corona-Impfstoff

    Di., 06.10.2020

    Biontech nimmt erste Hürde Richtung Zulassung

    Im April hatte Biontech als erstes deutsches Unternehmen vom zuständigen Paul-Ehrlich-Institut die Genehmigung für eine klinische Studie der Phase-I/II bekommen.

    Mit Biontech hat nun das zweite Unternehmen in Europa den Zulassungsprozess für einen Impfstoff begonnen. Eine Zulassung mit Auflagen wäre auch in der EU schon möglich, bevor die entscheidende Phase III der klinischen Prüfung abgeschlossen ist.